2. Dezember 2015

Rain or Shine .:. Stripes & Green

Striped Chiffon Blouse - DIY pattern: Burda style 04/2010 #114)
Kellygreen Pants - DIY (pattern: pattern with lots of alterations: Burda style 11/2012 #107)
Gestreifte Chiffonbluse - selbst genäht (Schnitt: Schnitt: Burda style 04/2010 #114)
Malachitgrüne Hose - selbst genäht (Schnitt mit vielen Änderungen: Burda style 11/2012 #107)
Umbrella / Regenschirm - American Apparel
Bag / Tasche - Furla
Booties - Zara
Lips / Lippenstift - L'Oreal Color Sensational Rose Rush #940

EN After some absence, I return with a colorful outfit on a rainy day. It's raining two weeks straight and I was so busy. I hope the days till christmas bring some relief. I made this striped chiffon blouse some time ago (I think last year?) and usually wear a camisole underneath, but since temperatures droped in Germany, I decided to wear a white longsleeve shirt underneath (a black jumper above would be also nice and warm).
I made the pants in September, back then I was very pleased with the fit. I'm not really sure, if I lost weight or the pants just got a little wider during the day, but now I need to add beltloops to the pants. I really can't stand such business-pants with a belt, but almost all my pants are a little wider (most with 3% stretch). I have to work on that.
I hope you have a great week so far.
Sincerely,
Stef

DE Nach einiger Abwesenheit melde ich  mich mit einem Farbtupfer an einem regnerischen Tag zurück. Eigentlich regnet es bei uns seit fast zwei Wochen. Tatsächlich habe ich das letzte Mal Sonne gesehen, als die letzten Outfitbilder entstanden. In den letzten Wochen gab es für mich aber auch viel Arbeit und ich habe weniger genäht als mir lieb ist. Ich hoffe, die restlichen Tage bis Weihnachten bringen da ein bißchen mehr Entspannung.
Die gestreifte Chiffonbluse habe ich bereits vor einiger Zeit genäht (ich glaube im letzten Jahr?). Normalerweise trage ich ein Spaghettiträger-Top darunter, nachdem es in Deutschland aber frischer geworden ist, habe ich mich dazu entschieden, ein langärmeliges Shirt darunter zu tragen (ein schwarzer Pullover darüber wäre auch sehr kuschelig).
Die Hose ist von diesem September und damals war ich mit der Passform auch recht zufrieden, jetzt allerdings ist mir die Hose etwas zu groß (entweder ich habe abgenommen ohne es zu merken oder der Elasthananteil gibt doch mehr nach als ich dachte). Bei mehreren meiner Hosen ist mir das schon aufgefallen und ich muss an die meisten wohl Gürtelschlaufen nähen, obwohl ich das eigentlich an solchen Stoffhosen gar nicht leiden kann, aber rutschende Hosen sehen eben auch nicht gut aus.
Noch immer habe ich also nicht den perfekte Hosenschnitt für mich gefunden.
Ich hoffe, Ihr hattet bisher eine schöne Woche und mehr Sonnenschein! ;)
Ich nehme mit meinem Outfit heute wieder am Me-Made-Mittwoch teil, also schaut vorbei, was die anderen Hobbyschneiderinnen gezaubert haben.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

Kommentare:

  1. Wow, schickes Teil. Ich bewundere das perfekte Zusammentreffen der Schlaufen.
    Für die Hosen: Kann es sein, dass du sie mit niedriger Schleuderzahl plus Weichspüler wäscht?
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Tanja.
      Hmm, ich schleudere meist bei höchster Stufe (meine Maschine schafft aber nur 1000 Umdrehungen) und Weichspüler benutze ich keinen.
      Meinst Du, dass es damit zusammenhängen kann, dass Hosen weiter werden? Hast Du da Erfahrungen?
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
  2. Guten Morgen,
    ich habe den Burda-Schnitt mal angeklickt - deine Stoffwahl peppt dem Schnitt richtig auf, sehr schön.
    Ich persönlich mag Hosen mit Gürtel, ein schwarzer würde in der Kobination bestimmt toll aussehen.
    Lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simone,
      ja, das Grün peppt auf jeden Fall auf, ich mag es inzwischen sehr gerne, am Anfang war ich noch etwas skeptisch, aber wenn man Schwarz oder Weiß dazu kombiniert, beruhigt das die bunte Hose.
      Tja, ich werde mir wohl oder übel Gürtelschlaufen an die Hose nähen müssen, ohne rutscht sie einfach zu sehr.
      Vielleicht werde ich dann doch noch zum Gürtel-Fan... :)
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
  3. Cute! Beautiful bag!

    http://sbr-fashion-fashion.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Eine Streifenbluse ist ja auch sehr hübsch und mit der grünen Hose zusammen ein frisches und fröhliches Outfit, mit dem man dem Regenwetter gut trotzen kann.
    Ich habe auch den Eindruck, dass meine selbstgenähten Hosen mit der Zeit eher weiter, als enger werden; na ja, besser, als andersrum, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Susanne.
      Ich bin froh, dass ich nicht die einzige bin, die diese Probleme mit den Hosen hat. Komischwerweise passiert mir das bei gekauften Baumwollsatin-Hosen nie, nur bei den selbstgenähten...
      Stimmt schon, lieber zu weit als zu eng... da kann man sich wenigstens mit einem Gürtel behelfen... oder man nutzt die Weihnachtsschlemmereien, damit die Hose wieder stramm sitzt! ;)
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
  5. Großartig! Die Blockstreifen und die tolle Hose zusammen mit den Hammer-Regenschirm - wieder ganz großes Kino!
    Wenn Du einen Stoffe für Hosen mit Elastan gefunden hast, der dauerhaft die Fom hält, sag unbedingt bescheid. Mir ist das noch nicht geglückt, darum nähe ich lieber mit Stoffen ohne Elastan. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Kuestensocke.
      Den Schirm habe ich schon bestimmt 2 Jahre, er liegt sonst in meinem Auto, aber bei dem Nieselregen hat er einfach so gut gepasst... :)
      Ich habe mir gerade 2 Stoffe für Hosen ohne Elastan gekauft und werde die hoffentlich bald verarbeiten. Allerdings sind die Hosen mit Elastan über einen langen Arbeitstag doch sehr bequem...
      Ich forsche weiter und suche nach dem perfekten Hosenstoff mit Elastan. Vielleicht müsste ich die Hose auch nur eine Nr. kleiner nähen...
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
  6. Liebe Stef,
    das Outfit ist echt klasse! Ich finde vor allem die Bluse ist dir sehr gut gelungen. Ich frage mich, wie hast du es hinbekommen, dass die Streifen an der Ärmelnaht so perfekt zusammenpassen?
    Ich würde mich freuen, wenn du einen Tipp zum Zuschneiden hättest. Aktuell vearbeite ich gerade auch einen gestreiften Stoff.
    Lieben Gruß,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      ich habe schon beim Zuschneiden der Ärmel auf den Streifenverlauf geachtet. Zunächst habe ich das Vorderteil zugeschnitten, dann habe ich das Ärmelschnitteil an das Vorderteil gelegt und die Streifen auf das Ärmelteil aufgezeichnet (also dort, wo die Nähe aufeinandertreffen). Dann habe ich jedes Ärmelteil einzeln zugeschnitten, damit die Streifen und der Fadenlauf stimmen. Beim einsetzen der Arme muss man dann auch noch einmal ein Auge auf die Streifen haben. Leider passen die Streifen hinten nicht zum Hinterteil. Das liegt an der Passe am hinteren Schnitteil, das fand ich jetzt aber nicht so schlimmt.
      Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. Falls Du noch Fragen haben solltest, kannst Du Dich aber gern noch einmal melden.
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
    2. Danke für den Tipp. Das werde ich mal so ausprobieren.

      Löschen
  7. Winteroutfit mit dünner Bluse. Ist das ein Komplettlook?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, Winter kann man es bei uns nicht wirklich nennen, es sind immer noch 12°Grad. Trotzdem ist das natürlich kein komplettes Außenoutfit, ich hatte noch eine Jacke dabei (die ist allerdings nicht selbstgenäht)! ;)

      Löschen
  8. Wie immer so schöne Fotos!!! Die Bluse in Kombination mit der grünen Hose - ein tolles Outfit. Und es zeigt vor allem, dass schwarz-weiß mit einer Farbe zusammen eigentlich immer funktioniert - man muss sich nur trauen!
    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen