7. Oktober 2020

Shirtdress at the beach .:. Simplicity #S8014

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Shirtdress - handmade (Simplicity #S8014)
Hemdblusenkleid - selbst genäht (Simplicity #8014)
Belt / Gürtel Black & Brown London
Sandals / Sandalen - Tory Burch
Bag / Tasche - Staud
Scarf / Schal - Tory Burch
Cardigan / Strickjacke - Lands End

EN I started this striped shirtdress back in February, the Sew Your Wardrobe Basics theme was stripes back then. But I didn't finish the dress in time for the Februar finale. It took me quite some time to finish the dress, but during lockdown I finally managed to finish it and it's the perfect summer dress not just for the beach, but also for barbecue with the family. This was a real summer staple and I wore this dress already a couple of times.
I made this dress pattern before, but this time I did make a full bust adjustment, the dress just fits better. Despite the FBA I didn't change a thing.
This pattern is a real great basic with so many different options, I highly recommend it (I also saw this pattern with the pattern number #S7883). Currently I'm working on a checked version, this time view A, but a bit shorter). 
Hope to see you again next Wednesday for another handmade outfit and if you are interested in the current theme of the Sew Your Wardrobe Basics challenge, this is the latest blogpost.
Have a great rest of the week.
Sincerely,
Stef

DE Dieses gestreifte Hemdblusenkleid hatte ich bereits im Februar angefangen, als das Thema meiner Nähchallenge Sew Your Wardrobe Basics "Streifen" lautete. Im Februar hatte ich es dann aber nicht rechtzeitig zum Finale geschafft und das Fertigstellen hat sich eine Weile hingezogen. Während der Arbeit zu Hause bedingt durch Corona, konnte ich das Kleid dann vor dem Sommer endlich fertig nähen und ich muss wirklich sagen, es ist ein echtes Basisteil. Ich fühle mich darin immer gut angezogen, egal ob am Strand oder beim Grillen mit der Familie, ein echter Klassiker eben.
Den Schnitt hatte ich bereits hier genäht, war mit dem Sitz ohne Oberweitenanpassung (full-bust-adjustment) aber nicht ganz zufrieden, so dass ich diese Anpassung bei diesem Kleid nachgeholt habe.
Ich kann dieses Schnittmuster sehr empfehlen, im deutschsprachigen Raum habe ich es auch unter der Nummer #S7883 gesehen. Im Moment arbeite ich an einem karierten Hemdblusenkleid nach diesem Schnittmuster, diesmal Modell A.
Ich hoffe, ich sehe Euch hier nächste Woche Mittwoch wieder zu einem selbstgenähten Outfit und falls Ihr Euch für meine Nähchallenge und das aktuelle Thema interessiert, könnt Ihr hier mehr dazu lesen.
Nun freue ich mich, wieder einmal beim Me Made Mittwoch dabei sein zu können und bin gespannt, was sich die Teilnehmerinnen schönes genäht haben.
Habt eine schöne restliche Woche.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

1. Oktober 2020

October theme .:. Check // Sew Your Wardrobe Basics


EN This time I'll make it short and sweet, because I have a lot of work to do (teaching the senior year is always challenging, even more after the homeschooling phase): The Sew Your Wardrobe Basics theme for October is check. Imagine a checked blazer or coat! Or how about a checked dress or skirt? Shirts? Trousers? Depending on your taste and personal style, everything is possible in checked fabrics.
I think checked fabrics are perfect for autumn and winter. I want to make a skirt in October to balance out my really challenging blazer project from September. If I have enough time, I'd like to make a dress of the first fabric shown above. Let's see how far I'll come.
Do you like the new theme? Will you join me in October sewing a basic checked piece? The finale and link up will be at October 29th. The finale of September is now life.
Till the finale at the End of October I'll post some of the handmade outfits I wore during our vacation at the Baltic Sea. I hope to see you again next Wednesday for another blogpost.
Have a great rest of the week and a relaxing weekend.
Sincerely,
Stef

DE Dieses Mal mache ich es kurz und bündig, da ich viel für die Schule vorbereiten muss (der Abiturjahrgang benötigt immer eine gute Vorbereitung, gerade jetzt nach der Corona Schulschließungszeit): Das Thema von Sew Your Wardrobe Basics im Oktober lautet Karos. Ich finde karierte Stoffe passen perfekt zum Herbst und Winter. Wie wäre es mit einem karierten Blazer oder Mantel? Oder ein kariertes Kleid? Ein Rock? Hosen? Das Thema ist wirklich vielfältig und je nach Geschmack und eigenem Kleidungsstil kann man viel aus Karo nähen.
Ich möchte mir einen karierten Rock nähen... sozusagen als Ausgleich für mein aufwändiges Blazer-Projekt im  September. Falls ich es schaffe würde ich mir außerdem aus dem obersten Stoff ein Kleid nähen. Mal sehen, wofür mir die Zeit reicht.
Ich hoffe, Ihr mögt das neue Thema und macht (wieder) bei meiner Challenge mit. Das Finale mit Link up findet, wie immer, ab dem 29. Oktober statt. Das September Finale mit Blazer ist bereits hier online.
Bis zum Finale zeige ich Euch im Oktober noch ein paar selbstgenähte Outfits aus unserem Urlaub. Ich hoffe, Ihr schaut nächsten Mittwoch wieder vorbei.
Habt eine schöne restliche Woche und ein erholsames Wochenende.
Liebe Grüße
Stef

29. September 2020

September Link up .:. Blazer // Sew Your Wardrobe Basics

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Blazer - handmade (pattern review below) / selbst genäht (Schnittmusterbesprchung siehe unten)
White Trousers - handmade (pattern review coming soon) / Weiße Hose - selbst genäht
Rollneck Jumper / Rollkragenpullover - Uniqlo
Bag / tasche -
Pumps - Valentino
Necklace / Halskette - Anthropologie
Watch / Uhr - Skagen
Sunglasses / Sonnenbrille - Burberry
Cat - neighbourhood / Katze - aus der Nachbarschaft

You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter
EN Hello and Welcome to the September Finale of Sew YourWardrobe Basics. This month is all about blazers. I don't know about you, but this month sewing projet was a real challenge for me. We came back from vacation at September 10th, so I already had a late start. Well just before our vacation I interfaced all the pieces, which took quite some time, so I could start sewing after coming back. Schools are fully open again in Germany and I had lot's of work to do, especially after the long homeschooling phase. I managed to sew for 30 Minutes to one hour two to three nights during the week and a few hours at the weekend. But the Jasika Blazer by Closet Core Patterns was fun to sew, not gonna lie. The instructions are well written and the pattern is drafted to perfection! But let me get to the pattern review:

About my blazer pattern:
fabric: cotton stretch sateen

size: I chose a cup size D and went one size down from suggested size for my measurements on the instructions
fit: quite fitted sleeves, loose around the hips
alterations: I made a muslin and to check the fit and I was very surprised. The fit was great already! Sice I want to wear light jumpers under this blazer I decided to make the sleeves 1cm wider (there is an instruction for that on the Closet Core homepage, you need to scroll down to "Making the sleeve and armhole bigger for comfort"). I'm quite tall and always need to lengthen the sleeves, but even these were alright, maybe next time I'll make the sleeves 1cm longer.
level: for advanced sewers
instructions: The instructions are amazing. It was so much fun going through all the steps and seeing the progress even if I had just 30 Minutes to sew in the evening. Oftentimes I also was exhausted and tired in the evening and I was very thankful for the precise instructions.
recommendation: I love, love love this blazer pattern (and as you can see it's also kitty approved by the neighbourhoods cat) and I will cut another blazer next weekend. I had to finish this blazer in a hurry because of the deadline of this blogpost ( I had to shoot these pictures on Sunday morning) and a few pieces aren't sewn perfectly: for example the pockets aren't my best work... but overall I think this is a wearable blazer and I'm very proud I sewed it up so quick. Now I want to experiment some more with tailoring techniques...
Personally this is my first Closet Core Pattern I'm totally in love with. I didn't like the Fiona sundress on me and the Sasha trousers didn't fit me that great, but the blazer is glorious! I highly recommend the pattern especially for big busted sewers. Yes it is a lot of work, but worth it at the end. I cought the blazer fever and want to make more blazers!!!

I'm very curious what you made in September. If you joined me sewing a Blazer in September you are invited to share your make above in the link tool: just add an URL (i.e. from an Instagram picture) or link to a blogpost.
On October 1st I'll announce the next theme and I hope you join me (again)!
See you on Thursday!
Sincerely,
Stef

DE Hallo und Willkommen zum September Finale von Sew Your Wardrobe Basics. In diesem Monat drehte sich alles um das Thema Blazer und ich freue mich schon auf Eure Beiträge. Ihr seid herzlich eingeladen, eure im September entstandenen Blazer oben im Link up zu teilen: verlinkt einfach einen Blogbeitrag oder ein Instagram Bild.
Ich weiß nicht, wie es Euch erging, aber in diesem Monat viel mir das Nähen schwer. Wir sind ja erst am 10. September aus dem Urlaub gekommen, daher hatte ich schon einen späten Start mit meinem Blazer, aber zumindest hatte ich vor Urlaubsbeginn schon die Stoffteile mit Einlage bebügelt, so dass ich direkt mit dem Nähen starten konnte. Da nun die Schulen aber wieder normal geöffnet haben  und einige Schüler/innen, bedingt durch die lange Homeschooling Zeit, einige Unterstützung benötigten, hatte ich dementsprechend viel zu tun und konnte wenig nähen als die Monate zuvor. Meistens habe ich es unter der Woche nur an zwei oder drei Abenden geschafft für 30 Minuten bis zu einer Stunde zu nähen. Am Wochenende konnte ich dann auch Mal mehrere Stunden am Stück nähen. Trotzdem war die Fertigstellung dann am Samstag ein Kraftakt, da der einzige Tag, an dem wir Zeit für ein Fotoshooting hatten, der Sonntagvormittag war, der Blazer musste also fertig werden. Spaß gemacht hat mir das Nähen trotzdem, das lag aber vor allem an der Anleitung von Closet Core Patterns, da man an den vielen Schritten immer sofort einen Fortschritt sehen kann, was mich sehr motiviert hat.
Aber jetzt Mal zu meiner Schnittmusterrezension.

Zum Blazer Schnitt:
Stoff: Baumwollsatin mit Elasthan
Schnittmuster: Jasika Blazer von Closet Core Patterns
Größe: Ich habe eine Oberweitegröße D genommen (cup size), habe dafür aber eine Kleidergröße kleiner zugeschnitten, als auf dem Schnittmuster nach meinen Maßen angegeben
Passform: an den Ärmeln sitzt der Blazer recht eng, der Rest sitzt locker
Änderungen: Ich habe ein Probemodell angefertigt und war sehr positiv überrascht. Da ich gerne einen dünnen Pullover unter dem Blazer tragen will, habe ich die Ärmel 1cm weiter gemacht. Dafür gibt es sogar eine Anleitung auf der Closet Core Seite (runter scrollen bis "Making the sleeve and armhole bigger for comfort"). Ich bin mit 1,80m ja recht groß und war überrascht, dass mir sogar die Ärmellänge passt, eventuell würde ich diese beim nächsten Blazer 1cm verlängern, aber eigentlich ist die Länge so in Ordnung.
Schwierigkeitsgrad: für fortgeschrittene Näher/innen
Anleitung: Die Anleitungen ist außergewöhnlich gut. Es hat wirklich Spaß gemacht, jeden Schritt durchzugehen, alles wird mit Illustrationen und (englischem) Text erklärt. Allein die Vorbereitung vor dem Nähen umfasst mehrere Seiten und es werden viele hilfreiche Tipps gegeben, damit der Blazer gelingt.
Empfehlung: Ich bin rundum zufrieden (und wie man sehen kann, ist die Nachbarskatze auch begeistert, sie hatte sich während des Fotoshootings angeschlichen) und ehrlich gesagt hat mich jetzt das Blazer Fieber erwischt. Ich würde gerne noch weitere Blazer nähen... den nächsten plane ich schon am Wochenende zuzuschneiden. Besonders toll finde ich, dass es im Schnittmuster bereits verschiedene Oberweitenanpassungen gibt!
Das ist der erste Schnitt von Closet Core Patterns, den ich richtig toll finde: das Fiona Sundress mochte ich an mir nicht sonderlich und die Sasha Hose passte auch nie so richtig, aber dieser Blazer Schnitt ist rundum gelungen. Es war wirklich eine Menge Arbeit und ich kam am Ende etwas in Zeitnot, manche Stellen sind mir auch nicht perfekt gelungen (wie z.B. die Taschen, da war der Stoff ziemlich zickig), aber ich bin trotzdem sehr stolz auf mein Werk.

Ich hoffe, Ihr hattet bei Eurem September Projekt auch so viel Spaß. Ich freue mich schon, Eure Werke zu sehen. Am 1. Oktober gebe ich, wie immer, das nächste Thema bekannt. Ich hoffe Euch also am Donnerstag wieder hier zu sehen.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

1. September 2020

September theme .:. Blazer & Jackets // Sew Your Wardrobe Basics

EN The September theme of #SewYourWardrobeBesacis is basic blazers and jackets. I'm in desperate need of some more blazers and in September I plan on making (at least) one. But again you can interpret this theme very widely. You can also make a jacket or a cardigan, depending on you wardrobe gap.
As I mentioned before, I'm on vacation so I got a head start to this theme before our departure. I made muslins of some of the following blazers and I'll give a quick review. Of course this is again just my pattern collection and my experiences with certain sewing patterns, some of the patterns I haven't muslined yet. And please don't forget all the other Indie pattern brands... I'm not very interested in a lot of Indie brands, because they doesn't make my size or they aren't my style, so feel free to use whatever pattern you like.

DE Das Thema von #SewYourWardrobeBasics im September ist Blazer und Jacken. Ich benötige dringend einen Blazer und das Thema ist auch irgendwie eine Fortsetzung des August Themas "Arbeitskleidung". Das Thema soll aber wieder relativ weit gefasst sein: es muss kein klassischer Blazer sein, genauso gut könnt Ihr Euch auch Jacken und Cardigans (Strickjacken) nähen. Es kommt ganz darauf an, welche Lücke Ihr in Eurem Kleiderschrank schließen möchtet.
Wie ich bereits im letzten Blogpost erwähnt habe, sind wir gerade im Urlaub, deshalb habe ich mir schon vor unserer Abreise ein paar Gedanken und sogar Probemodelle gemacht. Im Folgenden sich Euch ein paar Schnittmuster vor, die ich entweder in meiner Schnittmuster-Sammlung habe oder die ich sogar schon genäht bzw. zumindest einen Probemodell gemacht habe. Darunter sind dann auch ein paar Schnitte, die nicht funktioniert haben. Allerdings gibt es natürlich noch sehr viel mehr Schnittmusterdesigner, die ich hier nicht vorstelle. Meistens habe ich von diesen Designern keine Schnitte, weil sie nicht in meiner Größe erhältlich sind oder mir der Kleidungsstil nicht gefällt (oder aber vielleicht kenne ich auch einige gar nicht). Vielleicht kennt Ihr Euch da ja besser aus, dann freue ich mich, neue Schnittmusterdesigner kennenzulernen.

EN Burda style 10/2010 #108: I made this blazer before (here is my review) and had to make a full bust adjustment. The adjustments took a lot of time, but now the fit is great. I really like this pattern and would love to make this again.

DE Burda style 10/2010 #108: Diesen Blazer hatte ich bereits genäht (meine Schnittmusterrezension lest Ihr hier). Ich musste eine Oberweitenanpassung machen, was extrem viel Zeit in Anspruch genommen hat. Da mir der Schnitt jetzt aber sehr gut passt, würde ich ihn gerne noch einmal verwenden.

EN Butterick B5926: This pattern is designed for stretch knit fabrics. On the envelope the pattern looks nicely shaped around the waist, but when I made a muslin, the fit was very boxy. I'd need to do a few adjustments and the overall fit wasn''t good on me (around the shoulders and the bust, even with a FBA). Over all I dind't like the pattern very much.

DE Butterick B5926: Dieses Schnittmuster ist für schwere Wirkware, z.B. Romanitjersey, konstruiert. Auf dem Umschlag sieht der Blazer figurbetont und tailliert aus, als ich davon ein Probemodell angefertigt habe, war der Schnitt aber sehr kastig. Allgemein mochte ich den Sitz an mir überhaupt nicht (zu weite Arme, Sitz an den Schultern und an der Oberweite, trotz Anpassung). An diesem Schnitt müsste ich weitere Änderungen vornehmen, darauf hatte ich keine Lust, also habe ich ihn bei Seite getan.

EN Mimi G for Simplicity S1167: Deep down in my collection I found this gem, but I think this pattern is out of print for a long time now? I couldn't find it anywhere on Ebay, Etsy nor Amazon. But I really like the style of view D (I also heard good things about the trousers view B). I haven't tried this pattern, but really want to.

DE Mimi G für Simplicity S1167: Ganz tief in meiner Sammlung vergraben habe ich diesen tollen Schnitt gefunden. Ich habe schon viel Gutes über die Hose Modell B gehört, aber auch der Blazer gefällt mir gut (hier müsste ich aber eine Oberweitenanpassung machen). Bisher habe ich noch keines dieser Schnitte probiert, aber ich bin neugierig geworden. Scheinbar wird der Schnitt aber schon eine ganze Weile nicht mehr hergestellt? Ich konnte ihn weder auf Ebay, Etsy, noch auf Amazon finden.

EN Simplicity S1421: I haven't tried this pattern yet, but it's in my collection. I liked the different views with or without lapels. The pattern also comes with different cup sizes, which is always great. Simplicity patterns are always very wide around the shoulders, at least on me (I have narrow shoulders), so I'm pretty sure I need to make adjustments there, too.

DE Simplicity S1421: Von diesem Schnitt habe ich noch kein Probemodell gemacht. Mir gefielen die verschiedenen Optionen des Revers A und B, außerdem sind im Schnittmuster schon verschiedene Schnitteile für A-D Körbchen enthalten. Einzig die Schulterweite könnte zum Problem werden, Simplicity Schnitte sind für mich oft an den Schulern zu weit.

EN Burda style #6985: I made a muslin of the blazer, view B, but even with three muslins I couldn't get the fit right around the bust. I didn't continue, because I lost my interest. This was such a time and fabric waste and still the fit wasn't right. I went with another blazer pattern, please read on.

DE Burda style #6985: Ich habe ein Probemodell nach Modell B gemacht und trotz dreier Probeteile habe ich den Sitz an der Brust einfach nicht hinbekommen. Irgendwann war ich so genervt, weil es Zeit- und Stoffverschwendung war, dass ich es gelassen habe. Außerdem habe ich einen anderen Blazerschnitt gefunden, der besser sitzt... lest dazu weiter.

EN Closet Core Patterns - Jasika Blazer: I made a lot of muslins troughout the last few month (I had this blazer theme in mind for quite some time now) and the Jasika blazer muslin with a D-Cup alteration (different cup sizes are included in the pattern) was very promising. I'll give this pattern a go during September.

DE Closet Core Patterns - Jasika Blazer: Ich habe vor einer Weile ein Probemodell des Jasika Blazers mit D-Körbchen gemacht (im Schnitt sind verschiedene Oberweiten enthalten) und der Sitz war sehr vielversprechen, es sind nur noch kleine Änderungen nötig. Ich werde diesen Schnitt auf jeden Fall im September ausprobieren.

EN Butterick B6641: I haven't tried this pattern, but I like the collar a lot. Again seperate pattern pieces for different cup sizes are included. But I still need to make a muslin.

DE Butterick B6641: Dieses Schnittmuster habe ich noch nicht probiert, aber ich finde die Ausschnittvariante toll. Der Schnitt enthält ebenfalls verschiedenen Schnittteile für verschiedene Körbchengrößen, trotzdem müsste ich zunächst ein Probemodell machen. Ich befürchte auch hier zu weite Schultern, außerdem müsste ich den Brustpunkt ändern.

EN Simplicity S8844: Again I made a muslin of this pattern. I went one size down, but the fit was awful. The shoulderns were 2cm too wide on each side, I looked like a rugby player in full gear. The pattern comes with different cup sizes, but the bustpoint doesn't sit right, so I would need to change that, plus the awful wide shoulders. Got frustrated, didn't finish the alterations. I'm also not a huge fan of the princess seam, I really don't like the look of a seam from shoulder to hem, I prefer bust darts.

DE Simplicity S8844: Von diesem Schnitt habe ich wieder ein Probemodell angefertigt. Ich habe eine Größe kleiner zugeschnitten, weil die Simplicity Schnitte für mich recht groß ausfallen. Aber wow, das war ein richtig mieses Ergebnis für mich: Schultern 2cm zu breit auf jeder Seite. Ich sah aus wie ein Rugbyspieler in voller Schulterpolsterung. Außerdem sind die Arme sehr weit und der Brustpunkt sitzt bei mir nicht richtig. Dieses Schnittmuster enthält ebenfalls verschiedene Schnittteile für unterschiedliche Oberweitenmaße. Trotzdem müsste ich noch so viel ändern... ich war einfach nur noch frustriert und habe die Änderungen nicht weiter verfolgt. Außerdem mag ich diese Wiener Nähe nicht. Ich finde, es sieht immer komisch aus, wenn eine Naht von den Schultern bis runter zum Saum verläft. Ich persönlich ziehe da Brustabnäher vor.

EN Vogue V7975: This pattern is designed for wool, tweed and boucle fabrics. I'd love to sew some kind of Chanel inspired jacket. I made a muslin, but again, I didn't like the front seam and the shoulders are quite wide. I also prefer a more fitted sleeve. All the sleeves in US patterns are so wide, I think Burda sleeves aren't that wide. Narrow sleeves make a more streamlined look, I think. Wide sleeves add to the width and make you look bigger then you are.

DE Vogue V7975: Dieses Schnittmuster ist für Woll- Tweed- und Bouclestoffe konzipiert. Ich würde ja auch zu gerne ein Chanel inspiriertes Jäckchen nähen... Von diesem Schnittmuster habe ich ebenfalls ein Probemodell angefertigt und auch hier mochte ich den Sitz an den Schultern nicht wirklich. Außerdem ist mir aufgefallen, dass bei US Schnitten die Ärmel immer sehr weit ausfallen, meiner Meinung nach hat Burda schmalere Ärmel. Die Ärmel geben einen Ausschlag bei der Proportion: weite Ärmel lassen einen weiter aussehen, während schmale Ärmel einen auch schmaler wirken lassen. Da ich schmale Schultern und Arme habe, bevorzuge ich den schmalen Burda sitz.

EN Vogue V1667: I think this pattern is from last years winter collection. I especially like the lapels, but the sleeve option on view A is bad. This pattern again comes in different cup sizes. After all my disasterous blazer muslins of the US pattern companies I didn't dare to make another muslin for the bin. I haven't tried it, but the look is nice and this kind of princess seam I like a lot more then the ones starting at the shoulder seam.

DE Vogue V1667: Ich glaube, das ist ein Schnitt aus der letzten Winterkollektion von Vogue. Ich mag besonders den spitzen Reverskragen, aber die Ärmel von Modell A sind fruchtbar. Dieses Schnittmuster enthält ebenfalls verschiedene Schnitteile für unterschiedliche Körbchengrößen. Nach den vielen missglückten US Schnittmuster Herstellern, hatte ich einfach keinen Nerv mehr, davon auch noch ein Probeteil zu nähen. Immerhin mag ich hier die Wiener Naht lieber, statt an der Schulter startet diese naht am Ärmelausschnit.

EN McCalls M8048 #JessaMcCalls (also in a digital version available): I like the simple shape of view A, hate view B and C (C ist very 90s). View A would make a great basic jacket and it's very easy to sew without lapels and pockets, a quick make. I haven't tried this pattern (includes different cup sizes), but I'm pretty sure I have to narrow down the shoulder width.

DE McCalls M8048 #JessaMcCalls (auch als digitale Downloaddatei zu haben): Mir gefällt die einfache Linienführung von Modell A sehr gut, Modell B und C gefallen mir nicht besonders (C sieht total nach 90er-Jahre aus). Modell A wäre ein tolles Basisteil und ohne Kragen und Taschen ist die Jacke auch schnell genäht. Das Schnittmuster enthält wieder verschiedene Schnittteile für die unterschiedlichen Oberweiten. Ich habe diesen Schnitt allerdings noch nicht getestet, bin mir aber ich sicher, ich müsste die Schulern verschmälern.

EN New Look N6645: This is a mix between a blazer and a cardigan. I like the shawl collar and imagine this made of some ponte knit fabric, easy to sew and easy to throw over any outfit to keep you warm. View A has bust darts, which makes a full bust adjustment very easy. But again, I haven't tried this pattern and I think I have never before used a New Look pattern at all... Do you have experiences with this pattern designer?

I hope you like my little insight in my pattern collection of blazers and you got some inspiration for your own blazer or jacket. Will you join me in #SewYourWardrobeBasics September making basic blazers? The presentation of your makes will be on September 29th.
Have a great week.
Sincerely,
Stef

DE New Look N6645: Modell A ist eine Mischung aus Blazer und Jacke. Der Schnitt hat einen Schalkragen und ist daher recht einfach und schnell genäht (Ich stelle mir die Jacke in einem Romanitjersey vor). Der Blazer hat Brustabnäher, da fällt mir eine Oberweitenanpassung leicht. Allerdings habe ich dieses Schnittmuster noch nicht getestet, ich glaube sogar, ich habe noch nie einen New Look Schnitt genäht. Habt Ihr da Erfahrungen?

Ich hoffe, Euch hat die kleine Einsicht in meine Blazer-Schnitt-Sammlung gefallen und Ihr fühlt Euch inspiriert, selbst einen Blazer zu nähen. Seid Ihr im September mit dabei und näht einen Basis-Blazer oder eine Basis-Jacke? Die Präsentation aller Teilnehmer ist, wie immer, am 29. des Monats.
Habt eine schöne restliche Woche.
Liebe Grüße
Stef

29. August 2020

August Link up .:. Workwear // Sew Your Wardrobe Basics

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Pantsuit - handmade (pattern review below) / Hosenanzug - selbst genäht (Schnittmusterbesprechung siehe unten)
Tshirt - Uniqlo
Sandals / Sandalen - Gianvito Rossi
Bag / Tasche - Furla
Sunglasses / Sonnenbrille - Burberry
Necklace / Halskette - Alighieri


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter
EN Welcome to the August link up for the #SewYourWardrobeBasics theme "back to work / workwear". This month I had to work really fast and organised, because when you read this, I'm on summer vacation in the north of Germany (to visiting family and friends and to spend some days at the Baltic Sea). I started my project right at the beginning of August and almost finished it. You might have noticed that my jacket is missing some buttons? I really wanted to handsew the buttonholes, but didn't want to stress myself before we were leave. So I snaped the pictures without buttons and buttonholes. I'll sew the buttonholes after we're back in September.
This also means I won't be able to see your beautiful makes until I'm coming back, because we rented a house without internet access and I'd like to take advantage of this to unplug a bit and spend time with my husband, family and friends. So please don't be mad at me, when I'm not visiting your beautiful make right after you have postet it in the link up, I'll catch up on that when I'm back! ;)
But of course everyone is invited to post an August make of a basic piece for work. Add your Blogpost or Instagram Link to the Inlinkz link up tool and please visit the other makers and give them some feedback on their make. 
On the 1st of September I'll announce the theme for September per usual.

About my pantsuit / trousersuit pattern:
fabric: cotton jacquard with stretch (the black and white colourway is still available)
pattern: Burda #7637 (very old, maybe from the 2009?)
size: I chose the size after my bust, waist and hip measurements
fit: jacket - semi fitted; trousers - fitted
alterations: jacket: I made a small full-bust-adjustment; trousers: I added a bit more seam allowance at the sides, but I might take this in the next time. The trousers are not as fitted as I had hoped for, but I still like the fit. Since the wasitband is straight, I drafted a curved waistband. Finally I've lengthened the trousers, because I want to wear them in the colder month with black boots.
level: for advanced sewers
instructions: The instructions have illustrations and text and were easy to follow.
recommendation: I love both patterns and plan on using them again. The fit of the trousers is really nice and with a few tweaks this could be a great basic pattern for work trousers. On the jacket I love the collar and I'd sew this pattern again, too. I'm looking forward to wear this suit together or in other combination in the coming autumn and winter month to work.
Unfornunately I douldn't find the pattern online on Ebay or Etsy. 

I hope to see you again on September 1st for the announcement of the September theme of #SewYourWardrobeBasics.
Have a great weekend.
Sincerely,
Stef

DE Willkommen zum Link up des August Themas "Arbeitskleidung" meiner Nähchallenge #SewYourWardrobeBasics. In diesem Monat musste ich besonders organisiert sein, da wir, wenn Ihr das lest, gerade im Sommerurlaub in Nordeutschland sind (Familie und Freunde besuchen und ein paar Tage an der Ostsee verbringen). Daher habe ich gleich Anfang August losgelegt, damit ich noch rechtzeitig vor dem Urlaub fertig werde und Fotos machen kann. Fast hätte es auch geklappt. Vielleicht habt Ihr festgestellt, dass an meiner Jacke Knöpfe und Knopflöcher fehlen? Ich habe vor, die Knopflöcher von Hand zu nähen, da ich mich vor dem Urlaub aber nicht mehr stressen wollte, sondern die Knopflöcher in Ruhe arbeiten wollte, habe ich das tatsächlich auf nach dem Urlaub verschoben.
Leider kann ich so aber auch nicht sofort Eure tollen selbstgenähsten Basisteile sehen, die Ihr hier verlinkt. Ihr seid natürlich wie immer herzlich dazu eingeladen, Eure im August entstandenen Basisteile zu verlinken (einfach einen Link zu Eurem Blogpost oder Instagrambild im Inlinkz Feld oben hinzufügen). Da wir ein Ferienhaus ohne Internetzugang haben, möchte ich die Zeit auch bewusst genießen und das Handy gar nicht in die Hand nehmen. Ich werde Eure Beiträge also erst nach unserem Urlaub Anfang September sehen und kommentieren können. Seid daher nicht böse, wenn ich nicht gleich bei Euch vorbeischaue. Aber bitte schaut doch bei den anderen Beiträgen vorbei und hinterlasst einen Kommentar oder ein Herz. :)
Am 1. September veröffentliche ich aber, wie immer, das Thema zum September.

Zum Hosenanzug-Schnitt:
Stoff: Baumwolljacquard mit Elasthan (es gibt ihn noch in schwarz-weiß)
Schnittmuster: Burda #7637 (Ich glaube aus dem Jahr 2009???)
Größe: Ich habe mich nach meinen Oberweiten-, Taillen- und Hüftmaßen gerichtet.
Passform: Jacke - recht lockrerer Sitz, Hose - eher engerer Sitz (da ich aber an den Seiten ein wenig mehr Nahtuzugabe zugegeben habe, ist die Hose bei mir recht locker, das nächste Mal würde ich die einfach weglassen)
Änderungen: Jacke - Oberweitenanpassung; Hose - selbst konstruierter Formbund statt des geraden Bundes, Verlängerung der Beine, damit ich die Hose im Herbst und Winter mit Stiefeletten tragen kann
Schwierigkeitsgrad: für fortgeschrittene Näher/innen
Anleitung: Die Anleitungen umfasst Illustrationen und Text, daher kann man den einzelnen Schritten gut folgen.
Empfehlung: Ich finde das Schnittmuster spitze. Die Jacke würde ich auf jeden Fall so noch einmal nähen. Bei der Hose werde ich seitlich noch ein wenig wegnehmen, dann sitzt diese Hose noch etwas enger, das mag ich lieber.
Ich habe das Internet nach diesem Schnittmuster durchforstet, leider wurde ich bei Ebay und Etsy aber nicht fündig. Falls Ihr Mal das Glück habt, darüber zu stolpern, kann ich Euch das Schnittmuster sehr empfehlen.

Ich hoffe, wir sehen uns am 1. September zum nächsten #SewYourWardrobeBasics Thema.
Habt ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN