22. Dezember 2015

Retro Print .:. Yellow & Black

Longsleeve Shirt - DIY (pattern: Burda style V-6990, fabric: The Sweet Mercerie)
Langarmshirt mit Raglanärmeln - selbst genäht (Schnitt: Burda style V-6990, Stoff: The Sweet Mercerie
Pants - DIY (pattern made by me)
Hose - selbst genäht (Schnitt: selbst entworfen)
Peacoat / Jacke - Fuchs Schmitt (old / alt, ähnlich hier* und hier*)
Hat / Hut - Zara (F/W 2015)
Booties - Zara ( F/W 2015)
Shades / Sonnenbrille - Prada*
Bag / Tasche - Furla*
Bagbug / Tachenanhänger - Ebay
Lips / Lippenstift - Dior Addict Lip Glow #001

Thank you to The Sweet Mercerie for partnering on this post. /
In freundlicher Zusammenarbeit mit The Sweet Mercerie.

EN The Sweet Mercerie asked me some time ago, if I'd like to test their jersey fabrics and I chose this beautiful retro printed jersey. I haven't used jersey for quite some time for a sewing project. The last piece I remember is this jersey dress made back 2013. But I made some shirts for my photographer in the meantime... 
So after around one year without sewing jersey, I was surprised how easy the handling was. How could I forget about jersey? I don't know! 
When I received this printed jersey I instantly knew what I was gonna make: a raglan longsleeve top. I own this pattern for quite some time and this was the perfect fabric for it. I made this top within two evenings, one of my fastest projects. By now I can recommend this jersey: it's soft and the print is beautiful, but I have no washing experience yet. So I have to tell you later about it.
I hope you like my jersey project as much as I do.
Today was my last day of work this year and I can't wait to celebrate and have some time with the family... and of course I plan to sew some new projects.
Have a great week, enjoy the holidays with your loved ones and merry Christmas!
Sincerely,
Stef

DE Vor ein paar Wochen wurde ich vom Onlineshop The Sweet Mercerie gefragt, ob ich ihren Jersey testen möchte und ich habe mich für diesen bedruckten Jersey entschieden. Ich habe ewig keinen Jersey mehr verarbeitet. Wenn ich mich recht erinnere, ist dieses Jerseykleid aus dem Jahr 2013 das letzte Jersey-Projekt für mich gewesen. Ich habe zwischendruch allerdings ein paar Shirts für meinen Fotografen genäht, das ist inzwischen aber auch fast ein Jahr her. Nach dieser langen Zeit wagte ich mich also Mal wieder an ein Jersey-Kleidungsstück und es war überraschend einfach zu nähen. Wie konnte ich nur Jerseystoffe so lange vergessen?
Als ich den Stoff bekam, wusste ich sofort, dass ich daraus ein langärmeliges Raglanshirt machen wollte. Den Schnitt dafür hatte ich auch schon eine Weile hier liegen und ich war wirklich überrascht, wie schnell die Verarbeitung von der Hand ging. Ich habe für das Shirt nur zwei Abende gebraucht. Das grenzt bei mir schon an einen Rekord, da ich für jedes Projekt mindestens 3-4 Tage benötige. Der Viscose Jersey hat sich super verarbeiten lassen, nicht Mal bei der Covernaht, bei der meine Pfaff manchmal zickt, hatte ich Probleme. 
Da ich den Stoff bis jetzt noch nicht gewaschen habe, kann ich allerdings dazu noch nichts sagen. Diese Erfahrung werde ich nachreichen. Jerseystoffe wasche ich nicht vor, da ich schon einmal schlechte Erfahrungen damit gemacht hatte: der Jersey hat sich total verzogen und war nicht mehr zu verwenden.
Heute war mein letzter Arbeitstag in diesem Jahr (das allein klingt doch schon richtig gut, oder?) und ich freue mich auf die kommenden Weihnachtstage mit der Familie.
Ich wünsche Euch eine wundervolle Woche mit erholsamen Feiertagen.
Frohe Weihnachten und liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN
*Affiliates

16. Dezember 2015

Kaleidoscope .:. Colorful for NYE

Dress inspired by Mary Katrantzou - DIY (pattern: mix of Burda style 11/2012 #122 (top) and Burda style 04/2011 #166 (bottom)
Kleid inspiriert durch Mary Katrantzou - selbst genäht (Schnitt: Mischung aus Burda style 11/2012 #122 (Oberteil) and Burda style 04/2011 #166 (Rockteil)
Coat / Mantel - Asos
Fur Bag / Felltasche -  Coccinelle
Pumps - Bershka
Jewelry / Schmuck - Olivia Palermo for Baublebar, Dyrberg/Kern
Eye Makeup / Augen-Makeup - Dior 5 Couleurs Cosmopolite #866 Eclectic

EN When I saw this beautiful cotton-stretch fabric at alfatex.de at the beginning of November, I fell head over heels for this print. If you follow my blog for some time, you may have noticed my soft spot for such prints. When I got the fabric, I immediately started planning my dress... and of course it had to be a dress for New Years Eve!
I wanted a narrow top with a wide skirt and two box pleats at the front and back. I browsed all my sewing patterns but couldn't find THAT perfect pattern. So I decided to mix two matterns I already sewed up before. I used Burda style 11/2012 #122 for the top (used for this wedding-guest-lace-dress) and Burda style 04/2011 #166 for the skirt with box pleats (sorry, I couldn't find an english version, used for this silver dress). 
At the top I altered nothing but the sleeves, for this dress I wanted short sleeves. At the skirt-pattern I altered just the part around the hips, I made that a bit wider to get a loose fit skirt. I also added seam-pockets at the sideseams of the skirt.
The sewing was very easy and I love the result. I think I will use this pattern again for a summerdress next year.
Today I have the honor to guest-host the me-made-Wednesday (in German me-made-Mittwoch) where a lot of talented German hobby-seamstress show their DIY pieces.
Have a great Wednesday and a smooth rest of the week.
Sincerely,
Stef

DE Ich freue mich ganz besonders heute die Gastbloggerin auf dem Blog Me-Made-Mittwoch sein zu dürfen. In diesem Rahmen stelle ich Euch heute mein selbstgenähtes Silvesterkleid vor. Zumindest plane ich, es am Silvesterabend zu tragen.
Den Stoff für das Kleid habe ich Anfang November bei alfatex.de bestellt, nachdem ich das Kleid vor Wochen auf instagram gezeigt hatte, war er dann auch sehr schnell ausverkauft.
Für das Kleid habe ich zwei Schnittmuster, die ich bereits genäht hatte, gemischt: Burda style 11/2012 #122 für das Oberteil (hier verwendet für mein Hochzeitsgast-Spitzenkleid), Burda style 04/2011 #166 für den Rock mit Kellerfalten (diesen Schnitt hatte ich bereits für dieses silberne Kleid verwendet).
Alles weitere zum Schnitt und ein paar Tipps zum Zuschneiden solcher Print-Stoffe findet Ihr beim heutigen Me-Made-Mittwoch. Viel Spaß beim Durchstöbern der vielen schönen selbstgenähten Kleidungsstücke der anderen Teilnehmerinnen des MMM.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

7. Dezember 2015

Weekends .:. Bouclé & Jeans

Bouclé-Jacket - DIY (pattern: Burda style 01/2011 #126A,perfect for beginners)
Bouclè-Jacke - selbst genäht (Schnitt: Burda style 01/2011 #126A, perfekt für Anfänger)
Turtleneck / Rollkragenpullover - edc by Esprit*
Jeans - H&M
Furcollar / Fellkragen - St. Emile (similar here* and here*)
Bag / Tasche - Mulberry Lily*
Over the knee boots / Overknee-Stiefel - Ted&Muffy Althea
Sunnies / Sonnenbrille - Prada
Jewelry / Schmuck - Dyrberg/Kern, J.Crew

EN We had a perfect sunny weekend and of course I took my new over the knee boots (and my photographer) for a walk. I got some questions via the social networks about my Ted&Muffy boots (formerly known as Duo Boots) and I hope I can answer these now. 
I already have a pair of booties from them (see this blogpost) and I love these. The leather is so smooth and even tough they have 8cm heels, they are really comfortable to walk in all day (I'm talking about 7-8 hours constantly on my feet). After these good experiences, I ordered my over the knee boots during Cyber Monday (40% off, yay!). So far I'm really happy with these. As I mentioned here before I'm tall (1,79m/nearly 6feet) and I have thicker calfs then the average women, so it's hard for me to find perfectly fited boots. That's why I like Ted&Muffy (this is not a sponsored post!), because on their website, you can choose between a variety of different calf-measurements (some have thin calfs, some have thicker ones). So far I can really recommend the boots by Ted&Muffy, the leather is beautiful and the fabrication is perfect. 
Let's talk about my DIY bouclé jacket: I made it back in 2011, when I was still a beginner in sewing. The pattern is easy and perfect for beginners. I bought this Vogue Donna Karan V1440 pattern this summer, which is similar to my jacket, but for advanced semstress (more pieces). I already have some bouclé fabric here, just need some more time for crafting.
I hope you had a great weekend and a good start to your week.
Sincerely,
Stef

DE Wir hatten ein perfektes sonniges Wochenende und natürlich musste ich meine neuen Stiefel (und meinen Fotografen) zu einem Spaziergang ausführen. Auf den sozialen Netzwerken bekam ich ein paar Fragen zu meinen Stiefeln und ich hoffe, ich kann sie hier klären.
Ich habe mir bereits vor einiger Zeit Ted&Muffy Booties gekauft (siehen diesen Blogpost) und bin mit diesen sehr zufrieden. Das Leder ist schön weich und trotz der 8cm Absätze, hatte ich nach einem 7-8 Stunden Tag auf den Beinen (und ich meine wirklich die ganze Zeit auf den Beinen) keine Probleme. Nach diesen guten Erfahrungen traute ich mich nun, am Cybermonday (mit 40% Rabatt, juhu!), endlich die lang angeschmachteten Overknee-Stiefel zu bestellen. Ich habe ja schon mehrfach erwähnt, dass ich recht groß bin (1,80m) und leider habe ich auch etwas dickere Waden als die Durchschnitts-Frau. Daher fiel es mir immer sehr schwer, passende Stiefel zu finden. Umso mehr freute ich mich über die Ted&Muffy Stiefel, denn in deren Onlineshop kann man nach Wadenweite wählen. Je nachdem also, ob man schmale oder dickere Waden hat, man wird dort sicher fündig. Dies ist übrigens kein gesponsorter Artikel, sondern ich bin wirklich von den Stiefel begeistert. Das Leder ist butterweich und perfekt verarbeitet. Die Stiefel konnte ich noch nicht lange genug testen, aber meine Booties haben bisher sehr gut gehalten.
Nun zu meiner selbstgenähten Jacke: ich habe diese bereits im Jahr 2011 genäht, damals war ich noch Näh-Anfängerin und ich kann diesen Schnitt uneingeschränkt weiterempfehlen. Er ist wirklich nicht schwer und ein schnelles Projekt. Im Sommer habe ich mir noch diesen Vogue Donna Karan V1440 Schnitt geordert, der ähnlich ist, aber für fortgeschrittenere Schneiderinnen (er hat viel mehr Nähte). Stoff habe ich für diesen Schnitt bereits hier liegen, nur Zeit bräuchte ich...
Ich hoffe, Ihr hattet ein schönes Wochenende. Kommt gut in die neue Woche.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN


*Affiliates

2. Dezember 2015

Rain or Shine .:. Stripes & Green

Striped Chiffon Blouse - DIY pattern: Burda style 04/2010 #114)
Kellygreen Pants - DIY (pattern: pattern with lots of alterations: Burda style 11/2012 #107)
Gestreifte Chiffonbluse - selbst genäht (Schnitt: Schnitt: Burda style 04/2010 #114)
Malachitgrüne Hose - selbst genäht (Schnitt mit vielen Änderungen: Burda style 11/2012 #107)
Umbrella / Regenschirm - American Apparel
Bag / Tasche - Furla
Booties - Zara
Lips / Lippenstift - L'Oreal Color Sensational Rose Rush #940

EN After some absence, I return with a colorful outfit on a rainy day. It's raining two weeks straight and I was so busy. I hope the days till christmas bring some relief. I made this striped chiffon blouse some time ago (I think last year?) and usually wear a camisole underneath, but since temperatures droped in Germany, I decided to wear a white longsleeve shirt underneath (a black jumper above would be also nice and warm).
I made the pants in September, back then I was very pleased with the fit. I'm not really sure, if I lost weight or the pants just got a little wider during the day, but now I need to add beltloops to the pants. I really can't stand such business-pants with a belt, but almost all my pants are a little wider (most with 3% stretch). I have to work on that.
I hope you have a great week so far.
Sincerely,
Stef

DE Nach einiger Abwesenheit melde ich  mich mit einem Farbtupfer an einem regnerischen Tag zurück. Eigentlich regnet es bei uns seit fast zwei Wochen. Tatsächlich habe ich das letzte Mal Sonne gesehen, als die letzten Outfitbilder entstanden. In den letzten Wochen gab es für mich aber auch viel Arbeit und ich habe weniger genäht als mir lieb ist. Ich hoffe, die restlichen Tage bis Weihnachten bringen da ein bißchen mehr Entspannung.
Die gestreifte Chiffonbluse habe ich bereits vor einiger Zeit genäht (ich glaube im letzten Jahr?). Normalerweise trage ich ein Spaghettiträger-Top darunter, nachdem es in Deutschland aber frischer geworden ist, habe ich mich dazu entschieden, ein langärmeliges Shirt darunter zu tragen (ein schwarzer Pullover darüber wäre auch sehr kuschelig).
Die Hose ist von diesem September und damals war ich mit der Passform auch recht zufrieden, jetzt allerdings ist mir die Hose etwas zu groß (entweder ich habe abgenommen ohne es zu merken oder der Elasthananteil gibt doch mehr nach als ich dachte). Bei mehreren meiner Hosen ist mir das schon aufgefallen und ich muss an die meisten wohl Gürtelschlaufen nähen, obwohl ich das eigentlich an solchen Stoffhosen gar nicht leiden kann, aber rutschende Hosen sehen eben auch nicht gut aus.
Noch immer habe ich also nicht den perfekte Hosenschnitt für mich gefunden.
Ich hoffe, Ihr hattet bisher eine schöne Woche und mehr Sonnenschein! ;)
Ich nehme mit meinem Outfit heute wieder am Me-Made-Mittwoch teil, also schaut vorbei, was die anderen Hobbyschneiderinnen gezaubert haben.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

18. November 2015

Sundown .:. Pinestripes and Grey

Pants - made by me (pattern: Simplicity Cynthia Rowley 1783)
Hose - selbst genäht (Schnitt: Meine Nähmode 4/2013 #55 / Simplicity Cythia Rowley 1783)
Chiffon Blouse / Chiffonbluse - H&M
Grey Jumper / Grauer Pullover - Uniqlo
Bag / Tasche - Furla
Pumps - Zara
Pin "Cool" - Zara
Jewelry / Schmuck - COS, Dyrberg/Kern
Shades / Sonnenbrille - Michael Kors

EN On busy work days I like to rely on good old basics with some twist. I wore a similar combination last year with a feather vest. This time I go with a statement pin and fish-net stockings. I made these culottes-like pants last year and I really like the Cynthia Rowley pattern. I haven't changed a think. I'm just not that happy with the pockets, because everything you put in falls out the next moment. I like to combine these pants with high heels to extend the silhouette.
At the weekend I started a new sewing projekt: a Mary Katrantzou inspired dress (see below) and I LOVE the print. I'm a total sucker for prints and I was so happy to get my hands on this fabric. Unfortunately, it's sold out. The dress isn't finished yet, but I can't wait to wear it (and show it here).
Hope you have a great week so far. Happy Wednesday.
Sincerely,
Stef

DE An hektischen Bürotagen verlasse ich mich gerne auf Basics, denen ich mit einigen Teilen das besondere Etwas verleihe. Eine sehr ähnliche Kombination habe ich bereits im letzten Jahr gezeigt, damals aber mit Federweste. Heute habe ich mich für eine Statement-Brosche und Netzstrümpfe entschieden.
Ich mag diesen Hosenschnitt recht gerne und soweit ich mich erinnere, habe ich an dem Schnitt auch nichts verändert. Das einzige kleine Manko sind die aufgenähten Taschen, denn darin ist nichts wirklich sicher und die verstaute Teile fallen sofort wieder raus.
Ich trage diese Hosenlänge am liebsten mit hohen Schuhen, damit die Silhouette gestreckt wird. Durch die verkürzten Hosenbeine wirkt der ganze Körper nämlich gestaucht und das obwohl ich eine Langgröße benötige.
Am Wochenende habe ich mich an ein neues Nähprojekt gewagt (siehe unten): ein Kleid inspiriert durch die britische Designerin Mary Katrantzou, sie hat unglaublich tolle Muster und sehr schöne Schnitte. Da ich Muster einfach liebe, vor allem solche geometrischen, habe ich mich sehr gefreut, den Stoff noch bekommen zu haben (inzwischen ausverkauft).
Leider ist das Kleid noch nicht ganz fertig, aber ich kann es kaum erwarten, es zu tragen. Bis mein nächstes Projekt fertig ist, stöbere ich weiter auf dem Blog des Me-Made-Mittwoch.
Ich hoffe, Ihr hattet bis jetzt eine schöne Woche.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

12. November 2015

Gingham .:. Black & White

Gingham Blouse / Vichykaro-Hemd - H&M (similar here*)
Pants - DIY (pattern made by me)
Hose - selbst genäht (Schnitt: selbst entworfen)
Booties - Zara
Bag / Tasche - Chloé Drew* (budget version here*)
Earstuds / Ohrstecker - Baublebar*
Vorgestellt beim Rums.
fotogarfiert von JFN


*Affiliates

8. November 2015

Finally .:. Windowpane & White // Working Girl Sew-Along

Pussy-bow blouse / Schluppenbluse - H&M (similar here* and here*)
Windowpane Pants - DIY (pattern: self drafted)
Hose mit Fensterkaro - selbst genäht ( Schnitt: selbst entworfen)
Bag / Tasche - Chloé*
Jewelry / Schmuck - Zara Ring (old, similar here*), Olivia Palermo x Baublebar* Cuff / Armreif, Pearl Earstuds/Ohrstecker (similar here* and here*)
Shoes / Schuhe mit Schmucksteinen - Boden*
Nails / Nagellack - Dior Vernis Métropolis #701*

EN Finally my windowpane pants are finished. It took me so long to match the pattern... I think I worked 3 weeks on it, of course beside my full-time job. I used the same pattern for these gabardine-pants. The green windowpane fabric is heavier then the burgundy-red gabardine, so I went up half a size with my pattern size. Especially when sewing pants, I'm always afraid to make the pants too tight... and I don't like to look like a sausage pressed into the fabric. ;) This time I ment it too well, I think the pants are a bit big, especially compared to my favorite burgundy pair
Because it took me so long to finish this pants... and really I can`t see them any more... I will not alterate anything. But for my next pair of pants, I will keep my eyes on the right size.
Have you heard / read about about the Baublebar coopeartion with Olivia Palermo? I fell in love with it and ordered some pieces, e.g. the pearl-cuff* or these adorable brooches*.
Have a great Sunday and a good start to your week.
Sincerely,
Stef

DE Endlich ist meine Fensterkaro-Hose fertig. Ich habe ewig gebraucht, um das Muster perfekt anzupassen, aber jetzt treffen alle Linien aufeinander. Ich habe den Stoff vorher gewaschen, wobei er sich wohl etwas verzogen hat, jedenfalls stimmten die Karos nicht überein und ich musste jedes Teil einzeln zuschneiden. Ich habe den gleichen Schnitt wie für meine burgunderrote Gabardine-Hose verwendet, da sie mir am Bund aber etwas knapp sitzt und der Stoff etwas leichter als der grüne war, habe ich bei der grünen Hose etwas Weite dazugegeben. Das war allerdings wieder zu viel des Guten, denn nun ist sie mir an den Oberschenkeln etwas zu weit.
Ich bin bei Hosenschnitten immer sehr unsicher, denn ich will einerseits nicht in der Hose ertrinken, andererseits will ich nicht wie eine Presswurst aussehen... gerade nicht im Büro. Da ich die Hose nach 3 Wochen nähen (neben der Arbeit) nicht mehr sehen kann, werde ich sie aber nicht mehr ändern. Bei der nächsten Hose, die dann kein Muster haben wird, werde ich wieder mehr auf die Passform achten.
Der heutige Post ist auch mein Beitrag zum Finale des Working Girl Sew-Alongs von Alexandra, aka Mama macht Sachen. Leider habe ich nicht alle Teile, die ich nähen wollte, geschafft (meine ursprünglichen Nähpläne könnt Ihr hier nachlesen). Ich werde meine Pläne aber weiterführen, der Glencheck-Longblazer ist schon zugeschnitten und muss nur noch vernäht werden und auch der dunkelblaue Fensterkaro-Stoff liegt noch hier und wartet auf die Verarbeitung (allerdings brauche ich eine kleine Karo-Pause).
Immerhin habe ich fürs Büro einige Hosen fertigstellen können und die habe ich auch wirklich gebraucht. Unten seht Ihr noch einmal alle fertiggestellten Nähprojekte, die während des Sew-Alongs entstanden sind.
Ich wünsche Euch nun einen schönen Sonntag und kommt gut in die neue Woche.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

*Affiliates 
http://seaofteal.blogspot.de/2015/09/colorful-fall-kellygreen-mustard-lace.htmlhttp://seaofteal.blogspot.de/2015/10/chic-paris-black-print.htmlhttp://seaofteal.blogspot.de/2015/10/green-leo-chiffon-gabardine.html