1. Juli 2020

July theme .:. Skirts - Shorts - Skorts // Sew Your Wardrobe Basics

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

EN Welcome to July and this month theme of #SewYourWardrobeBasics "skirts - shorts - skorts" or to make it short: summer bottoms. Not everyone likes to wear skirts, some don't like wearing shorts... so I hope this theme is a compromise for a lot of you to join my sewing challenge. What is a skort you ask? It's a hybrid between shorts and a skirt (some say trouser skirt). As usual I'm talking  about some sewing patterns, some I've made already, some I like or own, but haven't made yet.
I hope you like my little round up of sewing patterns. :)

DE Wilkommen im Juli und dem #SewYourWardrobeBasics Thema des Monats: "Röcke - Shorts - Hosenröcke" oder um es kurz zu sagen: Sommerbeinbekleidung. Ich weiß, dass nicht jede/r gerne Röcke trägt, wieder andere mögen nicht gerne Shorts, daher hoffe ich, mit diesem Thema einen Kompromiss für alle zu finden, die noch ein Basisteil für den Sommer nähen wollen. Vielleicht wäre ja auch ein Hosenrock (im Englischen eine Mischung aus skirt und shorts = skort) etwas für Euch? Im Folgenden stelle ich Euch, wie immer, ein paar Schnittmuster vor, die ich entweder bereits genäht habe oder die ich gerne nähen möchte bzw. die sich in meiner Sammlung befinden.
Ich hoffe, Euch gefällt meine kleine Zusammenstellung und Ihr seid diesen Monat (wieder) dabei. :)
EN McCalls pattern M7981: This is a versatile pattern with pattern pieces for a short or midi circle skirt or a short or midi gathered skirt. I bought this skirt in spring and was eyeing with view D. You know how I feel about buttons and of course I'm really tempted to make this pattern!

DE McCalls Schnittmuster M7981: Das ist ein recht vielseitiges Schnittmuster, denn es enthält einen kurzen oder mittellangen Tellerrock oder einen kurzen bzw. mittellangen eingereihnten Rock. Beide Schnittversionen haben eine Knopfleiste in der vorderen Mitte und Ihr wisst ja, wie verrückt ich nach Knöpfen bin. Daher bin ich schwer in Versuchung, dieses Schnittmuster zu nähen, besonders Modell D gefällt mir sehr gut.
EN Butterick pattern B5466: This pattern is again very versatile and has many options. I love view A and view E and already made view E (not blogged yet). The pattern is unlined, but I recommend lining it for a better wear (I drafted the pattern pieces for the lining by copying the original pattern). It seems like this pattern is out of print, but some online retailers might have some patterns of this left (i.g. amazon).

DE Butterick Schnittmuster B5466: Wieder ein vielseitiges Schnittmuster mit mehreren Modelloptionen. Am besten gefallen mir Modell A und E. Version E habe ich tatsächlich auch schon genäht (aber noch nicht gebloggt). Das Schnittmuster ist ungefüttert, ich habe mir daher Schnittmusterteile für das Futter entworfen, der Rock lässt sich dadurch angenehmer anziehen und tragen. Wie mir scheint, wird dieses Schnittmuster nicht mehr hergestellt, aber einige Onlineshops verkaufen es noch (stoffe.deSchneiderfundus )
EN Burda style 01/2018 #123 (plus size): I love a nautical inspired skirt and this pattern would be such a great basic made in navyblue fabric with gold or white buttons. I made this skirt before and loved the pleat in the front, but I shortened the skirt, because I think the almost midi length isn't very flattering on me. Otherwise I can highly recommend this pattern. If you like the silhouette, but you aren't plus size, these are great alternative patters (just add buttons to the front): Burda style #6241 or Burda style #6235

DE Burda style 01/2018 #123 (Plusgröße): Ich liebe maritim inspirierte Kleidungsstücke und dieser Rockschnitt ließe sich toll maritim umsetzen: dunkelblauer Stoff und weiße oder goldene Knöpfe und schon wirkt der Rock sofort maritim. Ich habe den Schnitt bereits genäht und fand ihn richtig toll, vor allem die Falte vorne, einzig die Rocklänge fand ich nicht vorteilhaft, daher habe ich den Rock gekürzt (dadurch verbraucht man auch weniger Stoff). Falls Euch die Silhouette des Rockes gefällt, Ihr aber keine Plusgröße tragt, wären diese beiden Schnittmuster vielleicht eine Alternative (einfach vorne Knöpfe annähen): Burda style #6241 oder Burda style #6235
EN Simplicity pattern #S8175: I raved about this pattern so much last summer (I made this version and wore it a lot). I love the versatility of the pattern: you get a pencil skirt in two length, a fuller skirt in two length and wide leg trousers. This is a real wardrobe basic and I plan on making view B in navy blue for this summer.

DE Simplicity Schnittmuster #S8175: Über dieses Schnittmuster hatte ich im letzten Jahr schon berichtet (ich hatte mir Modell B genäht und war sehr begeistert). Ich finde toll, wie viele Schnitte man bekommt: einen schmalen Rock in zwei Längen, einen weiten Rock in zwei Längen (kein ganzer Tellerrock) und eine Hose mit weitem Bein. Dieses Schnittmuster ist ein echtes Basisteil und ich plane noch Mal Modell B in Navyblau zu nähen.
EN McCalls pattern #M7906 (there is a digital version, too): Pleats and buttons, there's nothing more to ask for, right? I really like the silhouette of this skirt and of course ... the buttons in the front! I'm thinking about making this skirt, but am not sure if this will suit me because there will be a lot of fabric around my hips (widest part of my body).

DE McCalls Schnittmuster #M7906 (auch als digitale Version): Falten und Knopfleiste, was kann man mehr von einem Rockschnitt verlangen? Ich mag dieses Schnittmuster wirklich sehr. Ich überlege schon eine Weile, ob ich dieses Schnitt nähen soll, bin mir aber nicht sicher, ob das nicht zu viel Stoff um die Hüfte ist und dann aufträgt.
EN Simplicity pattern #S7759: This is a trouser skirt or skort. I made view A a view years ago and loved this version (this was my version). I really like this pattern, because it's something different. The pattern seem to be out of print, but you can look at amazon, ebay .

DE Simplicity Schnittmuster #S7759: Der Hosenrock war vor einigen Jahren ein richtiges must-sew. Ich habe Modell A genäht und den Hosenrock heiß geliebt (hier ist meine Version). Ich finde gerade Modell A sieht chic und er sieht Mal nach etwas anderem aus, aber auch Modell E finde ich toll. Wie es aussieht, wird das Schnittmuster nicht mehr herausgegeben, aber bei amazon, ebay und Schnittmuster.net ist es noch zu bekommen.
EN Burda style #6905: Looks like a skirt, but is a trouser skirt. I made this skort many years ago (ok, it was 2015) and still love and wear it (last seen here). The pattern is at first sight a bit confusing because of the many pleats, but it's worth the challenge. It really looks like a skirt, but you get the comfort of shorts. I highly recommend this pattern.

DE Burda style #6905: Sieht aus wie ein Faltenrock, ist aber eine Hose. Diesen Hosenrock habe ich vor vielen Jahren (ja ok, es war 2015) genäht und ich trage ihn immer noch (zuletzt hier gezeigt). Anfangs sieht das Schnittmuster etwas kompliziert aus, wenn man sich aber Mal durch die ganzen Falten gekämpft hat, lohnt sich die Arbeit, denn der Hosenrock ist wirklich toll. Das ist mein erster Hosenrock, der auch wirklich nach einem Rock aussieht, aber den Komfort einer Shorts mit sich bringt. Ich kann den Schnitt wirklich sehr empfehlen.
EN Burda style 10/2016 #110: This skort is very similar to the one above, but from the Burda style sewing magazine (the pattern is available on the international Burda website). I like this pattern, too. By adding buttons to the front you can achieve the nautical look as I mentiones before. I haven't tried this pattern though.

DE Burda style 10/2016 #110: Dieser Hosenrock ist dem vorhergehenden sehr ähnlich, nur ist dieser aus dem Burda Magazin (vielleicht hat der ein oder andere das Heft ja zu Hause?). Ich mag dieses Schnittmuster auch, denn wenn man am Vorderteil Knöpfe ergänzt, erhält man einen maritimen Stil (darüber hatte ich ja weiter oben schon geschrieben). Dieses Schnittmuster habe ich allerdings noch nicht probiert.
EN Vogue pattern #V9008: Shorts with or without pleats in different length. Last year I made view E and was happy with the pattern I even made two versiones (one and two). I'm not a fan of the tight shorts view A-C, but I can highly recommend view D-F. This is a great basic shorts pattern.

DE Vogue Schnittmuster #V9008: Shorts in zwei verschiedenen Modellen, Modelle A-C eng anliegend, Modelle D-F mit Bundfalten und Seitentaschen. Ich habe Modell E letztes Jahr genäht und war so begeistert, dass ich eine zweite Shorts nach diesem Schnitt genäht habe (Version eins und zwei). Ich bin kein großer Fan der engen Shorts, da diese auch keine Taschen hat, aber die Modelle D-F kann ich sehr empfehlen. Das ist ein wirklich schönes Basisschnitt für Shorts.
EN Knipmode 06/2020 #3: Something for the man behind all my blog pictures. My husband needs new basic shorts and this month would be the perfect opportunity to sew something for him. I found this shorts pattern recently in the latest Knipmode magazine and I plan on making these for hubby.

I'm curious if you like this month theme and if you'll join me. We will meet again on the 29th of July for the Link up to all your amazing makes for #SewYourWardrobeBasics. The Link up for the June theme 'prints' is still open till Sunday, you are invited to add your link to the link up tool, so everyone can see your make.
Have a great rest of the week.
Sincerely 
Stef

DE Fashion style 07/2020 #3 (original Knipmode 06/2020 #3): Etwas für den Mann, der meine ganzen Bilder für den Blog macht. Mein Mann benötigt auch ein neues Basisteil, nämlich Shorts. Da wäre dieser Monat natürlich die perfekte Gelegenheit, auch Mal etwas für ihn zu nähen. Kürzlich habe ich diesen Shorts-Schnitt in der Fashion style entdeckt und denke, er wäre perfekt. Daher plane ich diese Shorts auf jeden Fall zu nähen.

Ich bin gespannt, ob Euch das Thema in diesem Monat gefällt und ob Ihr vielleicht (wieder) bei #SewYourWardrobeBasics dabei seid. Wir treffen uns am 29. Juli für das Link  up und ich freue mich schon, Eure tollen Baissteile zu sehen, egal ob Rock, Shorts oder Hosenrock.
Das Link up für das Juni Thema 'Muster' ist noch bis Sonntag geöffnet, Ihr seid herzlich eingeladen Euren Link zu Eurem Basisteil hinzuzufügen.
Habt eine schöne restliche Woche.
Herzliche Grüße,
Stef

29. Juni 2020

June Link up .:. Prints // Sew Your Wardrobe Basics

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Dress - handmade (pattern review below) / Kleid - selbst genäht (Schnittrezension siehe unten)
Sandals - Ancient Greek Sandals
Bag / Tasche - Staud
Sunglasses / Sonnenbrille - Burberry
Lips / Lippenstift - Honest Beauty Tinted Lip Balm in Dragon Fruit

You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter
EN Welcome to our monthly finale of Sew Your Wardrobe Basics, the June theme was prints and I'm excited to see all your printed wardrobe pieces! You can entry by adding a link to your blogpost or Instagram picture in the Inlinkz link party above, this way everyone can see your entry. Of course you can visit all other entrys and leave a comment or like. ;)
I had lots of sewing plans for this month and I'm quite happy with all my makes. Beside this palm printed dress, I made a top of the remnant fabric. I finished a striped shirtdress I started back in February (for the theme "stripes") and I started a zebra printed skirt (just needs the lining). There are a few more printed fabrics in my stash I planned on sewing this month (see this blogpost), but unfortunately I haven't had as much sewing time as I had in May. But no complain, I'm still happy with this month makes. ;)

About the dress pattern:
fabric: viscose/rayon linen blend (?)
size: I chose the size after my bust and hip measurements in the sewing magazine, the Ottobre patterns run a bit wider around the hips
fit: quite fitted around the bust, loose around the hips
alterations: I did a full bust adjustment and lowered the bust dart a bit. That's it. The Ottobre patterns are well constructed and for woman with curves. Next time I'd skip the back keyhole closure, because it's unneccessary, I can slip the dress over without opening the button in the back.
level: for (advanced) beginners
instructions: The instructions are quite short and just text. This might be challenging for beginners.
recommendation: The dress pattern is a really great basic summer dress pattern with an interesting neckline (there is an elastic in the front neckline). The dress is easy to throw on and perfect for different fabric tipes such as linen or viscose/rayon or blends and different prints or plain fabrics. AND IT HAS POCKETS! :)
I had a lot of fun sewing this dress up and I love to wear it with white sneakers and flat or heeled sandals, it is quite versatile even with this print. That is exactly what I wanted. On Wednesday the 1st I'll announce the July theme for Sew Your Wardrobe Basics and I hope you'll visit me here again and maybe join my sewing challenge.
Have a great start to your week.
Sincerely,
Stef

DE Willkommen zu unserem monatlichen Finale von Sew Your Wardrobe Basics, im Juni lautete das Thema "Muster" und ich freue mich schon sehr darauf, Eure gemusterten Basisteile zu sehen. Ihr könnt, wie immer, teilnehmen, indem Ihr einen Link zu einem Blogbeitrag oder Instagram Bild in der obige Inlinkz Link Party hinzufügt. Es wäre schön, wenn Ihr Euch die Beiträge der anderen Teilnehmerinnen anseht und einen Kommentar oder Herz hinterlasst. ;)
Ich hatte viele Nähprojekte geplant, kam aber nicht so viel zum Nähen wie im Mai. Neben diesem Kleid mit Palmendruck konnte ich aus dem Reststoff noch ein Top nähen, außerdem habe ich ein Kleid, das ich im Februar begonnen hatte (da lautete das Thema "Streifen") fertig nähen und ich habe noch einen Rock mit Zebramuster begonnen (es fehlt allerdings das Futter). Ich hatte in diesem Beitrag über meine Nähpläne gesprochen, einige konnte ich nicht umsetzen, das ist aber gar nicht schlimm. Ich bin sehr zufrieden mit den Kleidungsstücken, die ich nähen konnte.

Zum Kleiderschnitt:
Stoff: Viskose-Leinen-Mischung (?)
Schnittmuster: Ottobre Woman 02/2020 #4 Calathea
Größe: Ich habe mich nach meinen Brust- und Hüftmaßen gerichtet und mich an der Tabelle im Heft orientiert. Ottobre Schnittmuster fallen an der Hüfte immer recht großzügig aus.
Passform: Oben eher körpernah, an der Hüfte lockerer Sitz
Änderungen: Ich habe eine Oberweitenanpassung vorgenommen und den Brustabnäher ein wenig nach unten versetzt. Das nächste Mal würde ich noch den Verschluss hinten weglassen, denn ich komme auch ohne den Knopf zu öffnen wunderbar in das Kleid.
Schwierigkeitsgrad: einfach, für erfahrenere Anfänger
Anleitung: Die Anleitungen in der Ottobre sind leider immer recht knapp und in Textform, daher für fortgeschrittenere Näherinnen, denn man bekommt keine Bilderklärungen.
Empfehlung: Der Schnitt ist wunderbar, ein echter Basisschnitt, der Dank des Gummizugs am vorderen Ausschnitt nicht langweilig ist. Man kann diesen Schnitt ganz unterschiedlich umsetzen: Viskose-, Baumwoll- oder Leinenstoffe, unifarben oder gemustert. Der Schnitt ist äußerst vielseitig.
Außerdem hat es Spaß gemacht, ihn zu nähen. Das ist so ein Schnitt, den man ohne viel nachdenken zu müssen abends nähen kann. Ich schaffe es nie, ein Projekt an einem Tag zu nähen und gerade an stressigen Arbeitstagen sind solche einfachen Schnittmuster toll, die man einfach weiternähen kann, ohne sich noch Mal groß in die Anleitung fuchsen zu müssen.
Ich bin sehr zufriden mit meinem Kleid, genau was ich wollte: ein Sommerkleid, dass man schnell drüber ziehen kann und das mit Turnschuhen genauso funktioniert wie mit flachen oder hohen Sandalen.
Am Mittwoch, den 1. Juli, verkünde ich hier das Thema für Juli. Ich hoffe, Ihr schaut dann wieder vorbei und macht vielleicht sogar bei meiner Juli Nähchallenge mit?!
Habt einen guten Wochenstart.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

3. Juni 2020

The Striped Dress .:. Rio Ringer Dress by Truebias

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Dress - handmade (pattern review below) / Kleid - selbst genäht (Schnittrezension siehe unten)
Sneakers - Mango
Bag / Tasche - Chloé
Sunglasses / Sonnenbrille - Burberry
Lips / Lippenstift - Honest Beauty Tinted Lip Balm in Dragon Fruit

EN I bought this pattern of the Rio Ringer tee and dress right after the launch. I was in the market for a new T-shirt pattern and I like that the dress is included in the pattern, two pieces of clothing in one pattern, yay! After I made a top out of this black and white striped fabric I had just enough left to make the Rio Ringer dress for my sewing challenge #SewYourWardrobeBasics, the goal is to create wardrobe basics you can wear over and over again.

About the dress pattern:
fabric: viscose/rayon and poly blend ponte knit
size: I chose the size after my bust and hip measurements (the pattern has a lot of room around the hips, keep that in mind). The plus sizes (sizes 14-30) have a D-Cup included.
fit: fitted around the bust, loose around the hips
alterations: Since the pattern has already a D-Cup adjustment included, I didn't need a full-bust adjustment (Thank you Truebias!!!). The hips are a bit wide for me, so I had to take the sideseams in around 1,5cm from the waist to the hem. Since my ponte knit was quite thik, I changed the neck binding a bit and skipped the contrasting ribbing at the short sleeves.
level: for (advanced) beginners
instructions: The instructions are very nice, a lot of text and illustrations, perfect for beginners. Truebias made a Rio sew along in her Instagram Sories (still in her highlighs), too. I really enjoyed watching her, but I also learned a lot about sewing knits while watching her.
recommendation: The pattern is amazing! It'll be my basic tee pattern for the foreseeable future, I'm thinking about making a long sleeve version, too. I highly recommend the pattern! Sewing this dress was so much fun and a quick sew, too.
Have a great rest of the week.
Sincerely,
Stef

DE Ich habe mir das Schnittmuster des Rio Ringer T-Shirts und Kleides gleich nach der Veröffentlichung gekauft. Ich war schon länger auf der Suche nach einem T-Shirt Schnittmuster und was mir an diesem Schnitt besonders gefiel, ist die Größenauswahl. Die Plusgrößen (Größe 14-30) haben gleich ein D-Körbchen im Schnitt enthalten, das wollte ich unbedingt probieren.
Nachdem ich mir aus diesem schwarz-weiß gestreiften Stoff bereits ein Top genäht hatte, war gerade noch genug Stoff für das Kleid übrig. Entstanden ist das Kleid im Zuge meiner Nähchallenge #SewYourWardrobeBasics, bei der es darum geht, sich Basisteile zu nähen, die man immer und immer wieder tragen (und auch neu kombinieren) kann.

Zum Kleiderschnitt:
Stoff: Romanit Jersey (Viskose-Poly Mischung)
Schnittmuster: Rio Ringer T-Shirt und Kleid
Größe: Ich habe mich nach meinen Brust- und Hüftmaßen gerichtet und mich an der Tabelle auf der Homepage gerichtet (es gibt Standard- und Plusgrößen, an der Hüfte sind die Schnitte von Truebias großzügig geschnitten)
Passform: Oben eher körpernah, an den Hüften lockerer Sitz
Änderungen: Durch die bereist im Schnitt enthaltene Oberweitenanpassung an ein D-Körbchen, musste ich das nicht mehr selbst machen (Danke Truebias, das hat mich wirklich sehr gefreut!). Da der Schnitt an der Taille und Hüfte recht großzügig ausfällt, konnte ich ab der Taille an der seitlichen Naht 1,5cm wegnehmen. Mein Romanit ist recht dick, daher habe ich den Halsbeleg nur nach innen geklappt und mit der Zwillingsnaht festgesteppt (der Schnitt sieht eigentlich ein richtiges Einfassen vor, aber das hätte insdesamt 5 Lagen Stoff ergeben, das wollte ich nicht). Die Ärmelabschlüsse mit dem Bündchen gefielen mir für mein Kleid nicht, daher habe ich die Ärmel auch einfach mit der Zwillingsnadel versäubert.
Schwierigkeitsgrad: einfach, für Anfänger
Anleitung: Die Anleitung enthält viele Illustrationen und erklärende Texte, allerdings auf Englisch. Erfahrenere Hobbyschneider/innen können aber sicherlich auch etwas mit den Bildern anfangen. Außerdem hat Trubias in ihren Stories auf Instagram einen Sew Along veranstaltet (die Videos sind noch in ihren Highlights). Mir hat es Spaß gemacht zuzusehen, ich konnte mein Kleid nämlich erst danach anfangen, außerdem habe ich schon beim Zusehen eine Menge über die Verarbeitung von Jersey gelernt (da bin ich nämlich eher Anfängerin).
Empfehlung: Ich kann das Schnittmuster sehr empfehlen. Dies wird in nächster Zeit mein Basisschnitt für T-Shirts sein und ich würde auch sehr gerne noch eine Langamversion probieren. Es hat richtig Spaß gemacht, das Kleid zu nähen und dazu ist es auch ein recht schnelles Projekt.
Ich freue mich, auch dieses Mal wieder beim Me Made Mittwoch dabei zu sein und bin gespannt, was die anderen Teilnehmerinnen Schönes zeigen.
Habt eine schöne restliche Woche.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

1. Juni 2020

June theme .:. Prints // Sew Your Wardrobe Basics

EN Happy 1st of June everyone! I chose prints as the June theme of #SewYourWardrobeBasics. I know this is a bold statement for a sewing challenge that evolves around making basics, but I think printed fabrics can be basics, too. Maybe they aren't as versatile as plain fabrics, but still you can combine printed with plain pieces of clothes and create different outfits over and over again.
I have made more plain pieces during the last five month of #SewYourWardrobeBasics, but a few of you have made already beautiful basics with prints like Hana from Velvet Ribbon Sews or Theresia from Sovori.
In the following I'll talk about my favourite prints and my sewing plans for June and I hope you get inspired to join me again at the 29th of June to present your handmade printed basics.

DE Willkommen im Juni. Für meine Nähchallenge #SewYourWardrobeBasics habe ich im Juni das Thema Muster/Prints gewählt. Das ist ein gewagtes Thema, denn bei meiner Aktion soll es ja darum gehen, sich Basisteile für den Kleiderschrank zu nähen. Ich denke aber, gemusterte Stoffe können auch zu tollen Basisteilen verarbeitet werden. Man kann gemusterte Teile toll mit einfarbigen kompinieren und so immer wieder neue Outfits kreieren. Ich habe in den letzten fünf Monaten von #SewYourWardrobeBasics überwiegend unifarbene Teile genäht, die schon lange auf meine To-Sew-Liste standen, aber einige der Teilnehmerinnen haben während der Aktion schon tolle gemusterte Basisteile genäht wie z.B. Hana von Velvet Ribbon Sews und Theresia von Sovori.
Im Folgenden werde ich ein bisschen über meine liebsten Muster für Basisteile und meine Nähpläne für den Juni sprechen.
EN Animal prints (all these fabrics from my stash are old and not available online): I love a good animal print, whether leopard, zebra or tiger. If you follow me on instagram you know I'm always on the hunt for a beautiful animal printed fabric, but I'm very picky with the print. For me personally, a "classic" animal print has a big print (I think bigger prints look more chic then small prints) and a "natural" look, I like when the print and the colours are as close to the wildlife pattern as possible.
The first two fabrics (the leopard and zebra print) will be pencil skirts, the last farbic with kind of a tiger striped design will be trousers.

DE Tierfellmuster (alle Stoffe sind aus meiner Stoffsammlung und online nicht verfügbar): Ich liebe ein schönes Tierfellmuster: egal, ob Leopard, Zebra oder Tiger. Wenn Ihr mir auf Instagram folgt, wisst Ihr wahrscheinlich, dass ich immer auf der Suche nach einem Stoff mit schönem Tierfellmuster bin. Allerdings bin ich sehr wählerisch, wenn es um das Muster geht. Ich mag Stoffe mit großen Mustern, denn die sehen in meinen Augen edler aus als die, mit kleinem Muster. Außerdem mag ich "natürliche" Farben und Muster, die Drucke sollten für mich so nah wie möglich an der Naturvorlage sein.
Aus den beiden oberen Stoffe (Leopard- und Zebramuster) möchte ich mir zwei Bleistiftröcke machen, aus dem unteren mit Tigerstreifendesign eine Hose.
EN Palmprints (again old fabrics from my stash): My favourite print for summer is palm print. I made this palm print top last year and love it a lot. I wore it a lot during last summer and this spring and combined it with different coloured trousers and skirts.
The first fabric above is a bit colourful for a basic, but I plan on making a simple dress out of it, so it will be a stand alone piece. The blue and white palm print fabric will be a top, maybe with a tie front (I really like Simplicity pattern #8137 view C and McCalls #M6794, out of print)

DE Palmenmuster (wieder ältere Stoffe aus meinem Stofflager): Eines meiner liebsten Muster für den Sommer sind Palmendrucke. Ich habe mir letztes Jahr dieses Top mit Palmendruck genäht und liebe es sehr. Ich habe das Top letzten Sommer und dieses Frühjahr oft getragen und zu den verschiedensten Hosen und Röcken kombiniert.
Der obere Stoff mit türkisblauem und gelbem Druck ist zwar etwas aufregend für ein Basisteil, aber ich plane ein Kleid aus diesem Stoff zu nähen, so dass der Stoff für sich alleine stehen kann (sozusagen ein Sommerkleid, dass man schnell überwerfen kann, nicht zwangsläufig ein klassisches Basisteil). Der zweite weiß-blau gemusterte Stoff soll ein Oberteil werden (mir gefällt Simplicity #8137 und McCalls #M6794)
EN Over the years I've made a lot of scarfprint pieces, too:

DE Über die Jahre habe ich mir auch mehrere Schaldruck Stücke genäht:
EN Polkadots are another absolutely classcial print in my opinion. I made a few pieces of clothes over the years:
I hope you found some inspiration in my prints and I think this theme is kind of a wildcard: you can choose the print you like and make a garment you need/want in your wardrobe. The possibilities for prints are endless! If you want to go very classy, choose stripes! ;)
The Link-up for the May theme dresses is still open, if you'd like to link to your #SewYourWardrobeBasics make.
The link-up for the June theme will be open from June 29th. I hope you got inspired and you'll join me.
Have a great week.
Sincerely
Stef

DE Ein weiterer Klassiker unter den gemusterten Stoffen sind für mich Polkadots oder auch Pünktchen. Über die Jahre habe ich einige gepunktete Teile genäht:
Ich hoffe, ich konnte Euch mit meinem heutigen Beitrag inspirieren, denn das Thema ist so eine Art Joker: es gibt wirklich unendlich viele Möglichkeiten, denn Ihr könnt Euch sowohl das Muster, wie auch das Kleidungsstück aussuchen. Benket aber, es sollte trotzdem ein Stück sein, dass sich gut kombinieren lässt und/oder eines das Ihr in Eurem Kleiderschrank vermisst. Falls Ihr lieber auf Nummer sicher gehen möchtet, wählt doch Streifen, denn die sind wirkliche Klassiker! ;)
Das Link-tool für das Mai Thema "Kleider" ist auch noch bis Mittwoch geöffnet, gerne könnt ihr dort Eure selbstgenähten #SewYourWardrobeBasics Kleider verlinken.
Das Link-tool für den Monat Juni wird ab dem 29. Juni geöffnet sein. Ich freue mich schon auf Eure selbstgenähten Printteile.
Habt einen guten Start in die Woche.
Liebe Grüße,
Stef

29. Mai 2020

May Link up .:. Dresses // Sew Your Wardrobe Basics

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Dress - handmade (pattern review below) / Kleid - selbst genäht (Schnittrezension siehe unten)
Pumps - old
Bag / Tasche - Givenchy
Sunglasses / Sonnenbrille - Burberry
Lips / Lippenstift - Honest Beauty Tinted Lip Balm in Dragon Fruit

You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

EN Welcome to the finale of the May theme of #SewYourWardrobeBasics, today it's all about dresses! Above you can enter your link to your basic dress you made for this sewing challenge. You can link to a blogpost or an Instagram picture with your make. The Link-tool will be open till Wednesday night next week. I can't wait to see your dresses!
Let me tell ya, I had a blast of a sewing month. I haven't made a dress in quite some time and totally forgot how quick and easy sewing dresses can be. I'm always faffing around with more challenging patterns, but this month (I can't believe it myself) I made 5 dresses: all basic pieces I wanted to make for some time (some even for years)!!! I can't remember the last time I made this many pieces in one month. I'll show all the  dresses I made during June here on the blog.

About this dress pattern:
fabric: ponte knit (viscose/rayon-poly blend)
size: I chose the size after my bust and hip measurements and I'm happy with the fit (true to the size chart on the website)
fit: close fitting bodice and a relaxed fit around the hips
alterations: Of course I had to make a full bust adjustment, but that wasn't very difficult. I made the changes by splitting the front tucks of the bodice. I made a muslin for the bodice, because I wasn't sure if I did the full bust adjustment right, but it turned out great and I had just some minor tweaks to do. I bought stretch lining, but I had a feeling it would end up very thick, because the ponte is a heavy knit. I skiped the whole lining and finished the hems with a twin needle. I have narrow shoulders and next time I'd mak a shoulder adjustment, bur the shoulders in this pattern are a bit wider, I think.
level: The pattern is quite easy and managable by a beginner in my opinion.
instructions: The instructions are great (I coundn't find a mistake) and the illustrations are very helpful, too. I like the Vogue instructions because they are quite detailed and the steps are motivating because you see your progress.
recommendation: I highly recommend this pattern. I liked this blue dress so much I cut a second dress already. This time in a much thiner jersey, so I'll line this one (just waiting for the lining to arrive, fabric orders take up to 3-4 weeks in some online shops). The view A with the full skirt looks amazing, too and I'm very tempted to cut another fabric to maked this view.
On Monday, June 1st, I'll announce the June theme for #SewYourWardrobeBasics. I hope you'll join me (maybe again) in June for another round of handmade basics.
Have a lovely weekend.
Sincerely,
Stef

DE Willkommen zum Mai-Finale meiner Nähchallenge #SewYourWardrobeBasics. Heute dreht sich alles um klassische Kleider. Ihr könnt gerne Eure selbstgtenähten Kleider, die Ihr im Rahmen meiner Nähchallenge genäht habt, oben in dem Link-up-Tool teilen (ein Link zu einem Blogbeitrag oder Instagrambild genügt, Ihr müsst Euch nur einmalig anmelden). Das Link-Tool ist bis nächste Woche Mittwochabend geöffnet. Ich freue mich über Eure Beiträge.
Was für ein Monat, ich hatte so viel Spaß an dem Thema Kleider, unbeschreiblich! Ich hatte schon lange (ich glaube seit über einem Jahr) kein Kleid mehr genäht und vergessen, wie schnell und einfach Kleider zu nähen sind. Normalerweise laboriere ich immer ewig an der Schnittanpassung herum (besonders bei Hosen und Blazern). Tatsächlich habe ich es geschafft, im Mai ganze 5 Kleider zu nähen, alle Basisteile, die ich mir schon lange, teilweise seit vielen Jahren, nähen wollte. Diese Kleider werde ich Euch im Laufe des Juni hier auf dem Blog zeigen.

Zum Kleiderschnitt:
Stoff: Romanit Jersey (Viskose-Poly-Mischgewebe)
Schnittmuster: Vogue Patterns #V8784 Modell B
Größe: Ich habe mich nach meinem Oberweiten- und Hüftmaßen gerichtet und die Größe, die mir in der Tabelle (auf dem Umschlag des Schnittes) empfohlen wurde, zugeschnitten (der Schnitt fällt hier wirklich größengerecht aus).
Passform: Das Oberteil sitzt relativ körpernah, der Rock ist eher locker um die Hüfte
Änderungen: Eine Oberweitenanpassung musste ich natürlich machen (bei McCalls und Vogue Schnittmustern muss ich das immer), das ging relativ leicht über die vorderen Falten am Oberteil. Ich hatte sogar ein Probeteil genäht, um zu kontrollieren, dass ich die Oberweitenanpassung auch richtig gemacht habe. Ich musste daran nur noch wenige Kleinigkeiten anpassen. Außerdem hatte ich mir zwar extra Wirkfutter gekauft, mich aber letztendlich gegen das Futter entschieden. Der Romanitjersey ist schon alleine relativ dick, da wollte ich mit dem Futter nicht noch mehr Volumen einbringen, besonders an den vorderen Falten wären das einfach zu viele Stofflagen (die Falten von Ober- und Rockteil treffen ja aufeinander und es kommt vor, dass es 4 oder mehr Stofflagen sind). Daher habe ich das Futter weggelassen und die Säume mit der Zwillingsnadel versäubert.
Schwierigkeitsgrad: Der Schnitt ist relativ einfach und durch die Anleitung auch für Anfänger geeignet.
Anleitung: Die Anleitung von Vogue mag ich gerne,  da die Bilder und Texte immer recht ausführlich sind. Ich konnte auch keinen Fehler in der Anleitung finden. Durch die nummerierten Anleitungsschritte hat man auch richtig Spaß am Nähen, weil man direkt Schritt für Schritt nachvollziehen kann, wie man vorwärtskommt. Ich finde das immer sehr motivierend, auch wenn man am Tag Mal nur eine halbe Stunde oder weniger nähen kann.
Empfehlung: Ich finde den Schnitt richtig gut und sehr empfehlenswert. Ich bin so begeistert, dass ich gleich den nächsten Stoff nach dem Schnittmuster zugeschnitten habe. Da es dieses Mal aber ein dünnerer Jersey ist, werde ich das Kleid mit Wirkfutter füttern (das ist bestellt, aber die Lieferung verzögert sich leider). Auch das Modell A mit weitem Rock gefällt mir ausgesprochen gut und ich bin versucht, auch das aus einem Stoff aus meinem Stofflager zuzuschneiden.
Am nächsten Montag, den 1. Juni, gebe ich wieder das #SewYourWardrobeBasics Thema für den Juni bekannt. Ich hoffe, ich sehe Euch dann wieder hier und Ihr macht (wieder) mit.
Habt ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN