29. August 2020

August Link up .:. Workwear // Sew Your Wardrobe Basics

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Pantsuit - handmade (pattern review below) / Hosenanzug - selbst genäht (Schnittmusterbesprechung siehe unten)
Tshirt - Uniqlo
Sandals / Sandalen - Gianvito Rossi
Bag / Tasche - Furla
Sunglasses / Sonnenbrille - Burberry
Necklace / Halskette - Alighieri


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter
EN Welcome to the August link up for the #SewYourWardrobeBasics theme "back to work / workwear". This month I had to work really fast and organised, because when you read this, I'm on summer vacation in the north of Germany (to visiting family and friends and to spend some days at the Baltic Sea). I started my project right at the beginning of August and almost finished it. You might have noticed that my jacket is missing some buttons? I really wanted to handsew the buttonholes, but didn't want to stress myself before we were leave. So I snaped the pictures without buttons and buttonholes. I'll sew the buttonholes after we're back in September.
This also means I won't be able to see your beautiful makes until I'm coming back, because we rented a house without internet access and I'd like to take advantage of this to unplug a bit and spend time with my husband, family and friends. So please don't be mad at me, when I'm not visiting your beautiful make right after you have postet it in the link up, I'll catch up on that when I'm back! ;)
But of course everyone is invited to post an August make of a basic piece for work. Add your Blogpost or Instagram Link to the Inlinkz link up tool and please visit the other makers and give them some feedback on their make. 
On the 1st of September I'll announce the theme for September per usual.

About my pantsuit / trousersuit pattern:
fabric: cotton jacquard with stretch (the black and white colourway is still available)
pattern: Burda #7637 (very old, maybe from the 2009?)
size: I chose the size after my bust, waist and hip measurements
fit: jacket - semi fitted; trousers - fitted
alterations: jacket: I made a small full-bust-adjustment; trousers: I added a bit more seam allowance at the sides, but I might take this in the next time. The trousers are not as fitted as I had hoped for, but I still like the fit. Since the wasitband is straight, I drafted a curved waistband. Finally I've lengthened the trousers, because I want to wear them in the colder month with black boots.
level: for advanced sewers
instructions: The instructions have illustrations and text and were easy to follow.
recommendation: I love both patterns and plan on using them again. The fit of the trousers is really nice and with a few tweaks this could be a great basic pattern for work trousers. On the jacket I love the collar and I'd sew this pattern again, too. I'm looking forward to wear this suit together or in other combination in the coming autumn and winter month to work.
Unfornunately I douldn't find the pattern online on Ebay or Etsy. 

I hope to see you again on September 1st for the announcement of the September theme of #SewYourWardrobeBasics.
Have a great weekend.
Sincerely,
Stef

DE Willkommen zum Link up des August Themas "Arbeitskleidung" meiner Nähchallenge #SewYourWardrobeBasics. In diesem Monat musste ich besonders organisiert sein, da wir, wenn Ihr das lest, gerade im Sommerurlaub in Nordeutschland sind (Familie und Freunde besuchen und ein paar Tage an der Ostsee verbringen). Daher habe ich gleich Anfang August losgelegt, damit ich noch rechtzeitig vor dem Urlaub fertig werde und Fotos machen kann. Fast hätte es auch geklappt. Vielleicht habt Ihr festgestellt, dass an meiner Jacke Knöpfe und Knopflöcher fehlen? Ich habe vor, die Knopflöcher von Hand zu nähen, da ich mich vor dem Urlaub aber nicht mehr stressen wollte, sondern die Knopflöcher in Ruhe arbeiten wollte, habe ich das tatsächlich auf nach dem Urlaub verschoben.
Leider kann ich so aber auch nicht sofort Eure tollen selbstgenähsten Basisteile sehen, die Ihr hier verlinkt. Ihr seid natürlich wie immer herzlich dazu eingeladen, Eure im August entstandenen Basisteile zu verlinken (einfach einen Link zu Eurem Blogpost oder Instagrambild im Inlinkz Feld oben hinzufügen). Da wir ein Ferienhaus ohne Internetzugang haben, möchte ich die Zeit auch bewusst genießen und das Handy gar nicht in die Hand nehmen. Ich werde Eure Beiträge also erst nach unserem Urlaub Anfang September sehen und kommentieren können. Seid daher nicht böse, wenn ich nicht gleich bei Euch vorbeischaue. Aber bitte schaut doch bei den anderen Beiträgen vorbei und hinterlasst einen Kommentar oder ein Herz. :)
Am 1. September veröffentliche ich aber, wie immer, das Thema zum September.

Zum Hosenanzug-Schnitt:
Stoff: Baumwolljacquard mit Elasthan (es gibt ihn noch in schwarz-weiß)
Schnittmuster: Burda #7637 (Ich glaube aus dem Jahr 2009???)
Größe: Ich habe mich nach meinen Oberweiten-, Taillen- und Hüftmaßen gerichtet.
Passform: Jacke - recht lockrerer Sitz, Hose - eher engerer Sitz (da ich aber an den Seiten ein wenig mehr Nahtuzugabe zugegeben habe, ist die Hose bei mir recht locker, das nächste Mal würde ich die einfach weglassen)
Änderungen: Jacke - Oberweitenanpassung; Hose - selbst konstruierter Formbund statt des geraden Bundes, Verlängerung der Beine, damit ich die Hose im Herbst und Winter mit Stiefeletten tragen kann
Schwierigkeitsgrad: für fortgeschrittene Näher/innen
Anleitung: Die Anleitungen umfasst Illustrationen und Text, daher kann man den einzelnen Schritten gut folgen.
Empfehlung: Ich finde das Schnittmuster spitze. Die Jacke würde ich auf jeden Fall so noch einmal nähen. Bei der Hose werde ich seitlich noch ein wenig wegnehmen, dann sitzt diese Hose noch etwas enger, das mag ich lieber.
Ich habe das Internet nach diesem Schnittmuster durchforstet, leider wurde ich bei Ebay und Etsy aber nicht fündig. Falls Ihr Mal das Glück habt, darüber zu stolpern, kann ich Euch das Schnittmuster sehr empfehlen.

Ich hoffe, wir sehen uns am 1. September zum nächsten #SewYourWardrobeBasics Thema.
Habt ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

24. August 2020

Basics for Men .:. Knipmode T-Shirt & Shorts

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

EN This is a turn: usually my husband takes all my outfit pictures, this time I'm the one behind the camera. It was long overdue to sew something for him to model in front of the camera (I'm not as near as good as my husband, but I think the pictures are quite all right). I made him the shorts during July and #SewYourWardrobeBasics July challenge, the tee I made back in June. I'm not used to sew for men, but I like the results, especially the tee got a lot of wear (yes, that print is a basic for him, he is known for printed t-shirts and shirts even at work).

About the t-shirt pattern:
fabric: linen jersey with palmprint
size: I chose the size after his bust measurement, then went down one size and made a size 52
fit: quite fitted, but not tight
alterations: He doesn't like V-neck t-shirts, so I made a crew neck instead (just rounded the front and made the neckline a bit higher).
level: for (advanced) beginners, who are experienced in sewing with knits
instructions: The instructions have no illustrations, just text (difficult for completely beginners)
recommendation: He loves this t-shirt and I'll make him some more. I highly recommend this pattern, it's a great basic tee pattern.

About the shorts pattern:
fabric: cotton-twill with a bit of stretch
size: I chose the size after his waist and hip measurements and made a size 54
fit: relaxed fit
alterations: He insisted in a lot of pockets, so I added one pocket with a zip (for his wallet) and one with a flap and button closure. I skiped the coin pocket.
level: for advanced sewers
instructions: The instructions have no illustrations, just text (difficult for completely beginners)
recommendation: He likes the shorts, but they are a bit wide around the butt (his usual problem), so he always needs to wear with a belt. I didn't want to size down, since I was afraid the waistband would be too tight (nothing worse then that!). I hope he will get some wear out of them on our upcoming vacation.
I hope you liked the switch up of photographers (me behind the camera), on August 29th will be the #SewYourWardrobeBasics finale for this month (the theme was "back to work / workwear"), then I'll be back in front of the camera. :)
Have a great start to your week.
Sincerely,
Stef

DE Das ist doch Mal ne Wendung! Ich stehe nicht vor, sondern hinter der Kamera. Ich dachte mir, es wird Mal wieder Zeit, dem Mann etwas zu nähen und da passte das #SewYourWardrobeBasics Thema vom Juli "Röcke / Shorts" ganz hervorragend (ich habe mir einen Rock genäht, er bekam eine Shorts). Das T-Shirt hatte ich schon im Juni genäht und ja, das ist für ihn ein Basic-Shirt, mein Mann ist bekannt für seine gemusterten Hemden und T-Shirts.

Zum T-Shirt Schnitt:
Stoff: Leinen Jersey mit Palmenprint
Schnittmuster: Knipmode / Fashion style 07/2017 #22
Größe: Ich habe mich nach den Brust- und Taillenmaßen gerichtet und habe dann eine Größe kleiner zugeschnitten (Größe 52). So sitzt das T-Shirt nicht ganz so locker.
Passform: körpernah, aber nicht eng anliegend
Änderungen: Da mein Mann keine V-Ausschnitte mag, habe ich einen runden Halsausschnitt zugeschnitten.
Schwierigkeitsgrad: einfach, für erfahrenere Anfänger, die mit Jersey umgehen können
Anleitung: Die Anleitungen umfasst keine Illustrationen, sondern nur Text, das könnte für absolute Anfänger schwierig werden.
Empfehlung: Mein Mann trägt das T-Shirt sehr gerne, der Leinen-Jersey ist angenehm und läst sich gut waschen. Das Schnittmuster ist ein toller Basischnitt für weiter T-Shirts. Ich denke, da werde ich ihm noch mehr nähen.

Zum Shorts Schnitt:
Stoff: Baumwoll-Twill mit etwas Elasthan
Schnittmuster: Knipmode 06/2020 #03 (die deutsche Ausgabe: Fashion style 07/2020 #03)
Größe: Ich habe mich nach den Taillen- und Hüftmaßen gerichtet, Größe 54
Passform: recht lockerer Sitz
Änderungen: Mein Mann bestand auf vielen Taschen, daher habe ich zwei zusätzlich am Oberschnenkel hinzugefügt: eine mit Reißverschluss (fürs Portemonnaie) und eine mit Klappe und Knopf
Schwierigkeitsgrad: für erfahrenere Näher/innen
Anleitung: Die Anleitungen umfasst keine Illustrationen, sondern nur Text, das könnte für absolute Anfänger schwierig werden.
Empfehlung: Bisher hat er die Shorts nur zwei Mal getragen, aber er ist damit ganz zufrieden. Am Po sitzen die Shorts sehr locker (das ist aber auch bei Kaufhosen so), die gehen also nur mit Gürtel. Ich wollte aber nicht eine Größe kleiner nähen, weil ich befüchtete, der Bund wird dann zu eng und es gibt wohl nichts schlimmeres, als ein kneifender Bund. Ich würde den Schnitt noch Mal nehmen, aber eventuell eben doch eine Größe kleiner probieren.
Im kommenden Urlaub wird mein Mann die Shorts sicherlich noch ein paar Mal zum Einsatz bringen.
Ich hoffe, Euch hat die kleine Abwechslung von Fotograf/in und Modell gefallen. Am 29. August ist das Finale des #SewYourWardrobeBasics August Themas "Arbeitskleidung". Dann stehe ich wieder vor der Kamera.
Habt einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von Stefanie T.

1. August 2020

August theme .:. Work wear & business attire // Sew Your Wardrobe Basics

EN Summer is in full swing here in the northern hemisphere and I know a lot of you are on vacation (some in your own country, some in neighbouring countries, still socially distancing)... my vacation just started, too. Since I'm such a slow seamstress I thought it would be smart to think about wardrobe basics I need when I go back to work in September. So the pieces will be ready to wear in a month! ;)
Since this is a very individual theme, I skip suggesting sewing patterns. This month it really depends on your work space and wardrobe needs. Some of you might need business attire such as a trouser suits and shirts (spoiler alert: there will be a whole month for making basic blazers), other may work (still) from home and want a pair of comfortable trousers with an elastic waist or maybe you take care of your children at home and want a new dress to be comfortable and chic at home and while picking up the little ones from kindergarten or school.
Ask yourself: What wardrobe basics do I really need for work? What will I wear the most?
Like I said in my last blogpost: I don't want to stress myself too much, but I'm in the need of some kind of trouser suit, something I can wear together and as seperates. I have a few viscose/rayon fabrics for shirts, too (something like this lights blue one or this tunic). Let's see how far I come.
I'm very curious about your work wear needs. Please tell me in the comments below about your sewing plans and your work wear wardrobe gap you'd like to fill in this month.
I hope you'll join me in August for another month of Sew Your Wardrobe Basics. The finale is on August 29th with the link up, where you can link to your make (blogpost or Instagram picture).
Have a lovely weekend.
Sincerely,
Stef

DE Der Sommer ist gerade in vollem Gange und ich weiß, dass viele von Euch im Urlaub sind, manche in Deutschland, andere in Nachbarländern in Europa... meine Ferienzeit hat auch eben erst begonne, trotzdem denke ich schon wieder an die Zeit nach dem Urlaub. Da ich eine so langsame Näherin bin, muss ich da immer ein bißchen vorplanen, damit ich die Kleidungsstücke auch fertig habe, wenn es im September weiter geht.
Da die Kleidung stark vom individuellen Beruf abhängt, hab ich versucht, das Thema so offen wie möglich zu gestalten. Es kommt auch sehr darauf an, was in Eurem Kleiderschrank überhaupt noch an Basics für die Arbeit fehlt. Manche benötigen vielleicht eher chicere Kleidungs wie einen Hosenanzug und Blusen (kleine Vorausschau: es wird noch einen ganzen Monat speziell zu Blazern geben), andere arbeiten vielleicht (weiterhin) von zu Hause aus und benötigen dafür eine bequeme Hose mit Gummizubund, wieder andere sind mit ihren Kindern zu Hause und schmeißen den Haushalt, wofür sie vielleicht ein neues Kleid nähen möchten, das gleichzeitig bequem und auch chic ist. Ihr seht, es ist ein Thema, das sehr weit gefasst werden kann.
Ihr müsst Euch also selbst fragen: Welches Basisteil fehlt mir für die Arbeit in meinem Kleiderschrank? Was werde ich sehr häufig tragen?
Wie ich es in meinem letzten Blogbeitrag schon geschrieben hatte: Ich möchte mich in diesem Monat nicht stressen, da ich mir in den letzten Monaten immer viel zu viel vorgenommen habe und dann enttäuscht war, wenn ich nicht alles umsetzen konnte.
Ich werde mir sehr wahrscheinlich einen Hosenanzug nähen, den ich dann sowohl als Ensemble wie auch separat tragen kann. Außerdem habe ich noch einige Viskosestoffe in meinem Lager, die perfekt für Blusen geeignet sind, z.B. nach Schnitten wie diese hellblaue Bluse oder diese Blusentunika). Mal sehen, was ich alles schaffe.
Ich bin neugierig, welche Kleidungsstücke Ihr in Eurem Kleiderschrank vermisst. Hinterlasst mir gerne in den Kommentaren unten Eure Meinung und Eure Nähpläne zum Thema "Arbeitskleidung".
Ich hoffe, Ihr seid im August bei einem weiteren Monat Sew Your Wardrobe Basics dabei. Am 29. August wird es, wie immer, das Finale mit Link up geben, bei dem Ihr Euren Link zum selbstgenähten Stück teilen könnt (z.B. Link zu einem Blogbeitrag oder einem Instagram Bild).
Habt ein schönes Wochenende und liebe Grüße
Stef