28. Oktober 2018

Autumn has arrived .:. McCall's pattern #M7749

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Rollneck jumper / Rollkragenpullover - Uniqlo
Black trousers / schwarze Hose - handmade / selbst genäht (Sasha trousers by Closet Case patterns)
Sleeveless trenchcoat/dress / ärmelloses Trenchcoatkleid - handmade / selbst genäht (McCall's pattern #M7749)
Shoes / Stiefeletten - Zara
Belt - Burberry (preloved) / Gürtel: Burberry (second hand)
Sunglasses / Sonnenbrille - Prada
Necklace / Halskette - J.Crew
Rosegold Watch / Uhr in Rosegold - Cluse
Bag / Tasche - J.W. Anderson

EN Autumn has finally arrived here in Germany after a really hot indian summer (unusual for Germany) and the leaves started to change their colours.
And as promised today I show you my first autumn make: a sleeveless trenchcoat designed by Beaute' j'adore for McCall's patterns.
fabric: beige cotton twill with a bit of stretch, checked lining
size: I read the size chart on the envelope and then checked the pattern. I realised, that the size I should go for would be too big, so I went one size down and it's the perfect fit.
fit: quiet lose fitted with a belt for some shape
modifications: I shortened the hemline around 5cm, because I thought the trechdress was too long. I tried a muslin and I was very happy when I realised a full-bust-adjustment isn't necessary.
level: The pattern wasn't challenging, but I think it's not a good beginner pattern. You should have some sewing experience since sewing the lining in and turning it inside the trenchcoat can be a challenge, if you aren't familiar with these techniques.
instructions: The instructions were easy to follow and the pictures help, too. I like the McCall's pattern instructions, they are great for beginners and mid-level seamstresses. This time although the instructions were very short on how to cut back the seam allowance at the armhole (another reason why you should have some sewing experience for this pattern).
recommendation: I highly recommend this pattern. It turned out exactly as I had hoped. I chose a neutral colour so I can combine it with different outfits and colours, but Tany made a linen version in hot pink, which looks amazing, too! So it's up to you: either you make a poping version in a bright colour or a neutral one... or how about a trenchdress with a beautiful print? The design options are endless. ;)
Since I wanted the sleeveless trenchcoat to stand out I combined it with a black rollneck and black handmade Sasha trousers, but since beige is neutral and you can combine it with a lot of different other colours like blue (the trenchcoat looks great with blue jeans) and green (imagine a dark khaki green).
Have a great start to your week tomorrow.
Sincerely,
Stef

DE Der Herbst ist endlich eingekehrt und das nach einem wirklich heißen Spätsommer noch weit bis in den Oktober. Ich wusste schon gar nicht mehr was ich anziehen sollte, da es nachmittags noch immer bis zu 27 Grad waren, ich aber andererseits auch keine Lust mehr auf meine Sommerklamotten hatte.
Endlich kann ich meine Herbstgarderobe rausholen und den Lagenlook zelebrieren. Dafür ist nämlich mein kürzlich fertig genähter ärmelloser Trenchcoat perfekt (man kann ihn auch als Trenchkleid tragen).
Stoff: beiger Baumwollfeinköper mit etwas Stretch, kariertes Futter
Schnittmuster: McCall's pattern #M7749
Größe: Ich hatte mich erst an der Tabelle auf dem Umschlag des Schnittmusters orientiert. Als ich mir das Schnittmuster dann ansah, empfand ich das als zu groß, also habe ich eine Kleidergröße kleiner, als auf dem Umschlag empfohlen, gewählt. Wie man sieht bin ich damit gut gefahren, denn der Trenchcoat passt so perfekt.
Passform: relativ locker mit einem Gürtel, um den Trenchcoat auf Figur zu bringen
Änderungen: Ich habe den Saum um ca. 5cm gekürzt, da der Schnitt sehr lang ist (obwohl ich ja sonst immer verlängern muss). Schon auf dem Umschlagfoto sieht man, dass dieses Modell sehr lang ausfällt und ich habe das Schnittmuster erst einmal ausgeschnitten und dann am fast fertigen Trenchcoat die für mich perfekte Länge abgesteckt. Ich hatte auch ein schnelles Probemodell gemacht, an dem ich feststellte, dass nicht Mal eine Änderung an der Brust notwendig ist.
Schwierigkeitsgrad: Besonders schwierig fand ich das Schnittmuster nicht, aber es ist nicht unbedingt für Anfänger geeignet. Man sollte schon ein wenig Näherfahrung haben, damit man mit der Anleitung klar kommt (z.B. wie das Futter eingenäht und dann an den Ärmelausschnitten nach innen gezogen wird).
Anleitung: Ich finde die McCall's Anleitungen immer recht hilfreich, da sie sowohl Bilder, wie auch Erklärungen für jeden Schritt beinhalten, teilweise verknappen sie aber auch (so war nicht genau beschrieben, wie man die Saumzugaben an den Ärmelausschnitten einschneidet, damit es am Ende eine schöne Rundung gibt, wenn man das Futter nach innen zieht), daher könnte es für Anfänger eventuell frustrierend sein, dieses Schnittmuster als allererstes Stück zu nähen. Wer schon etwas Näherfahrung hat, könnte gut mit dem Schnittmuster zurecht kommen.
Empfehlung: Ich kann dieses Schnittmuster sehr empfehlen: es ist relativ schnell genäht, man hat durch die eher lockere Passform wenig Passformprobleme und das Ergebnis ist wirklich chic. Ich habe mich für eine neutrale Farbe entschieden, aber Tany hat z.B. eine tolle Leinenvariante in Pink genäht. Je nach Wahl der Farbe, kann man aus dem Trenchcoat/-kleid also seine individuelle Variante nähen. Ich könnte mir auch ein Trenchcoat mit einem tollen Muster vorstellen (Karos, Punkte etc.).
Da ich meinen ärmellosen Trenchcoat gerne unterschiedlich kombinieren wollte, habe ich mich für Beige entschieden (außerdem hatte ich diesen Stoff noch hier liegen), denn zu dieser neutralen Farbe kann ich alles mögliche kombinieren. Heute zeige ich Euch den Trenchcoat in Kombination mit Schwarz (das trage ich ja eher selten), damit der Trenchcoat hervorsticht. Aber auch blaue Jeans sehen toll zum Trenchcoat aus und ich kann mir auch eine Hose oder einen Rock in dunklem Khakigrün dazu vorstellen.
Ich wünsche Euch einen schönen restlichen Sonntag und kommt morgen gut in die neue Woche.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

25. Oktober 2018

Review .:. my spring/summer makes

https://seaofteal.blogspot.com/2018/09/shirtdress-knipmode-022018-19.html
https://seaofteal.blogspot.com/2018/10/dancing-at-beach-simplicity-8084.html
klick the picture to see the colplete blogpost / 
für den ganzen Blogbeitrag einfach auf das jeweilige Bild klicken

EN The floral/striped dress and the Ikat dress: Two of my favourite makes this spring/summer have to be these two dresses. I dicovered this year my love for shirtdresses and I'm sure thes two won't be the last.

DE Diese beiden Kleider (das gestreifte Kleid mit Blumenmuster und das Ikatkleid) waren in diesem Jahr unter meinen Favouriten. Diesen Sommer habe ich meine Liebe für Blusenkleider entdeckt und ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht bei diesen beiden bleiben wird.

https://seaofteal.blogspot.com/2018/06/floral-sorbetto-top-by-colette-patterns.html

EN An all time favoutite pattern for me is the Sorbetto top by Colette patterns, the sewing is quick and I love the simple design, you can transform every drapey fabric into this top.


DE Einer meiner liebsten Schnitte ist das Sorbetto Top von Colette patterns, denn es ist wirklich schnell und einfach genäht. Je nach Stoff- und Musterwahl kann man tausend verschiedene Versionen nähen.

https://seaofteal.blogspot.com/2018/05/flowers-stripes-burda-style-042010-114.html
https://seaofteal.blogspot.com/2018/04/bees-at-beach-burda-style-042010-114.html

EN These two shirts were my go to pieces for the hot summer we had in Germany. For both shirts I used my favourite Burda style pattern (more about it here).

DE Diese beiden Blusen hav´be ich über den heißen Sommer sehr viel im Büro getragen. Der Schnitt ist von Burda und einer meiner liebsten Blusenschnitte (mehr dazu hier).

https://seaofteal.blogspot.com/2018/06/chanel-inspired-trousers-burda-style.html
https://seaofteal.blogspot.com/2018/06/sunshine-yellow-burda-style-7362-burg.html
https://seaofteal.blogspot.com/2018/10/sail-away-burda-style-7362.html

EN These three trousers are all different versions of the same Burda style pattern, again one of my favourites this spring/summer (read my pattern review here). Every version is different: one version is made of cotton sateen with nautical stripes, the second pair are yellow culottes and third pair is made of white linen and I love them all.

DE Diese drei Hosen sind tatsächlich drei verschiedene Versionen des gleichen Burda style Schnittes (meine Schnittbesprechung findet Ihr hier). Jede Version ist anders: die erste Hose ist sehr nautisch aus gestreiften Baumwollsatin, die zweite sind gelbe Culottes und die dritte ist eine luftige Variante aus weißem Leinen.

https://seaofteal.blogspot.com/2018/09/cheers-to-new-beginnings-knipmode.html

EN This two piece isn't my favourite make, but at least I love both of the patterns, so these are my wearable muslins (pattern review here)

DE Dieser Zweiteiler war zwar dieses Jahr nicht mein Liebling, aber zumindest mag ich beide Schnittmuster gerne, so sind Hose und Top zumindest tragbare Probemodelle (Schnittbesprechung hier).

https://seaofteal.blogspot.com/2018/09/rostiger-nagel-ottobre-design-022017.html
https://seaofteal.blogspot.com/2018/10/apple-green-self-drafted-trousers.html

EN These shorts were also one of my favourites to wear during summer, but even more I loved the location we shot the pictures.
The apple green trousers were a surprise for me, because first I wasn't keen on the colour and my self drafted pattern, but they turned out great.
I hope you like my little roundup of all the pieces I sewed and wore during spring and summer.
Have a wonderful rest of the week.
Sincerely
Stef 

DE Diese Shorts trug ich in diesem Sommer ebenfalls sehr oft, noch mehr als die Shorts mochte ich aber die Fotolocation, auf der wir die Bilder aufgenommen haben.
Die grüne Hose war für mich ein Überraschungsliebling, denn zuerst war ich weder vond er Farbe, noch von meinem selbst entworfenen Schnittmuster überzeugt, aber am Ende mag ich den Sitz und die Farbe sehr gerne.
Ich hoffe, Euch hat meine kleine Zusammenfassung der selbstgenähten Stücke gefallen, die ich in diesem Frühjahr/Sommer sowohl genäht, wie auch gerne getragen habe.
Habt eine schöne restliche Woche.
Liebe Grüße,
Stef
verlinkt bei sewlala.de                fotografiert von JFN

21. Oktober 2018

Sail away .:. Burda style #7362

Werbung wegen Markennennung / Advertisement 

striped tee / gestreifte T-Shirt - H&M
linen trousers - handmade / Leinenhose - selbst genäht
Wicker bag / Korbtasche - Etsy
Sunglasses / Sonnenbrille - Prada

EN Finally this is my last outfit from summer... next week, there'll be autumn content, I promise! :)
This is the third version of the Burda style pattern #7362, I made a yellow cropped version and a striped version earlier this summer (for my pattern review, please read this blogpost). Since I really like this pattern, I made this linen pair of trousers for our vacation at the Sea, where we went sailing.
We had such a great summer in Germany and I enjoyed every minute, but now it's time to move on to some autumn sewing. That's what I'm up to this Sunday.
Have a great start to your week tomorrow.
Sincerely,
Stef

DE Endlich zeige ich Euch heute mein letztes Outfit vom Sommer, nächste Woche folgt dann endlich ein herbstliches Outfit, versprochen! :)
Dies ist meine dritte Version des Burda style Schnittmusters #7362, früher im Jahr hatte ich Euch bereits eine gelbe Culottes-Variante und eine gestreifte Version gezeigt (für meine Schnittbesprechung lest bitte diesen Blogbeitrag). Die heutige Leinen-Variante habe ich für unseren Urlaub auf Rügen genäht, während dem wir auch Segeln waren.
Wir hatten einen so schönen Sommer und ich habe die vielen Sonnentage wirklich genossen, jetzt wird es aber Zeit sich herbstlichen Nähprojekten zuzuwenden. Das mache ich auch an diesem Sonntag.
Ich hoffe, Ihr habt morgen einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

14. Oktober 2018

Apple Green .:. Self drafted trousers

Tee / T-Shirt - GAP
Scarf / Tuch - Tpry Burch SS2018
Hat / Hut - H&M
Necklace / Halskette - H&M
Wicker bag / Korbtasche - Etsy
Green trousers - handmade (self drafted pattern) / grüne Hose - selbst genäht (Schnittmuster selbst konstruiert)
Shoes / Schuhe - Adidas Stan Smith

EN Todays outfit was built around just one item: the scarf. I saw this scarf last year at Tory Burch's spring/summer 2018 runway show and loved the colour combination of apple green, white and light blue. 
I had some apple green cotton stretch twill in my stash for over a year, because I ordered the fabric online and wasn't sure about the bright green colour. So when I saw the beautiful colour combinations of Tory Burch's collection, I knew I had to make something out of this fabric. 
Since I'm more of a trousers girl, I had to make some trousers for our holiday at the sea.
The colour of the trousers is quite unique and even though I wasn't sure at first, I now love these trousers (also wore it in combination with a light blue and white striped shirt).
I'm glad I kept this fabric in my stash, because sometimes you just have to wait for the right inspiration to start a (sewing)project you'll love. 
Have a great Sunday and a wonderful start to your week.
Sincerely,
Stef

DE Das heutige Outfit habe ich tatsächlich nur um ein Teil herum aufgebaut: das Hasltuch.
Letztes Jahr war ich von der Frühjahr/Sommer 2018 Modenschau von Tory Burch so fasziniert und auch inspiriert, dass ich mich glatt in die Fabrkombination Weiß, Apfelgrün und Hellblau verliebt habe.
Ich hatte mir diesen apfelgrünen Baumwollstretch schon vor über einem Jahr online bestellt, aber die Farbe hatte mich nie richtig überzeugt... bis ich dann die Fabrikombination bei Tory Burch sah. Da wusste ich: das Tuch aus der Kollektion kaufe ich mir und aus dem Stoff nähe ich mir dazu passend eine Hose (ich trage Hosen einfach viel häufiger).
Die Farbe der Hose ist wirklich recht einzigartig und auch wenn ich am Anfang nicht ganz von der Farbe überzeugt war, mag ich sie nun um so lieber. Im Urlaub hatte ich zu der Hose auch ein weiß-hellblau gestreiftes Hemd kombiniert, das passt auch sehr gut.
Ich bin froh, dass ich den Stoff doch aufgehoben habe, denn manchmal braucht es erst die richtige Inspiration, um ein (Näh-)Projekt zu starten, das man am Ende lieben wird.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und kommt gut in die neue Woche.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

3. Oktober 2018

Dancing at the beach .:. Simplicity #8084

Werbung wegen Markennennung / Advertisement

EN This is my favourite dress pattern ever, it's Mimi G. style by Simplicity #8084 and they made a great job! 
We took these pictures during our stay in the North of Germany at the Baltic Sea (to be precise on the island of Ruegen) and the wind added the right amount of drama to this maxidress.
fabric: polyester crepe I had in my stash for some years now and since I wanted to test the fit of the pattern, I wanted this dress to be a wearable muslin
pattern: Mimi G. style Simplicity pattern #8084
size: my usual size, see size chart on the pattern (I chose mine after my bust, waist and hip measurements and I'm very happy with the fit)
fit: quiet lose fitted with a waistband to give the dress some shape
modifications: I skiped the hidden button placket (I said it before: I don't like these) and the sleeves since I wanted it to be a real summer maxidress and I liked the sleeveless look. I finished the armholes with some bias binding made of the same fabric. The best thing about this pattern is: I didn't need to make a full bust adjustment and the dress is really long (I'm 1,80m / 6 feet tall and it's the perfect length for me). That means when you are shorter, you may have to shorten the dress at the hemline.
level: The dress is easy to sew, only the hidden button placket in the front could be challenging (which I skipped).
instructions: The instructions were easy to follow and the pictures help, too. I like the Simplicity instructions, they are great for beginners.
recommendation: I love this dress pattern so much, I even made another dress, this time a short version for autumn (I'll wear the dress with tights). You can transform this dress pattern in so many different dresses with just choosing different fabrics. Erica Bunker made shortly a colourful autumnal maxidress and Lori from Girls in the garden made a polkadot and a flower version, both are beautiful. This pattern is a great one to make your dress of dreams (weather short or maxi length).
I can't recommend this pattern enough! I hope you're having a great week so far.
Sincerely,
Stef

DE Dies ist mit Abstand mein liebster Kleiderschnitt! Designt hat ihn Mimi G. für Simplicity patterns und sie haben beide richtig gute Arbeit geleistet!
Wir haben diese Bilder während unseres Urlaubs auf Rügen aufgenommen und er Wind hat noch ein bißchen mehr zur Dramatik dieses Maxikleides beigetragen. Wir hatten jedenfalls viel Spaß!
Stoff: leicht fallender Polyester Crepe, den ich noch in meinem Lager hatte, da ich den Schnitt erst einmal testen wollte, sollte dieses Kleid ein tragbares Probestück werden
Schnittmuster: Mimi G. style Simplicity #8084
Größe: Ich habe mich nach meinem Brust-, Taillen- und Hüftmaß gerichtet und bin der Angabe auf dem Schnittmuster gefolgt (mit dem Sitz des Kleides bin ich sehr zufrieden)
Passform: relativ locker mit einem Bindeband in der Taille, um dem Kleid Form zu geben
Anpassungen: Wie immer, habe ich die verdeckte Knopfleiste weggelassen und eine normale Knopfleiste gearbeitet (ich hatte ja schon öfter geschrieben, dass ich verdeckte Knopfleisten nicht mag, ist mir einfach zu viel Stoff). Außerdem habe ich die Ärmel weggelasse, da es ja ein Sommerkleid werden sollte und mir die ärmellose Version einfach gut gefiel. Stattdessen habe ich die Armlöcher mit selbstgemachtem Schrägband aus dem gleichen Stoff versäubert (wie man auf dem zweiten Bild sieht, ist das sehr unauffällig).
Das Beste an diesem Schnitt ist aber, dass ich weder eine Anpassung an der Brust vornehmen, noch den Schnitt in der Länge ändern musste (ich bin 1,80m groß und muss normalerweise immer verlängern). Das heißt aber auch, wenn ihr kleiner seid, müsst ihr das Kleid eventuell am Saum kürzen.
Schwierigkeitsgrad: Der Schnitt enthält bereits Nahtzugaben, was das Zuschneiden unglaublich erleichtert. Außerdem sind bei Simplicity Schnitten immer Bilder mit Text enthalten, so dass man Schritt für Schritt folgen kann. Bis auf die Knopfleiste vorne, ist das Kleid wirklich einfach zu nähen (wenn man eine Nähmaschine mit automatischer Knopfloch-Funktion hat, ist auch das ein Kinderspiel).
Empfehlung: Wie bereits am Anfang angedeutet, bin ich vom diesem Schnitt schwer begeistert und empfehle ihn sehr gerne weiter. Man kann, je nach Wahl des Stoffes, so viele unterschiedliche Kleider daraus nähen, das finde ich klasse. Erica Bunker z.B. hat sich neulich eine farbenfrohe Herbstvariante genäht und Lori von Girls in the Garden hat ein kurzes Kleid mit Polkadots und ein geblühmtes Maxikleid nach diesem Schnitt genäht... und jedes Kleid wirkt anders. Aus dem Schnittmuster kann man also das Kleid seiner Träume nähen. Inzwischen habe ich schon eine zweite Version nach diesem Schnitt genäht, diesmal eine kurze Variante in herbstlichen Farben (ich werde das Kleid mit Strumpfhosen kombinieren) und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich den Schnitt im nächsten Frühjahr/Sommer noch einmal nähen werde.
Ich hoffe, Ihr hattet bisher eine schöne Woche und könnt den Feiertag heute genießen.
Liebe Grüße
Stef
Verlinkt beim Me made Mittwoch und bei Sewlala.de

fotografiert von JFN