24. August 2015

Großstadtsafari .:. Armeegrüner Overall // Pfaff Erfahrungsbericht

Jumpsuit - DIY (pattern: Top: Burda style 10/2010 #103, bottom: Burda easy FS 2014)
Overall - selbst genäht (Schnitt: Oberteil: Burda style 10/2010 #103, Hose: Burda easy FS 2014 #1J)
Bag / Tasche - Rebecca Minkoff*
Sandals / Sandalen - Stradivarius, ähnlich hier*

Bereits im April habe ich hier darüber berichtet, wie sehr mir in diesem Sommer der Safarilook gefällt und ich habe mir bereits eine Safarijacke mit passender Shorts und eine olivgrüne Chino genäht (die khakigrüne Bluse folgt noch). Anfang August kramte ich in meinem Stoffschrank und stieß auf diesen olivgrüne Elastic-Popeline. Geplant war eigntlich, daraus eine Bluse und noch eine weitere Shorts zu nähen, allerdings ging mir auch ein Overall nicht mehr aus dem Kopf. Wiebke zeigte dann beim Me-Made-Mittwoch ihren Overall und ich erinnerte mich wieder an den Schnitt aus der Burda easy. Da mir das blousonartige Oberteil allerdings nicht ganz gefiel, wählte ich das Blusenoberteil des Burda style Schnittes 10/2010 #103. Die Teile habe ich vorher ausgemessen und sie passten am Bund perfekt zusammen.
Ich habe die jeweiligen Teile laut Schnitt gearbeitet und am Oberteil noch einmal 5 cm zugegeben (das brauche ich bei meinen 1,79m einfach). Am Hosenteil war eigentlich noch ein Gürtel gedacht, den habe ich allerdings weggelassen, weil mir der lockere Fall sehr gut gefiel. Ich hätte aber noch genügend Stoff, um mir einen Gürtel zu nähen. Später bin ich übrigens über diesen Burda-Overall-Schnitt gestolpert, der mir auch sehr gut gefällt.
Diese Fotos sind übrigens in Berlin entstanden, wo wir Mitte August ein paar Tage verbrachten. Wir haben ein paar Kunstausstellungen besucht, lecker gegessen und natürlich habe ich auch ein paar Stoffe für Herbst und Winter geshoppt. Den Overall habe ich an unserem Shoppingtag, natürlich mit flachen Sandalen, getragen und er war wirklich super bequem.
Ich habe den gesamten Overall auf einer über 20 Jahre alten Nähmaschine aus der DDR nähen müssen, da meine Pfaff-Maschine Mal wieder zur Reparatur musste.
Da Küstensocke neulich ebenfalls von ihren Schwierigkeiten mit Pfaff berichtet hatte, dachte ich mir, ich schließe mich an und schildere meine leider schlechten Erfahrungen.
Im Juli 2011 habe ich mir eine Pfaff quilt expression 4.0 neu gekauft.
Im Juli 2013 fing die Maschine an, beim Hochfahren (also beim Selbsttest) zu knartzen und das Nahtbild auf dem Stoff sah fürchterlich aus. Also brachte ich meine Pfaff nach nur 2 Jahren zur Reparatur. Die Maschinen werden vom nächstgelegenen Paffladen freitags abgeholt und kommen dann normalerweise am nächsten Freitag repariert zurück. 2013 hatte ich noch Garantie und wurde die Oberfadenspannungs-Kupplung (ich hoffe, das nennt man so) ausgetauscht. Leider war das genau VOR meinem Urlaub und so musste ich knapp 2 Wochen auf meine Nähmaschine warten.
Pfingsten 2015 fing der ganze Zirkus wieder an... Garnschleifen auf der Unterseite des Stoffes, fiese Geräusche beim Selbsttest der Maschine, außerdem knackte die Oberfadenspannung bedenklich bei jedem Heben und Senken der Nadel. 
Also die Nähmaschine wieder eingepackt und abgegeben (diesmal am Mittwoch, 10 Tage später kam sie wieder). Auf dem Reparaturzettel stand, ich solle gefälligst auf den richtigen Einfädelweg achten... Klar, ich nähe seit 4 Jahren auf der Nähmaschine hunderte von Kleidungsstücken und kann nicht richtig einfädeln... Muss ja ein User-Error sein, ne?! Das hat mich mächtig geärgert, denn ich pflege meine Coverlock und meine Nähmaschine, öle sie und nach jedem Nähprojekt werden sie entstaubt/entflust und selbstverständlich habe ich auf den richtigen Einfädelweg geachtet.
Ich hatte das Problem sogar sehr genau auf einem Zettel beschrieben, aber als Arbeiten standen auf der Rechnung nur: Einstellen der Oberfadenspannung, Entsauben, Ölen... ja das hätte ich auch noch selbst gekonnt. Dafür habe ich dann 68€ gezahlt.
Glücklich fuhr ich nach Hause und probierte die Maschine aus: Krachen, Knarren, Quitschen... es hörte sich furchtbar an. Beim Nähen: wieder das gleiche Stichbild: auf der Unterseite blieben die Schlingen (das ist ein Zeichen dafür, dass die Oberfadenspannung zu locker ist).
Ich war wirklich fassungslos, wie man mir meine Maschine kaputter als vorher vom Techniker zurückschicken konnte! 
Also bin ich Ende Juli noch Mal hingegangen, WIEDER genau vor meinem Urlaub, in dem ich natürlich nähen wollte. Diesmal haben sie meine Maschine nicht nur eine Woche, sondern gleich 2 behalten. Ich habe den Techniker angerufen und gesagt, wo das Problem liegt, nun habe ich WIEDER eine neue Oberfadenspannungs-Kupplung eingebaut bekommen.
Ich habe also innerhalb von 2 Jahren 2 Oberfaden-Spannungs-Kupplungen eingebaut bekommen... ich bin gespannt, ob ich in 2 Jahren, genau vor meinem Urlaub wieder hin muss.
Die letzte Reparatur ging immerhin nochmals auf Garantie, allerdings werde ich die 68€ wohl von Pfaff zurückverlangen, denn meine Maschine wurde beim ersten Mal Reparieren in diesem Jahr ja nicht repariert.
Nach inzwischen 5 Wochen habe ich meine Pfaff-Maschine wieder, aber so richtig zufrieden bin ich mit dem Stichbild noch immer nicht. Nun sieht man den Unterfaden auf der Oberseite, was eigentlich auch nicht sein sollte. Ich werde die Maschine noch Mal an verschiedenen Stoffen testen und eventuell nochmals reparieren lassen.
Ich persönlich würde nie wieder eine Pfaff-Nähmaschine kaufen und kann Euch auch nur abraten. Ich habe den Eindruck, dass zwar das Außengehäuse und die Tasten weiterentwickelt werden, das Innenleben aber nicht. Ich empfinde das Preis-Leistungsverhältnis einfach nicht in Ordnung. Welche Hobbyschneiderin kann sich denn alle 4-5 Jahre eine neue Nähmaschine im Wert von 1500€ kaufen, nur weil das Vorgängemodell kaputt geht??? Ich hoffe, Ihr habt bessere Erfahrungen mit Euren Nähmaschinen gemacht!
Nun aber ersteinmal Ärger bei Seite. Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche und sende Euch Grüße aus Ibiza (für Urlaubs-Updates und neue Nähprojekte folgt mir auf Instagram oder facebook).
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN


*Affiliates

Kommentare:

  1. You look lovely in this jumpsuit. It looks so comfy and chic :)

    http://everythingthatclicks.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Der Overall ist dir super gelungen, locker, aber nicht formlos und sieht richtig schön lässsig-schick aus. Außerdem liebe ich ja Khaki.
    Deine Probleme, die du mit der Reperatur und dem Service deiner Pfaff-Maschine hast ist wirklich sehr ärgerlich.
    Ich habe zwar keine Paff-Maschine, sondern eine Singer und kann diesbezüglich aber ähnliches berichten. Ich will mich bei dir jetzt gar nicht lange darüber auslassen, das würde einen ewig langen Bericht nach sich ziehen, der zu weit führt. Nur soviel:Meine ältere Maschine befindet sich seit 3 Monaten zur Reperatur. Auf mehrfache Nachfrage meinerseits, wann ich meine Maschine denn wieder abholen könne, wird jedes Mal versucht, mir eine neue Maschine zu verkaufen. Da ich dies aber ablehne, da ich bereits eine andere Maschine besitze, mein ansonsten treues Modell aber noch einmal repariert haben möchte, scheint man mich eben warten zu lassen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ein ganz toller Overall! Die Verarbeitung vorallem am Oberteil ist mal wieder erstklassig (auch wenn du mit der alten Nähmaschine nähen musstest!)
    Ich habe seit vier oder fünf Jahren eine günstige Nähmaschine von Lidl oder Aldi. Die hab ich als Anfängerin bekommen, hab sie aber immernoch weil sie immernoch gut funktioniert. Das ist doch komisch oder, eine Pfaff und eine Billigmaschine und die letzteres macht keine solche Spirenzchen?! Das ist echt ärgerlich!
    Liebste Grüße,
    Vici

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein tolles Teil! du schaust super darin aus und die Fotos sind wieder einmal ganz große Klasse. Dein Fotograf hat eine sehr guten Blick für Dich, die Kleidung und die Kulisse - ich bin jedes Mal wieder begeistert!
    Mit Overalls / Jumpsuit als Kleidungsstück bin ich etwas ratlos, Dein Exemplar mit den Druckknöpfen und im Safaristil finde ich jedenfalls ganz wundervoll. Bei allem Ärger mit der Pfaff ist es schön, dass die alte Veritas so gut näht. Ich habe im Moment ja auch eine Vintage Leihmaschine die gut näht. Allerdings fehlen mir meine anderen Nähfüsse schon, RV Fuß, Nahntschattenfuß ... so dass ich im Nähen etwas eingeschränkt bin. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen