21. Januar 2018

Autumn maple & Navy-blue .:. DIY capsule wardrobe //
Burda style 6810

Pussy-bow blouse / Schluppenbluse - DIY / selbst genäht (based on Burda style 6810 / basierend auf Burda style 6810)
Navy-blue trousers / dunkelblaue Hose - DIY / selbst genäht (self drafted pattern / nach einem selbst konstruierten Schnitt)
Camel Coat / Beiger Wollmantel - DIY / selbst genäht
Bag / Tasche - Givenchy Antigona
Bow pumps / Pumps mit Schleife - PierOne (around 7 years old / ca. 7 Jahre alt)
Sunglasses / Sonnenbrille - Prada
Lips / Lippenstift - L'Oréal Lip Paint Laquer 101 Gone with the nude

EN I really liked the Pantone fall/winter color selection for 2017 (talked about them here) and one of these colors was autumn maple (somwhere between tawny and russet). Even tough it's kind of an autumnal color, I really like this warm tone for winter, too. 
My self drafted trousers have a really dark navy tone of color and are a great basic for my everyday work wardrobe. Nothing really exciting, just mid-rise straight leg trousers made of a rayon-wool-elastane-crepe-fabric (bought it some years ago). 
My DIY camel coat had it's big appearance last week (see this blogpost for more pattern informations).
So let's talk about the pussy-bow blouse I made back in November 2017 (and which I haven't blogged yet).
fabric: 100% rayon
pattern: Burdy style 6810, view C with long sleeves, with a self drafted pussy-bow
size: my usual size (as per size chart)
fit: semi-fitted
level: mid level
modifications: My usual modification is always a full-bust-adjustment. Then I skiped the concealed button placket and made just a normal one and drafted a pattern piece for the pussy-bow (I cut the bow-piece on the bias of the fabric). I used the fabric to cover the buttons.
instructions: Quite a detailed and illustrated instruction plus text. Since I sewed blouses before I didn't need the instructions.
recommendation: I really like the fit of this blouse pattern (please note that I'm wearing a longsleeved tee underneath, because... well it's winter). I used this pattern before for another blouse that I haven't blogged yet, because it's more of a spring/summer piece. It's a great basic pattern for all kinds of fabric and the pattern has a sleeveless, a shortsleeve and a longsleeve option. I'm definitely using this pattern again.
This is exactly one of the outfits I had in mind for my DIY capsule wardrobe (talked about my ideas here): three DIY pieces in one outfit and all three are versatile and basic. Not bad, don't you think?Hope you had a productive and creative weekend. Have a great start to your week.
Sincerely,
Stef

DE Ich mochte die Auswahl der Herbst/Winter-Farben von Pantone für diese Saison sehr (ich hatte hier über die Herbst/Winter Trendfarben hier gesprochen), vor allem die Farbe autumn maple (ein Rot-Orange-Braun) hatte es mir angetan. Auch wenn es eine typische Herbstfarbe ist, mag ich diesen warmen Ton auch im Winter als Farbtupfer sehr gerne (Mal abgesehen davon, dass ich ein Kleidungsstück ja nicht nur wegen 2 Monaten Herbst im Jahr nähe, ne?).
Meine selbst konstruierte Hose ist aus einem marineblauen Viskose-Woll-Elasthan-irgendwas-Crepe genäht. Nichts spektakuläres, einfach nur eine Hose mit mittelhohem Bund und geradem Bein, aber es ist ein tolles Basisteil für die Bürogarderobe. Ein Teil, auf das man sich immer verlassen kann und das pflegeleicht ist.
Mein beiger Wollmantel hatte bereits letzte Woche seinen großen Auftritt (hier findet Ihr auch mehr zum Schnitt), daher widme ich diesen Blogbeitrag der Schluppenluse. Ich hatte sie schon im letzten November genäht, aber auch sie hatte es bisher noch nicht auf den Blog geschafft.
Stoff: 100% Viskose
Schnitt: Burda style 6810, Version C mit einer selbst konstruierten Schluppe
Größe: meine normale Größe laut der Maßtabelle, die beim Schnittmuster enthalten ist
Passform: normal weit
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Anleitung: Die Zeichnungen sind bei diesem Schnitt recht ausführlich und detailiert, außerdem gibt es, wie immer, einen Text dazu. Da ich aber zuvor schon mehrmals Blusen genäht hatte, habe ich die Anleitung nur ganz kurz überflogen.
Änderungen: Meine erste Änderung, wie immer, war eine Anpassung für meine große Oberweite. Außerdem habe ich die verdeckte Knopfleiste weggelassen (irgendwie bin ich kein großer Fan von den Dingern), stattdessen habe ich Knöpfe mit dem Blusenstoff bezogen, die dadurch natürlich schön zur Geltung kommen. Schließlich habe ich noch ein Schnitteil für die Schluppe entworfen und sie im schrägen Fadenlauf zugeschnitten (dadurch fällt die Schluppe schöner).
Empfehlung: Ich mag diesen Blusenschnitt sehr gerne (bitte beachtet, dass ich ein langärmeliges Shirt unter der Bluse trage, weil... naja, es ist Winter). Ich hatte diesen Schnitt auch schon einmal für eine Bluse  verwendet, die ebenfalls noch nicht verbloggt ist, weil es eher ein Frühjahr/Sommer-Teil ist. Der Schnitt ist ein tolles Basisteil für alle möglichen Arten von Stoffen und es gibt eine ärmellose, eine kurzärmelige und eine langärmelige Variante, dadurch hat man eine schöne Auswahl. Ich habe auf jeden Fall vor, den Schnitt noch einmal zu verwenden.
Dieses Outfit war auch eines, das ich im Kopf hatte, als ich mir meine selbstgenähte capsule wardrobe überlegt hatte (hier findet Ihr den Blogpost). Drei selbstgenähte Kleidungsstücke in einem Outfit und dann auch noch so vielseitige und grundlegende Teile, die man immer wieder neu kombinieren kann. Ich bin richtig stolz darauf, denn genau das war es, was ich mir meiner DIY capsule wardrobe bezwecken wollte.
Ich hoffe, Ihr hattet ein schönes und kreatives Wochenende. Kommt gut in die neue Woche.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

Kommentare:

  1. I'm so happy I recently found your blog, love your style and pattern/fabric selections. great outfit and that coat is fantastic.

    AntwortenLöschen
  2. Your maple and navy is a winning combination!

    AntwortenLöschen
  3. Deine Schluppenbluse finde ich ganz wundervoll und besonders der schöne Farbton des Stoffes begeistert mich.
    Die schlichte Hose ist für so eine auffällige Bluse ein guter Kombipartner.
    Verdeckte Knopfleisten mag ich übrigens auch nicht so gern; ich finde sie beim Zuknöpfen eher hinderlich.
    Kompliment auch an deinen Fotograf; das Pfützenbild ist sensationell.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Das gesamte Outfit gefällt mir sehr gut. Den erwähnten Blusenschnitt hätte ich hier nicht erkannt.
    Tolle Fotos!
    Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen