3. Juni 2020

The Striped Dress .:. Rio Ringer Dress by Truebias

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Dress - handmade (pattern review below) / Kleid - selbst genäht (Schnittrezension siehe unten)
Sneakers - Mango
Bag / Tasche - Chloé
Sunglasses / Sonnenbrille - Burberry
Lips / Lippenstift - Honest Beauty Tinted Lip Balm in Dragon Fruit

EN I bought this pattern of the Rio Ringer tee and dress right after the launch. I was in the market for a new T-shirt pattern and I like that the dress is included in the pattern, two pieces of clothing in one pattern, yay! After I made a top out of this black and white striped fabric I had just enough left to make the Rio Ringer dress for my sewing challenge #SewYourWardrobeBasics, the goal is to create wardrobe basics you can wear over and over again.

About the dress pattern:
fabric: viscose/rayon and poly blend ponte knit
size: I chose the size after my bust and hip measurements (the pattern has a lot of room around the hips, keep that in mind). The plus sizes (sizes 14-30) have a D-Cup included.
fit: fitted around the bust, loose around the hips
alterations: Since the pattern has already a D-Cup adjustment included, I didn't need a full-bust adjustment (Thank you Truebias!!!). The hips are a bit wide for me, so I had to take the sideseams in around 1,5cm from the waist to the hem. Since my ponte knit was quite thik, I changed the neck binding a bit and skipped the contrasting ribbing at the short sleeves.
level: for (advanced) beginners
instructions: The instructions are very nice, a lot of text and illustrations, perfect for beginners. Truebias made a Rio sew along in her Instagram Sories (still in her highlighs), too. I really enjoyed watching her, but I also learned a lot about sewing knits while watching her.
recommendation: The pattern is amazing! It'll be my basic tee pattern for the foreseeable future, I'm thinking about making a long sleeve version, too. I highly recommend the pattern! Sewing this dress was so much fun and a quick sew, too.
Have a great rest of the week.
Sincerely,
Stef

DE Ich habe mir das Schnittmuster des Rio Ringer T-Shirts und Kleides gleich nach der Veröffentlichung gekauft. Ich war schon länger auf der Suche nach einem T-Shirt Schnittmuster und was mir an diesem Schnitt besonders gefiel, ist die Größenauswahl. Die Plusgrößen (Größe 14-30) haben gleich ein D-Körbchen im Schnitt enthalten, das wollte ich unbedingt probieren.
Nachdem ich mir aus diesem schwarz-weiß gestreiften Stoff bereits ein Top genäht hatte, war gerade noch genug Stoff für das Kleid übrig. Entstanden ist das Kleid im Zuge meiner Nähchallenge #SewYourWardrobeBasics, bei der es darum geht, sich Basisteile zu nähen, die man immer und immer wieder tragen (und auch neu kombinieren) kann.

Zum Kleiderschnitt:
Stoff: Romanit Jersey (Viskose-Poly Mischung)
Schnittmuster: Rio Ringer T-Shirt und Kleid
Größe: Ich habe mich nach meinen Brust- und Hüftmaßen gerichtet und mich an der Tabelle auf der Homepage gerichtet (es gibt Standard- und Plusgrößen, an der Hüfte sind die Schnitte von Truebias großzügig geschnitten)
Passform: Oben eher körpernah, an den Hüften lockerer Sitz
Änderungen: Durch die bereist im Schnitt enthaltene Oberweitenanpassung an ein D-Körbchen, musste ich das nicht mehr selbst machen (Danke Truebias, das hat mich wirklich sehr gefreut!). Da der Schnitt an der Taille und Hüfte recht großzügig ausfällt, konnte ich ab der Taille an der seitlichen Naht 1,5cm wegnehmen. Mein Romanit ist recht dick, daher habe ich den Halsbeleg nur nach innen geklappt und mit der Zwillingsnaht festgesteppt (der Schnitt sieht eigentlich ein richtiges Einfassen vor, aber das hätte insdesamt 5 Lagen Stoff ergeben, das wollte ich nicht). Die Ärmelabschlüsse mit dem Bündchen gefielen mir für mein Kleid nicht, daher habe ich die Ärmel auch einfach mit der Zwillingsnadel versäubert.
Schwierigkeitsgrad: einfach, für Anfänger
Anleitung: Die Anleitung enthält viele Illustrationen und erklärende Texte, allerdings auf Englisch. Erfahrenere Hobbyschneider/innen können aber sicherlich auch etwas mit den Bildern anfangen. Außerdem hat Trubias in ihren Stories auf Instagram einen Sew Along veranstaltet (die Videos sind noch in ihren Highlights). Mir hat es Spaß gemacht zuzusehen, ich konnte mein Kleid nämlich erst danach anfangen, außerdem habe ich schon beim Zusehen eine Menge über die Verarbeitung von Jersey gelernt (da bin ich nämlich eher Anfängerin).
Empfehlung: Ich kann das Schnittmuster sehr empfehlen. Dies wird in nächster Zeit mein Basisschnitt für T-Shirts sein und ich würde auch sehr gerne noch eine Langamversion probieren. Es hat richtig Spaß gemacht, das Kleid zu nähen und dazu ist es auch ein recht schnelles Projekt.
Ich freue mich, auch dieses Mal wieder beim Me Made Mittwoch dabei zu sein und bin gespannt, was die anderen Teilnehmerinnen Schönes zeigen.
Habt eine schöne restliche Woche.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

13 Kommentare:

  1. Perfekt liebe Stef, dein komplettes Outfit gefällt mir. Überlege, ob ich dich jemals in solch sportlichen Schuhen gesehen habe :) Klasse und tolle Fotos, wie immer.
    L.G. Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      tja, das ist ja auch (Mal abgesehen von Sport-Turnschuhen) seit langem mein erstes Paar Sneakers. Normalerweise trage ich als "bequeme" Schuhe flache Slipper, aber ich dachte mir, für die Freizeit kann es auch Mal etwas lockrere sein! ;)
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
  2. Total schön geworden!
    Lässig-schicke Shirtkleider sind gerade sehr angesagt und bei dir finde ich die Passform richtig toll; ein bißchen Spiel, aber trotzdem figurnah.
    Ach und dein Styling ist, wie immer, perfekt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank, Susanne! :) Da ich an den Seitennähten 1,5cm zusätzlich weggenommen habe, bekam ich den eher figurnahen sitz, aber das Kleid fällt tatsächlich trotzdem locker.
      Herzliche Grüße, Stef

      Löschen
  3. Tolles Kleid und superschön gestylt.
    Kurz war ich irritiert über Hosenschnitt. Aber bei meinem Beitrag ist heute auch der Fehlerteufel am Werk.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      Danke für den Fehlerteufel, habe ich gleich verbessert! Bei vier Blogbeiträgen in den letzten sieben Tagen wird man schnell Mal wirr! ;)
      Liebe Grüße, Stef

      Löschen
  4. Mit dem Schnitt habe ich auch schon geliebäugelt, es bisher aber noch sein lassen, weil ich eigentlich schon einen funktionierenden T-Shirt habe, den ich verlängern könnte. Dein Kleid ist sehr schön geworden und steht dir ausgezeichnet!
    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Perfekt für Dich! Du kannst diese Streifen einfach super gut tragen und die Kleiderform ist ja sowieso Deins. Gefällt mir sehr gut. Über die Schuhe bin ich auch gestolpert :)), aber warum nicht, passt doch.
    LG vom Garnkistlein

    AntwortenLöschen
  6. Hach, ein Augenschmaus sind sie wieder, Deine Fotos. Aber Du in diesem Kleid - das ist natürlich auch ein superschönes Fotomodel. Steht Dir ausgezeichnet, passt perfekt und ist wie immer so akkurat genäht - Stichwort STREIFEN!
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  7. Ein tolles Basicteil und überhaupt finde ich es faszinierend, was Du allein die letzten Tage alles gezeigt hast - soviel nähe ich manchmal im halben Jahr nicht! Und trotzdem alles mit Bedacht und Plan - wirklich inspirierend :)

    Herzlichst, Anne

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein schönes und trotzdem überhaupt nicht langweiliges Basisteil.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja ein toller Stoff mit den breiten Streifen. Ich finde es hier auch gut, dass du die Ärmel so "clean" gesäumt hast, das passt sehr gut. Ein cooles Basicteil... LG Sarah

    AntwortenLöschen
  10. Nice Dress specially for Summer. This black and white dress fits you perfect and sneakers goes well with the look. Women's Tunic Tops are really best summer dresses for comfy look.

    AntwortenLöschen