1. September 2020

September theme .:. Blazer & Jackets // Sew Your Wardrobe Basics

EN The September theme of #SewYourWardrobeBesacis is basic blazers and jackets. I'm in desperate need of some more blazers and in September I plan on making (at least) one. But again you can interpret this theme very widely. You can also make a jacket or a cardigan, depending on you wardrobe gap.
As I mentioned before, I'm on vacation so I got a head start to this theme before our departure. I made muslins of some of the following blazers and I'll give a quick review. Of course this is again just my pattern collection and my experiences with certain sewing patterns, some of the patterns I haven't muslined yet. And please don't forget all the other Indie pattern brands... I'm not very interested in a lot of Indie brands, because they doesn't make my size or they aren't my style, so feel free to use whatever pattern you like.

DE Das Thema von #SewYourWardrobeBasics im September ist Blazer und Jacken. Ich benötige dringend einen Blazer und das Thema ist auch irgendwie eine Fortsetzung des August Themas "Arbeitskleidung". Das Thema soll aber wieder relativ weit gefasst sein: es muss kein klassischer Blazer sein, genauso gut könnt Ihr Euch auch Jacken und Cardigans (Strickjacken) nähen. Es kommt ganz darauf an, welche Lücke Ihr in Eurem Kleiderschrank schließen möchtet.
Wie ich bereits im letzten Blogpost erwähnt habe, sind wir gerade im Urlaub, deshalb habe ich mir schon vor unserer Abreise ein paar Gedanken und sogar Probemodelle gemacht. Im Folgenden sich Euch ein paar Schnittmuster vor, die ich entweder in meiner Schnittmuster-Sammlung habe oder die ich sogar schon genäht bzw. zumindest einen Probemodell gemacht habe. Darunter sind dann auch ein paar Schnitte, die nicht funktioniert haben. Allerdings gibt es natürlich noch sehr viel mehr Schnittmusterdesigner, die ich hier nicht vorstelle. Meistens habe ich von diesen Designern keine Schnitte, weil sie nicht in meiner Größe erhältlich sind oder mir der Kleidungsstil nicht gefällt (oder aber vielleicht kenne ich auch einige gar nicht). Vielleicht kennt Ihr Euch da ja besser aus, dann freue ich mich, neue Schnittmusterdesigner kennenzulernen.

EN Burda style 10/2010 #108: I made this blazer before (here is my review) and had to make a full bust adjustment. The adjustments took a lot of time, but now the fit is great. I really like this pattern and would love to make this again.

DE Burda style 10/2010 #108: Diesen Blazer hatte ich bereits genäht (meine Schnittmusterrezension lest Ihr hier). Ich musste eine Oberweitenanpassung machen, was extrem viel Zeit in Anspruch genommen hat. Da mir der Schnitt jetzt aber sehr gut passt, würde ich ihn gerne noch einmal verwenden.

EN Butterick B5926: This pattern is designed for stretch knit fabrics. On the envelope the pattern looks nicely shaped around the waist, but when I made a muslin, the fit was very boxy. I'd need to do a few adjustments and the overall fit wasn''t good on me (around the shoulders and the bust, even with a FBA). Over all I dind't like the pattern very much.

DE Butterick B5926: Dieses Schnittmuster ist für schwere Wirkware, z.B. Romanitjersey, konstruiert. Auf dem Umschlag sieht der Blazer figurbetont und tailliert aus, als ich davon ein Probemodell angefertigt habe, war der Schnitt aber sehr kastig. Allgemein mochte ich den Sitz an mir überhaupt nicht (zu weite Arme, Sitz an den Schultern und an der Oberweite, trotz Anpassung). An diesem Schnitt müsste ich weitere Änderungen vornehmen, darauf hatte ich keine Lust, also habe ich ihn bei Seite getan.

EN Mimi G for Simplicity S1167: Deep down in my collection I found this gem, but I think this pattern is out of print for a long time now? I couldn't find it anywhere on Ebay, Etsy nor Amazon. But I really like the style of view D (I also heard good things about the trousers view B). I haven't tried this pattern, but really want to.

DE Mimi G für Simplicity S1167: Ganz tief in meiner Sammlung vergraben habe ich diesen tollen Schnitt gefunden. Ich habe schon viel Gutes über die Hose Modell B gehört, aber auch der Blazer gefällt mir gut (hier müsste ich aber eine Oberweitenanpassung machen). Bisher habe ich noch keines dieser Schnitte probiert, aber ich bin neugierig geworden. Scheinbar wird der Schnitt aber schon eine ganze Weile nicht mehr hergestellt? Ich konnte ihn weder auf Ebay, Etsy, noch auf Amazon finden.

EN Simplicity S1421: I haven't tried this pattern yet, but it's in my collection. I liked the different views with or without lapels. The pattern also comes with different cup sizes, which is always great. Simplicity patterns are always very wide around the shoulders, at least on me (I have narrow shoulders), so I'm pretty sure I need to make adjustments there, too.

DE Simplicity S1421: Von diesem Schnitt habe ich noch kein Probemodell gemacht. Mir gefielen die verschiedenen Optionen des Revers A und B, außerdem sind im Schnittmuster schon verschiedene Schnitteile für A-D Körbchen enthalten. Einzig die Schulterweite könnte zum Problem werden, Simplicity Schnitte sind für mich oft an den Schulern zu weit.

EN Burda style #6985: I made a muslin of the blazer, view B, but even with three muslins I couldn't get the fit right around the bust. I didn't continue, because I lost my interest. This was such a time and fabric waste and still the fit wasn't right. I went with another blazer pattern, please read on.

DE Burda style #6985: Ich habe ein Probemodell nach Modell B gemacht und trotz dreier Probeteile habe ich den Sitz an der Brust einfach nicht hinbekommen. Irgendwann war ich so genervt, weil es Zeit- und Stoffverschwendung war, dass ich es gelassen habe. Außerdem habe ich einen anderen Blazerschnitt gefunden, der besser sitzt... lest dazu weiter.

EN Closet Core Patterns - Jasika Blazer: I made a lot of muslins troughout the last few month (I had this blazer theme in mind for quite some time now) and the Jasika blazer muslin with a D-Cup alteration (different cup sizes are included in the pattern) was very promising. I'll give this pattern a go during September.

DE Closet Core Patterns - Jasika Blazer: Ich habe vor einer Weile ein Probemodell des Jasika Blazers mit D-Körbchen gemacht (im Schnitt sind verschiedene Oberweiten enthalten) und der Sitz war sehr vielversprechen, es sind nur noch kleine Änderungen nötig. Ich werde diesen Schnitt auf jeden Fall im September ausprobieren.

EN Butterick B6641: I haven't tried this pattern, but I like the collar a lot. Again seperate pattern pieces for different cup sizes are included. But I still need to make a muslin.

DE Butterick B6641: Dieses Schnittmuster habe ich noch nicht probiert, aber ich finde die Ausschnittvariante toll. Der Schnitt enthält ebenfalls verschiedenen Schnittteile für verschiedene Körbchengrößen, trotzdem müsste ich zunächst ein Probemodell machen. Ich befürchte auch hier zu weite Schultern, außerdem müsste ich den Brustpunkt ändern.

EN Simplicity S8844: Again I made a muslin of this pattern. I went one size down, but the fit was awful. The shoulderns were 2cm too wide on each side, I looked like a rugby player in full gear. The pattern comes with different cup sizes, but the bustpoint doesn't sit right, so I would need to change that, plus the awful wide shoulders. Got frustrated, didn't finish the alterations. I'm also not a huge fan of the princess seam, I really don't like the look of a seam from shoulder to hem, I prefer bust darts.

DE Simplicity S8844: Von diesem Schnitt habe ich wieder ein Probemodell angefertigt. Ich habe eine Größe kleiner zugeschnitten, weil die Simplicity Schnitte für mich recht groß ausfallen. Aber wow, das war ein richtig mieses Ergebnis für mich: Schultern 2cm zu breit auf jeder Seite. Ich sah aus wie ein Rugbyspieler in voller Schulterpolsterung. Außerdem sind die Arme sehr weit und der Brustpunkt sitzt bei mir nicht richtig. Dieses Schnittmuster enthält ebenfalls verschiedene Schnittteile für unterschiedliche Oberweitenmaße. Trotzdem müsste ich noch so viel ändern... ich war einfach nur noch frustriert und habe die Änderungen nicht weiter verfolgt. Außerdem mag ich diese Wiener Nähe nicht. Ich finde, es sieht immer komisch aus, wenn eine Naht von den Schultern bis runter zum Saum verläft. Ich persönlich ziehe da Brustabnäher vor.

EN Vogue V7975: This pattern is designed for wool, tweed and boucle fabrics. I'd love to sew some kind of Chanel inspired jacket. I made a muslin, but again, I didn't like the front seam and the shoulders are quite wide. I also prefer a more fitted sleeve. All the sleeves in US patterns are so wide, I think Burda sleeves aren't that wide. Narrow sleeves make a more streamlined look, I think. Wide sleeves add to the width and make you look bigger then you are.

DE Vogue V7975: Dieses Schnittmuster ist für Woll- Tweed- und Bouclestoffe konzipiert. Ich würde ja auch zu gerne ein Chanel inspiriertes Jäckchen nähen... Von diesem Schnittmuster habe ich ebenfalls ein Probemodell angefertigt und auch hier mochte ich den Sitz an den Schultern nicht wirklich. Außerdem ist mir aufgefallen, dass bei US Schnitten die Ärmel immer sehr weit ausfallen, meiner Meinung nach hat Burda schmalere Ärmel. Die Ärmel geben einen Ausschlag bei der Proportion: weite Ärmel lassen einen weiter aussehen, während schmale Ärmel einen auch schmaler wirken lassen. Da ich schmale Schultern und Arme habe, bevorzuge ich den schmalen Burda sitz.

EN Vogue V1667: I think this pattern is from last years winter collection. I especially like the lapels, but the sleeve option on view A is bad. This pattern again comes in different cup sizes. After all my disasterous blazer muslins of the US pattern companies I didn't dare to make another muslin for the bin. I haven't tried it, but the look is nice and this kind of princess seam I like a lot more then the ones starting at the shoulder seam.

DE Vogue V1667: Ich glaube, das ist ein Schnitt aus der letzten Winterkollektion von Vogue. Ich mag besonders den spitzen Reverskragen, aber die Ärmel von Modell A sind fruchtbar. Dieses Schnittmuster enthält ebenfalls verschiedene Schnitteile für unterschiedliche Körbchengrößen. Nach den vielen missglückten US Schnittmuster Herstellern, hatte ich einfach keinen Nerv mehr, davon auch noch ein Probeteil zu nähen. Immerhin mag ich hier die Wiener Naht lieber, statt an der Schulter startet diese naht am Ärmelausschnit.

EN McCalls M8048 #JessaMcCalls (also in a digital version available): I like the simple shape of view A, hate view B and C (C ist very 90s). View A would make a great basic jacket and it's very easy to sew without lapels and pockets, a quick make. I haven't tried this pattern (includes different cup sizes), but I'm pretty sure I have to narrow down the shoulder width.

DE McCalls M8048 #JessaMcCalls (auch als digitale Downloaddatei zu haben): Mir gefällt die einfache Linienführung von Modell A sehr gut, Modell B und C gefallen mir nicht besonders (C sieht total nach 90er-Jahre aus). Modell A wäre ein tolles Basisteil und ohne Kragen und Taschen ist die Jacke auch schnell genäht. Das Schnittmuster enthält wieder verschiedene Schnittteile für die unterschiedlichen Oberweiten. Ich habe diesen Schnitt allerdings noch nicht getestet, bin mir aber ich sicher, ich müsste die Schulern verschmälern.

EN New Look N6645: This is a mix between a blazer and a cardigan. I like the shawl collar and imagine this made of some ponte knit fabric, easy to sew and easy to throw over any outfit to keep you warm. View A has bust darts, which makes a full bust adjustment very easy. But again, I haven't tried this pattern and I think I have never before used a New Look pattern at all... Do you have experiences with this pattern designer?

I hope you like my little insight in my pattern collection of blazers and you got some inspiration for your own blazer or jacket. Will you join me in #SewYourWardrobeBasics September making basic blazers? The presentation of your makes will be on September 29th.
Have a great week.
Sincerely,
Stef

DE New Look N6645: Modell A ist eine Mischung aus Blazer und Jacke. Der Schnitt hat einen Schalkragen und ist daher recht einfach und schnell genäht (Ich stelle mir die Jacke in einem Romanitjersey vor). Der Blazer hat Brustabnäher, da fällt mir eine Oberweitenanpassung leicht. Allerdings habe ich dieses Schnittmuster noch nicht getestet, ich glaube sogar, ich habe noch nie einen New Look Schnitt genäht. Habt Ihr da Erfahrungen?

Ich hoffe, Euch hat die kleine Einsicht in meine Blazer-Schnitt-Sammlung gefallen und Ihr fühlt Euch inspiriert, selbst einen Blazer zu nähen. Seid Ihr im September mit dabei und näht einen Basis-Blazer oder eine Basis-Jacke? Die Präsentation aller Teilnehmer ist, wie immer, am 29. des Monats.
Habt eine schöne restliche Woche.
Liebe Grüße
Stef

7 Kommentare:

  1. Tolles Thema und vor allem eine sehr aussagekräftige Schnittmustervorstellung Danke dafür! Wenn ich es schaffe, bin ich dabei. Dir noch einen schönen Urlaub. Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Da sind schöne Blazer bei! :D ich habe gerade einen Steppjersey für einen Blazer gekauft; mal gucken, was für einen ich nähe!
    Das Problem mit zu weiten Schultern habe ich auch immer (meine Schultern sind wirklich superschmal; ich bin sehr klein und schmal gebaut). Aber ich messe einfach vorm Zuschnitt die Schulterbreite - die Änderung zum Verschmälern der Schultern ist ganz einfach!

    AntwortenLöschen
  3. Ooh Stefanie, you read my mind. I've been absent for over 2 months from social media but recently bought some gorgeous wool fabric and a DP Studio tailored blazer pattern. Can I get it done in September I wonder? It's a big project but maybe this is the catalyst to jump beck to sewing.

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Thema. Ich mache mich gerade schlau auf wie viele verschiedene Arten man einen Reverskragen nähen kann. Habe den Burda Blazer Jacke 127 01/2011 probegenäht und musste nur wie immer die Schultern schnaler machen. Habe Oberweite 80 E.
    LG Mandy
    P.S. Burda Blazer Jacke 6669B F/S 2016 habe ich schon 3 mal genäht.

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein schönes Thema. Ich habe gerade Stoff für einen lässigen Cord Blazer gekauft. Dafür habe ich einen Schnitt aus der Fibre Mood ausgewählt. Da mir die Schnitte bisher so gut gepasst habe, hoffe ich damit auf eine sichere Bank zu setzen. Vielen Dank für die ausführliche Vorstellung der Blazerschnitte. Bisher habe ich nur Blazer aus Sweat bzw. Jersey genäht. Leider sind diese nicht so langlebig wie Blazer aus Wolle oder ähnlichen Materialien. Da ich sehr gerne Blazer trage, hoffe ich diesen Monat eine Lücke in meinem Kleiderschrank füllen zu können. Dir noch einen schönen Urlaub. LG Julia

    AntwortenLöschen
  6. Das Thema passt perfekt! Im Rahmen meines #makenine2020-Nähplans stand ohnehin ein Blazer an. Da kann ich mich wenigstens ranhalten, um das Projekt auch wirklich umzusetzen 😉!

    AntwortenLöschen
  7. Oh wow, das ist mal eine Herausforderung! Ich mag am liebsten figurbetonte, kurze Blazer mit Taschen, finde die aber wahnsinnig schwer zu nähen. Ich habe vor einigen Jahren mal einen gemacht aus einem leicht elastischen Jaquard, der mir aber nie so richtig gut gepasst hat (zu klein genäht).
    Eventuell probiere ich den Schnitt nochmal aus (Ist auch von Burdastyle). Ansonsten habe ich hier noch einen Schnitt für einen Blouson, den man sowohl elegant als auch eher lässig tragen kann.
    Bin schon gespannt auf deinen fertigen Blazer!

    AntwortenLöschen