6. November 2019

Nähstyle / Diana Nr. 72 Rock #16 .:. Urban Safari - my DIY capsule collection

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Shirt - handmade (pattern review here) - Bluse - selbst genäht (Schnittbesprechung hier)
Skirt - handmade / Rock - selbst genäht
Bag / Tasche - Maria Serpui
Sandals / Sandalen - Sam Edelman

EN I think this is my favourite handmade outfit and my favourite foto shoot of summer 2019. We took these pictures during our stay in Berlin in September (this is the area around Alte Nationalgalerie).
The shirt is McCall's M7629 and I reviewed the pattern in this blogpost.
The Skirt
pattern: This is a bit difficult, because the pattern I used is from a sewing magazine, which is sold in just a few european countries. In Germany it's called "Nähstyle" issue No. 72 (2019) pattern No. 16 , in the Netherlands "Diana Mode" No. 118, in France "Diana Couture" No. 104, in Italy "La Mia Moda" No. 21 and in Spain "Diana Moda" No. 95 (?)
size: I chose the size after my hip and waist measuremens in the magazine
fit: true to size
alterations: The pattern is designed for fabrics with a bit of stretch, since my linen fabric has no stretch, I added 1cm at all sideseams, during the fitting, I took some of the sideseam in. I added a button on the inside of the wrap piece for a better fit around the waist.
level: Quite easy for beginners, just be careful when you cut the wrap pieces, the right way round.
instructions: The instructions at least in the German issue is very short, so I didn't use the instructions at all and followed my own path.
recommendation: I highly recommend this pattern and hopefully I can make it again in some vlevet or amother fabric. If you have this pattern magazine or can easily get your hands on an issue, try the pattern. I really like it. There are even more patterns in this particular issue I want to try... well if I find the time *sigh*
I hope you're having a great week so far.
Sincerely,
Stef

DE Ich glaube, das ist nicht nur mein liebstes selbstgenähtes Outfit, sondern auch das schönste Fotoshotting des Sommers 2019. Die Bilder entstanden während unseres Aufenthalts in Berlin im September um die Alte Nationalgalerie herum.
Die Bluse McCall's M7629 hatte ich Euch das letzte Mal schon gezeigt (hier geht es zum Blogpost mit der Schnittbesprechung).
Der Rock:
Stoff: 100% Leinen (vorgewaschen) Schnittmuster: Nähzeitschrift "Nähstyle" (früher Diana Moden) Nr. 72, Modell 16
Größe: Ich habe mich nach meinen Taillen- und Hüftmaßen gerichtet und mich an der Tabelle in der Zeitschrift orientiert.
Passform: Die Größe stimmt mit der Maßtabelle im Heft überein. An der Hüfte sitzt der Rock eng, aber nicht zu eng.
Änderungen: Da das Schnittmuster für elastische Stoffe konzipiert ist, habe ich vorsichtshalber an den Seiten jeweils 1cm hinzugegeben, davon konnte ich bei der Anprobe aber wieder einiges wegnehmen (eventuell hat auch der Leinenstoff ein kleines bisschen nachgegeben?). Außerdem habe ich einen zusätzlichen Knopf an der Innenseite des Wickelrocks ( an der linken vorderen Rockbahn) hinzugefügt, da ich den Sitz so einfach noch besser finde.
Schwierigkeitsgrad: leicht, für Anfänger geeignet, nur beim Zuschneiden muss man die zwei verschiedenen Vorderteile beachten
Anleitung: Die Anleitung ist gefühlt noch kürzer als die in der Burda und das will was heißen. Da der Rock nicht sehr schweirig zu nähen ist, habe ich mir die Ableitung nicht groß angesehen, sondern bin meinen eigenen Weg gegangen.
Empfehlung: Ich finde den Rock toll und würde den Schnitt auch sehr gerne noch einmal verwenden, Mal sehen... die Zeit fehlt einfach immer wieder. Falls Ihr Euch das Heft im Sommer gekauft habt oder es noch nachkaufen könnt (ich glaube, beim OZ-Verlag bekommt man es noch), kann ich Euch den Schnitt sehr empfehlen. In der Ausgabe sind noch weitere Schnitte, die ich gerne probieren möchte.
Ich freue mich auch heute wieder beim MeMadeMittwoch dabei zu sein.
Liebe Grüße und eine schöne restliche Woche,
Stef
fotografiert von JFN

23. Oktober 2019

McCall's M7629 .:. Urban Safari - my DIY capsule collection

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Top - handmade / Oberteil - selbst genäht
Chino - bought and very old / gekauft und schon älter
Jacket - bought and very old / Jacke - gekauft und schon sehr alt
Bag / Tasche - Etsy
Loafers / Slipper - Sam Edelman
Bracelet / Armreif - Stella&Dot

EN I'm very sorry for the absence and for not posting last week... I came down with a cold and needed some rest.
Autumn is here and even though it's quite warm in the sun in the afternoon (sometimes even over 20°C), the mornings are quite chilly. During some warmer days I was able to wear this handmade shirt from my handmade "Urban safari" collection. I know this is a summer collection, but some pieces are great for transitioning into autumn... there are two more pieces I want to show you in the upcoming weeks and then I'm done.
The Shirt:
fabric: very soft cotton (100%)
size: I chose the size after my bust and hip measuremens on the envelope (I could have gone one size down, but then I needed a full-bust-adjustment)
fit: quite lose fitted
alterations: I skiped the pockets in the front, that's it. Next time I would maybe go one size down, since the pattern is very generous and make a full-bust-adjustment
level: quite easy for beginners, the collar could be a bit difficult
instructions: The instructions includes illustrations and text and was helpful and easy to follow.
recommendation: I love this shirt. It turned out exactly like I wanted it. If you'd like to make this shirt for autumn/winter I suggest view D with long sleeves. View A and B without a collar is a quick and easy make. Just keep in mind that the pattern is quite boxy. To give the shirt some shape I knotted the hem in the front.
I hope you're having a great week. See you next week for another handmade outfit.
Sincerely,
Stef

DE Entschuldigt meine Abwesenheit und den fehlenden Blogbeitrag in der letzten Woche. Mich hat eine Erkältung erwischt, weshalb ich pausieren musste.
Der Herbst ist auf dem Höhepunkt und auch wenn es in der Sonne nachmittags mit noch immer über 20 Grad bei uns noch fast sommerlich sein kann, ist es morgends doch schon recht kühl. Zum Glück hatte ich im September noch die Möglichkeit, die Bluse aus meiner selbstgenähten "Urban Safari" Kollektion zu tragen, denn ich liebe den Schnitt.
Zwar ist der Sommer schon um, ich habe aber noch immer zwei Teile aus meiner Kolletkion zu zeigen, dise eignen sich aber auch noch gut als Übergangskleidung, je nach Wetter. Diese Teile folgen dann in den kommenden Wochen, danach folgen dann richtige Herbst/Winter Projekte.
Zur Bluse:
Stoff: 100% superweiche Baumwolle
Schnittmuster: McCalls pattern #M7629, Modell C
Größe: Ich habe mich nach meinen Oberweiten- und Hüftmaßen gerichtet und mich an der Tabelle im Schnittmuster orientiert (Das nächste Mal könnte ich aber mit Sicherheit eine Größe kleiner zuschneiden. Der Schnitt fällt recht großzügig aus, allerdings müsste ich dann eine Oberweitenanpassung vornehmen).
Passform: recht lockerer Sitz 
Änderungen: Ich habe lediglich die Brusttaschen weggelassen, ansonsten habe ich nichts verändert.
Schwierigkeitsgrad: leicht, für Anfänger geeignet (einzig der Kragen könnte etwas mehr Geduld abverlangen)
Anleitung: Die Anleitung enthält Illustrationen und Text, ich fand die Anleitung gelungen und es war einfach zu folgen
Empfehlung: Ich liebe diese Bluse. Sie ist genau so, wie ich es mir erhofft hatte. Wenn Ihr lieber eine Bluse für den Herbst/Winter möchtet, empfehle ich Euch Modell D mit langen Ärmeln. Soll es besonders einfach und schnell gehen, empfehle ich die Modelle A und B ohne Kragenteil, so ist die Bluse wirklich super schnell fertig. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass der Schnitt recht locker ist, deshalb habe ich meine Bluse vorne geknotet, aber ich kann sie natürlich auch ohne Knoten tragen.
Ich hoffe, wir sehen uns nächste Woche wieder zu einem neuen selbstgenähten Outfit. Habt bis dahin eine schöne restliche Woche.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

9. Oktober 2019

Vogue patterns #V9008 & Colette patterns Sorbetto .:. Urban Safari - my DIY capsule collection

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Top - handmade / Oberteil - selbst genäht
Shorts - handmade / selbst genäht
Bag / Tasche - Etsy
Sandals / Sandalen - Next
Sunglasses / Sonnenbrille - Prada
Bracelets / Armreife - Stella&Dot

EN Not a Zebra but a Pony... well kind of a safari, right? ;-) This is my last handmade summer outfit, the upcoming blogposts of my handmade "Urban Safari" collection are more of transitional outfits (even though it's officially autumn/fall in Germany, it's still quite warm where I live). 
The shorts make their second appearance here on the blog, it's Vogue pattern V9008 (I wore them quite a lot during our vacation at the Sea), first I showed them here (here you also find my pattern review)  and I used the pattern for these zebra striped shorts, too.
For the top I used the Sorbetto top pattern by Colette patterns and skiped the front pleat. The pattern is free, you just have to subscribe to the newsletter. Personally I love the pattern, I made one Sorbetto top in 2017 and this one with flower print last year, both get worn a lot during summer. The pattern is simple (I didn't make any adjustments) and great for small fabric pieces.
Diane of Dream Cut Sew featured my blog in her latest "5 things inspiring me now" (Thank you Diane!), she wrote some lovely words about my blog, please take a look here. Diane sews amazing clothes, look at this puffed sleeve sweater! I love it. If you like her makes, please give her a follow!
Have a great rest of the week.
Sincerely,
Stef

DE Kein Zebra, aber zumindest ein Pony... also so ähnlich wie eine Safari, oder? ;-) Dies ist mein letztes selbstgenähtes Sommeroutfit, die nächsten Blogbeiträge sind eher Übergangsoutfits, gehören aber noch zu meiner "Stadtsafari" Kollektion. Es ist zwar offiziell Herbst, allerdings ist es bei uns doch noch recht mild (heute früh war mir in meiner Jacke sogar viel zu warm auf dem Weg zur Bahnhaltestelle).
Diese Shorts zeige ich Euch nun zum zweiten Mal, das liegt einfach daran, dass ich sie während unseres Urlaubs oft und gerne getragen habe. Der Schnitt ist Vogue V9008, nach dem ich auch diese Shorts mit Zebramuster genäht hatte.
Das Top habe ich bereits letztes Jahr vernäht und es auch hier schon gezeigt. Bei diesem Top habe ich die vordere Falte weggelassen, 2017 habe ich aber schon Mal ein Sorbetto Top mit vorderer Falte genäht (an beiden Oberteilen habe ich sonst keine Änderung vorgenommen). Beide trage ich im Sommer total gerne. Das Schnittmuster für das Top ist kostenlos, man muss sich allerdings für den Newsletter anmelden. Persönlich kann ich das Schnittmuster sehr empfehlen: der Schnitt ist super einfach und es ist perfekt für Reststücke aus denen man sonst nicht mehr viel nähen könnte.
Diane vom Blog Dream Cut Sew hat meinen Blog in ihrem Blogbeitrag "5 things inspiring me now" erwähnt, hier geht es zum Beitrag. Diane näht selbst tolle Kleidungsstücke, zum Beispiel finde ich ihren Pullover mit Puffärmeln großartig. Wenn Euch Dianes selbstgenähte Stücke auch gefallen, folgt ihr doch, sie freut sich sehr darüber.
Ich wünsche Euch eine schöne restliche Woche.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

2. Oktober 2019

Vogue patterns #V9131 & LMV Capri .:. Urban Safari - my DIY capsule collection

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Top - handmade / Oberteil - selbst genäht
Trousers - handmade / Hose - selbst genäht
Jacket / Jacke - H&M
Loafers / Slipper - Sam Edelman
Bag / Tasche - Etsy
Sunglasses / Sonnenbrille - Prada

EN Two of my favourite sewing patterns of summer 2019 in one outfit: Vogue #V9131 black trousers and La Maison Victor (this is a sewing magazine) Capri top. The pattern of the top I used twice to make this flower print version and this linen-blend cream version, which I showed last time. I gave my full pattern review of the La Maison Victor Capri top here in this blogpost. And the fun part of this top: it's reversible! In todays blogpost I wear the pink/flower print side, in this post I showed the cream/flower print one. So basically you get two tops in one! Yay!
The trousers pattern I already reviewed here, too. Since I haven't had black trousers in my wardrobe and thought it would be a great addition, I used the pattern again... and let me tell you: I wore these black trousers a lot! It's really a great basic wardrobe staple.
This outfit were perfect for our city trip to Stralsund, a small town at the Baltic Sea in the north of Germany. We tried to catch some of the beautiful buildings of this city, but as always the pictures don't do the architecture justice. The daytrip to Stralsund was great, I can highly recommend, if you're near there.
Tomorrow is bank holiday in Germany, because of the German Unity Day and I hope I can get some sewing done. Since I went back to work after our vacation I didn't get much done.
Have a great rest of the week.
Sincerely,
Stef

DE Zwei meiner liebsten Schnittmuster des Sommer 2019 in einem Outfit: Vogue #V9131 Hose und La Maison Vistor Capri Top. Den Schnitt des Oberteils habe ich in diesem Sommer zwei Mal genäht: die heute gezeigte Version mit Blumenprint und die letztes Mal gezeigte cremefarbene Version aus Leinen-Viskose-Mix. Eine Schnittbesprechung für das Capri Top habe ich auch schon gegeben, die könnt Ihr hier nachlesen.Aber das Beste kommt noch: das Top ist gedoppelt und man kann es beidseitig tragen: die eine Seite zeige ich heute (rosefarbener Grund mit Blumenprint), die cremefarbene Version mit Blütenprint habe ich bereits hier gezeigt. Man bekommt also zwei Oberteile in einem! Yay!
Auch vom Hosenschnitt habe ich bereits eine Schnittmusterbesprechung veröffentlicht (hier nachzulesen). Ich hatte lange Zeit keine schwarzen Teile in meinem Kleiderschrank und dachte mir, es wäre vielleicht an der Zeit für eine Hose, da man Schwarz ja zu vielem kombinieren kann. Da ich den Schnitt schon getestet und nach meinen Bedürfnissen abgeändert hatte, habe ich ihn kurzerhand noch einmal verwendet. Und was soll ich sagen? Ich habe meine schwarze Hose über den Sommer richtig oft getragen, denn sie passt sowohl zu meiner Arbeits-, wie zu meiner Freizeitgarderobe. Das war ja genau mein Ziel, als ich meine selbstgenähte Kollektion im Frühjahr angefangen habe.
Das Outfit war auch perfekt für einen Städtetrip nach Stralsund. Die Stadt ist wunderschön und die Bilder können nur einen Bruchteil der tollen Architectur einfangen. Uns hat der Ausflug nach Stralsund sehr gut gefallen und ich kann Euch einen Besuch nur ans Herz legen, falls Ihr in der Nähe seid.
Morgen ist ja Feiertag und ich hoffe Mal wieder etwas zum Nähen zu kommen. Seit unserem Urlaub kam ich leider nicht oft dazu, aber dank des (für mich) langen Wochenendes, finde ich hoffentlich Zeit, meine Herbst/Winterkollektion zu starten.
Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag und eine tolle restliche Woche.
Liebe Grüße
Stef
verlinkt beim Me Made Mittwoch                                                                          fotografiert von JFN

19. September 2019

Vogue patterns #V9008 & LMV Capri .:. Urban Safari - my DIY capsule collection

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Top - handmade / selbst genäht
Shorts - handmade / selbst genäht
Sunglasses / Sonnenbrille - Prada
Shoes / Wanderschuhe - Meindl

EN Taking these photos wasn't as easy as it may seem... I'm afraid of heights and this path down to the beach 100m below was really challenging for me. As you might see in the first picture the path is quite narrow and steeply sloping... but I overcome my fear and I quite like the pictures in the woods of the nationalpark Jasmund on the island of Rügen.
Both top and shorts are handmade and I used both patterns before. For a full pattern review of both patterns pleaser click here. This time I used a linen/rayon/viscose blend for the top, which makes it a bit heavier then the polyester top from my last blogpost. 

For these shorts I used a cotton fabric with elastane and this time I made a rolled hem and shortened the hem a bit too (the original length was a bit much with all this pattern). 
I'm not completely sold on the zebra print, but the pattern was easy and quick to sew and I got quite some wear out of these during our vacation. After our vacation we went to Berlin were I found a nicer Zebra print fabric from Roberto Cavalli for a skirt.
Have a great rest of the week and hopefully see you on Monday for a new handmade outfit.
Sincerely,
Stef

DE Diese Bilder zu machen war schwerer als es vielleicht aussehen mag... ich habe ziemliche Höhenangst und der Weg, der zum 100m darunter liegenden Strand führt ist relativ schmal und steil, daher war das für mich eine ganz schöne Herausforderung. Aber wir fanden den Wald und den Weg so schön, dass wir dort eben die Bilder machen wollten, also musste ich meine Angst überwinden (das ist übrigens auch der Grund, warum ich überhaupt nicht gerne in die Berge fahre). Der Wald im Nationalpark Jasmund auf Rügen ist wirklich märchenhaft schön, gar nicht weit von den berühmten Kreidefelsen entfernt. Eine Wanderung lohnt sich.
Sowohl Top, wie auch die Shorts sind selbst genäht und die Schnitte habe ich Euch auch vor nicht allzu langer Zeit hier vorgestellt. Wenn Ihr meine Rezension zu beiden Schnitten lesen möchtet, klickt bitte hier. Das La Maison Victor Top habe ich diesmal aus einem Leinen-Viskose-Mix genäht, dadurch fällt es ein bißchen schwerer als der leichte Polyesterstoff, den ich für das andere Top verwendet hatte.
Die Shorts habe ich aus Baumwollsatin mit etwas Elasthan genäht: dieses Mal habe ich einen Aufschlag genäht und in der Länge etwas gekürzt (die originale Länge mit dem Zebramuster zusammen war einfach ein bißchen viel). Ganz überzeugt mich der Zebrastoff nicht, aber er hatte gut zum Thema "Stadtsafari" gepasst und der Schnitt ist relativ schnell und einfach zu nähen. Nach unserem Urlaub auf Rügen waren wir noch in Berlin, wo ich einen sehr schönen zebra-gemusterten Stoff von Roberto Cavalli zum Schnäppchenpreis gefunden habe, daraus werde ich mir wahrscheinlich einen Rock nähen.
Ich wünsche Euch eine schöne restliche Woche und ich hoffe, wir sehen uns am Montag zu einem neuen selbstgenähten Outfit.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN