7. Juni 2015

Spring Style Along Finale .:. Safari Outfit

Hat / Hut - H&M
Safari-Jacket - DIY (pattern: Burda style 05/2010 #127; similar pattern here)
Shorts - DIY (pattern: Burda style 6897-V)
Safari-Jacke - selbst genäht (Schnitt: Burda style 05/2010 #127; ähnliche Schnitt hier)
gekrempelte Shorts - selbst genäht (Schnitt: Burda style 6897-V)
Shirt / Leinenbluse - Gap (via Zalando*)
Bracelet / Armband: Leaf
Crossbody-bag / Umhängetasche - Jimmy Choo*
Gladiator-Sandals / Schnürsandalen - Mango*

Nach einer kleinen Blog-Pause und unserem Urlaub in Andalusien (Spanien) melde ich mich frisch und erholt zurück. Der Mai war wirklich verrückt, vollgepackt mit 60 Arbeitsstunden/Woche und ich freue mich deshalb besonders, dass ich fast alle meine Spring Style Along-Teile nähen konnte. Hier seht Ihr, welche Kleidungsstücke ich mir vorgenommen hatte.
Hier seht Ihr meine selbstgenähten Kleidungsstücke, die ich mit in den Urlaub genommen und auch fleißig fotografiert habe:
Wie Ihr vielleicht wisst, sind mir schöne Bilder genauso wichtig, wie eine saubere Verarbeitung meiner Kleidungsstücke und in Spanien hatten wir nicht nur tolle Shootinglokations, sondern auch einmal richtig Zeit meine Outfits zu fotografieren.
Zum heutigen Outfit: Wir dachten uns, dass wir für den Sonnenaufgang ein bißchen früher aufstehen und zum Strand laufen (deshalb sehe ich auf den Bildern auch etwas verschlafen aus)... schlauerweise war es am Morgen so bedeckt, dass es keinen Sonnenaufgang gab... irgendwann war es einfach hell. Da wir aber schon Mal am Meer waren, haben wir ein bißchen mit dem Fotoapparat experimentiert und dabei ist das letzte Bild entstanden. Ich finde den Effekt klasse.

Zur Safari-Jacke: Ich habe den Burdaschnitt (Burda style 05/2010 #127) größtenteils nach Vorlage umgesetzt, nur Details habe ich abgeändert:
  • Ich habe einen normalen Kragen gearbeitet, da mir die geknöpfte Version nicht gefiel.
  • Ich habe die Taschen und Taschenklappen abgeändert: die Taschen habe ich mit Kellerfalte in der Mitte gearbeitet, die Taschenklappen in der Mitte spitz zulaufend.
  • Die Ärmel habe ich etwas verlängert.
  • Den Gürtel habe ich nicht aus Stoff genäht, sondern mir einen von Mango gekauft.
  • Da ich mir nicht sicher war, ob ich den Gürtel die ganze Zeit tragen will, habe ich zunächst keine Gürtelschlaufen an die Jacke genäht, ich habe sie aber schon fertig und könnte sie nachrüsten. Ich hatte die Jacke auf der Reise nach Spanien an und da meist aber ohne Gürtel.
  • Ich habe keine Schulterpolster eingenäht, sondern die Ärmel ganz ohne Polster oder Ärmelfischchen belassen. Ich habe eine ähnliche Jacke schon von H&M, die auch ohne Polsterung auskommt und mir gefiel diese grobe Variante besser.
  • Die Nahtzugaben habe ich komplett mit schmalem (12mm) Schrägband versäubert (sehr aufwändig und mühsam!!!). Ein paar Nahaufnahmen der Verarbeitung hatte ich bereits hier gezeigt.
Zur gekrempelten Shorts: Ich habe mich für diesen kaufbaren Schnitt entschieden, da er mir sehr vielseitig erschien und als solcher hat er sich auch erwiesen. Im Bild oben seht Ihr noch eine gestreifte Shorts, die ich ebenfalls nach diesem Schnitt genäht habe. Ich habe den Schnitt nicht verändern müssen, nur die Länge habe ich etwas variiert und den Aufschlag auf 7cm verbreitert. Das schien mir irgendwieoptisch ausgewogener. Ich kann den Schnitt wärmstens empfehlen, vor allem für Stoffe ohne Elasthan, denn die Hose ist für Burda-Verhältnisse recht locker geschnitten. Mit einem elastischen Stoff hätte ich sogar locker eine Konfektionsgröße kleiner Nähen können. Mir gefällt der Schnitt besonders wegen diesem lockeren Sitz, gerade im Sommer bei Hitze gibt es nichts Schlimmeres, als eng anliegende Kleidungsstücke.

Heute ist zwar das Spring Style Along Finale, aber ich möchte Euch nicht alle Bilder der genähten Kleidungsstücke auf einmal zeigen, einerseits sind das sehr, sehr viele Bilder aus unserem Urlaub, da ich wirklich jeden Tag selbstgenähte Sachen getragen habe, andererseits möchte ich die einzelnen Stücke auch genügend würdigen. Eine kleine Vorschau sehr Ihr aber bereits oben.
Ich bin gespannt, wie das Finale der anderen Spring-Style-Along-Teilnehmerinnen aussieht. Marja zeigt heute die Übersicht aller Teilnehmerinnen.
Ich wurde übrigens von Zalando zu meinem Blog interviewt. Falls Ihr nicht schon genug gelesen habt, findet Ihr das Interview hier.
Liebe Grüße,
Stef

Affiliates

Kommentare:

  1. Ein echt schönes Outfit! Sehr stilvoll. Die Accessoires passen toll dazu und die Location ist natürlich ein Traum! Ich freue mich schon auf den Urlaub, da kann ich dann hoffentlich auch einige schöne Outfitbilder machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Jenny. Im Urlaub kannst Du bestimmt tolle Outfitbilder machen. Ich finde die Bilder aus dem Urlaub immer doppelt toll: 1. hat man beim Fotografieren viel mehr Ruhe und 2. Kann man sich beim Bloggen noch Mal alle tolle Eindrücke des Urlaubs zurückholen! :)
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
  2. cuteness overload! love love love your style<3

    http://paramitadana.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Also mit diesem Outfit wirkst du einem afrikanischen Safari-Urlaub entsprungen, wobei Andalusien auch ein schönes Ziel war. Das letzte Bild lässt mich schon jetzt ganz ungeduldig auf die weiteren Outfits warten, die luftigen gemusterten Blusen wirken sehr schön. Ich habe dieses Wochenende gerade eine Shorts genäht, werde den hier von dir gezeigten Schnitt aber auch nochmal genauer ins Auge fassen, insbesondere da du schreibst, dass er sehr bequem ist. So, nun werde ich in Ruhe das Interview lesen ... Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schick ! Deine Safari Jacke ist ein Träumchen!

    Und Urlaub ist sicher auch gut zum Fotos machen...nur bei meinem Urlaub ist es gegebenenfalls immer sehr heiss..da bin ich zu faul bei 45 grad Fotos zu schießen. ..

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde alle deine Outfits superschick und ganz toll kombiniert. Da ist die tolle Location dann noch das Sahnehäubchen.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein perfektes Outfit - von Kopf bis Fuß!
    Deine entstandenen Teile passen wirklich toll zusammen, und super Accessoires dazu. Safari finde ich ein sehr spannendes Motto, und besonders die Jacke gefällt mir sehr.
    Sehr, sehr schöne Fotos - und das letzte ist großartig! Ich liebe es auch, im Urlaub Outfitbilder zu machen. Allerdings machen wir in letzter Zeit oft Wanderurlaube, und ich habe fast nur Outdoorsachen dabei :-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Deine Fotos sind wundervoll, was natürlich auch viel mit deiner Persönlichkeit zusammenhängt und der ausgewählten Kleidung bei der man die Hochwertige Verarbeitung deutlich sieht. Das anschauen vermittelt einem schon ein tolles Urlaubsfeeling, von deinem Outfit mal ganz zu schweigen.
    viele liebe Grüße Miinchen

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine schöne Garderobe für Urlaub und Summer in the city! Ich bin total begeistert von der Zusammenstellung, der Passform und der perfekten Verarbeitung und freue mich schon auf mehr... :-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Stefanie,
    ich bin total begeistert von deiner Safari-Jacke! So sportive Sachen mag ich ohnehin sehr gern und ich finde es toll, wie präzise und sauber du diese Jacke gearbeitet hast! Ich in der letzten Woche ein paar Tage bei meinen Eltern und habe mir lustigerweise von meiner Mutter genau das Burda-Heft ausgeliehen, indem der Schnitt für diese Jacke drin ist. Ich bin am überlegen, sie auch zu nähen, habe aber etwas Scheu vor dem großen Aufwand... Deine Jackentaschen finde ich schöner als die im Heft, hast du sie frei oder nach Vorlage abgeändert? Und welchen Stoff hast du verwendet? Im Heft steht als Empfehlung Popeline, wobei ich mir vorstelle, dass die Jacke dann sehr dünn, also eher Hemden-ähnlich wird. Die Hose passt super dazu, auch wenn ich denke, dass man im "echten Leben" wohl nur selten beide Teile zusammen anzieht - entweder ist es zu warm für die Jacke oder zu kühl für die Hose. LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      Dankeschön! Freut mich, dass Dir die Jacke so gut gefällt. Also Mal zu Deinen Fragen:
      - Ich habe einen etwas festeren Stoff mit einem Müh Stretch verwendet. Es fürhlt sich eher nach einem dünnen Baumwollköper mit 1% Elasthan an, dickere Popeline geht aber auch, da gibt es einfach verschiedene Varianten. Ich hatte den Stoff bei alfatex online bestellt, aber er ist leider ausverkauft, sonst hätte ich ihn Dir verlinkt.
      - Die Taschen habe ich frei gebastelt. Ich hatte aber vorher diese Bluse genäht und eine Ahnung, wie ich sie arbeiten muss.
      - Ich kann Dir die Jacke sehr empfehlen. Du kannst die Nahtzugaben ja auch "nur" mit der Overlockmaschine oder mit einem Zickzackstick versäubern. Ich weiß auch nicht, wie ich auf diese Schnappsidee mit dem Schrägband kam! ;D
      - Also ich hab diese Kombination tatsächlich zwei Mal getragen: einmal morgens am Meer, als es noch etwas kühl war und einmal abends, bei Sonnenuntergang. Da konnte ich es mit Shorts und Jacke gut aushalten. So dick ist mein Modell auch nicht. An sich hast Du aber recht, ich werde es wahrscheinlich eher getrennt tragen. Die Shorts zeige ich auch noch Mal in anderer Kombination auf dem Blog.
      Du bist so schlank, da musst Du bei dem Shorts-Schnitt Mal gucken, ob Du nicht gleich die kleinere Größe nähst... falls Du sie nähen möchtest...
      An sich kann ich die Jacke wirklich sehr empfehlen und durch den Gürtel zaubert sie auch eine tolle Taille! :)
      Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
    2. Danke für die ausführliche Antwort und die Tipps! Stimmt, für laue Sommerabende kann ich mir die Kombi gut vorstellen. Mal sehen, ob ich es schaffe, die Jacke noch diesen Sommer zu nähen. Habe zwei Projekte, die ich auf jeden Fall vorher noch zu Ende bringen muss. Und die Zeit ist eben immer knapp. Ich finde es echt bemerkenswert, wie du trotz Vollzeitstelle so viel zu nähen schaffst! Schönen Abend noch und Lieben Gruß,
      Anna

      Löschen
  10. Traumhafte Fotos! Du hast wirklich ein Händchen für den perfekten Style. Alles passt so gut zusammen und sieht bestimmt nicht nur am Strand toll aus. Ich bin gespannt auf weitere Fotos!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  11. Wunderbares Outfit, das mich beinahe zum Safari-Look bekehren könnte. Schließlich zähle ich Mogambo auch zu meinen Lieblingsfilmen. ;-) Sehr, sehr gespannt auf die übrigen Outfits, denn die Stoffzusammenstellung, die Du im letzten Bild zeigst ist hinreißend.

    AntwortenLöschen
  12. Wow! Ich muss mir mal ein Beispiel an deiner tollen, ordentlichen Verarbeitung nehmen. Und im Urlaub mehr Zeit für Fotos!

    AntwortenLöschen