16. September 2019

Vogue patterns #V8810 .:. Urban Safari - my DIY capsule collection

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Dress - handmade / Kleid - selbst genäht
Strawhat / Strohhut - Asos
Wicker Bag / Korbtasche - Etsy
Sunglasses / Sonnenbrille - Prada
Belt / Gürtel - Mango Violeta

EN From the heathland to the sea...we continued our vacation at the island of Rügen in the north of Germany (I was looking for a holiday flat in Denmark or Sweden, but couldn't find something that fits our needs, maybe next year).
This dress is part of my handmade "Urban Safari" collection and the 8th piece I'm showing you from this collection.
The dress
fabric: milkchocolate brown viscose/rayon (100%)
size: I chose the size after my waist and hip measuremens on the envelope
fit: quite lose fitted, with waistband
alterations: This was kind of a muslin and I had the feeling a full bust adjustment is not necessary (I should have made a small one), but I lengthened the upper body about 2cm.
level: easy, for beginners
instructions: The instructions includes illustrations and text and was easy to follow.
recommendation: Honestly I don't love the dress. It's fine, but not my favourite... The armholes are so deep, sometimes you can see my bra/bikini peeking out (which I don't like). First I wasn't sure about the length of the dress, but now that I see the pictures I kind of like it. I planned to make a version for work, but the V-neck and the armholes are too deep for work attire (at least for my taste and for my work environment), so I have to look for another pattern). Like I sayed, the dress pattern is nice, but for me more of a beach throw/vacation piece. But nontheless, the pattern is easy and a quick make.
Have a great start to your week and see you on Thursday for my next handmade outfit.
Sincerely,
Stef

DE Von der Heide an die See... wir setzten unseren Urlaub auf Rügen fort (ich hatte eigentlich auch nach Ferienhäusern in Dänemark und Schweden geguckt, allerdings habe ich nicht das für uns Passende gefunden, vielleicht ja nächstes Jahr). Die heutigen Bilder sind am Strand in Glowe entstanden. Der Sand ist ganz fein und der Strand ein paar Kilometer lang (es gibt einen FKK Abschnitt, an dem man aber nicht zwangsläufig entblättert sein muss und einen Abschnitt für Hunde, so dass auch der vierbeinige Begleiter seinen Spaß hat).
Dieses Kleid ist wieder ein Teil meiner selbstgenähten 'Großstadtsafari' Kollektion und das nun achte Kleidungsstück, das ich Euch davon zeige.
Zum Kleid
Stoff: milchschokoladebraune Viskose (100%)
Schnittmuster: Vogue patterns #V8810, Variante C
Größe: Ich habe mich nach meinen Oberweiten-, Taillen- und Hüftmaßen gerichtet und mich an der Tabelle im Schnittmuster orientiert
Passform: recht lockerer Sitz, Band mit Tunnelzug um das Kleid auf Figur zu bringen
Änderungen: Für meine Langgröße habe ich 2cm am Oberteil zugegeben, ansonsten habe ich nichts verändert, nicht Mal eine Oberweitenanpassung habe ich gemacht. Einerseits sollte das Kleid ein Probemodell sein, andererseits schien mir obenrum ausreichend Platz (beim nächsten Mal würde ich aber eine kleine Vergrößerung vornehmen) 

Schwierigkeitsgrad: leicht, für Anfänger geeignet
Anleitung: Die Anleitung enthält Illustrationen und Text, ich fand die Anleitung gut.
Empfehlung: Ehrlich gesagt ist das Kleid nicht mein Lieblingsstück, aber es ist ok und tragbar. Die Armausschnitte sind sehr groß und man kann immer Mal wieder in der Bewegung meinen BH/Bikini sehen, das mag ich überhaupt nicht. Eigentlich hatte ich nach diesem Schnitt ein Kleid für die Arbeit nähen wollen, allerdings sind mir der Ausschnitt und die Armausschnitte einfach zu tief, daher ist der Schnitt für mich nur etwas für die Freizeit (es kommt ja immer auf die Arbeitsstelle an). Zuerst war ich mir auch nicht ganz sicher, ob mir die Rocklänge steht, bei Betrachtung der Bilder finde ich die Länge aber doch in Ordnung. Allgemein ist der Schnitt solide, leicht und schnell zu nähen, nur eben nicht für mein Vorhaben geeignet. Dieses Kleid hier werde ich trotzdem in der Freizeit tragen.
Ich hoffe, Ihr kommt gut in die neue Woche. Am Donnerstag zeige ich Euch dann das nächste selbstgenähte Outfit.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

11. September 2019

Vogue patterns #V9008 & LMV Capri .:. Urban Safari - my DIY capsule collection

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Top - handmade / selbst genäht
Shorts - handmade / selbst genäht
Bag / Korbtasche - Etsy
Sunglasses / Sonnenbrille - Prada
Shoes / Wanderschuhe - Meindl

EN We got up at 5 to drive to the heathland called Heiliger Hain near my in-laws to catch the sunset over the heather or erica (whatever you call these flowers). It was magical an these pictures don't do them justice. It was a quiet morning with just the humming of the bees starting their daily work.
For my "Urban Safari" collection I didn't plan shorts, but I had the feeling I needed some more in my wardrobe. So I skipped a pair of linen trousers for this linen-blend shorts. 

The shorts:
fabric: linen-viscose/rayon-blend
size: I chose the size after my waist and hip measuremens on the envelope
fit: quite lose fitted, waistband below waist
alterations: Because I'm tall I added around 2cm to the rise and another 2cm at the back and like my other Vogue pattern trousers (talked about them here) I changed the waistband so it's less curved.
level: mid-level (mock-fly zip), the rest is very easy (front pleats, in-seam pockets etc.)
instructions: The instructions includes illustrations and text and in my opinion every step was clear explained.
recommendation: I love this shorts pattern and highly recommend it (I haven't tried the other view A, B, C). I already made a second version of these shorts, which I'll show later this month.

The Top:
fabric: polyester
size: I chose the size after my bust measuremens in the magazine
fit: quite lose fitted, with tied straps, so the lenght is adjustable
alterations: I made a muslin and didn't like the fit around my bust (gaping around the armholes), so I made a full bust adjustment and added a bust dart.
level: easy, for beginners
instructions: The instructions includes illustrations and text and are easy to follow
recommendation: I love this pattern and highly recommend it, just like the shorts I wear in these pictures, I made a second version of this top.

We were 12 days away for vacation and managed to shoot 8 handmade looks from my "Urban Safari" collection. I can't wait to show you all the handmade outfits and great locations! Hopefully I'll manage to post the next outfit on Monday! #fringerscrossed
Sincerely,
Stef

DE Wir sind um 5 Uhr morgens aufgestanden und zur Heide Heiliger Hain in der Nähe meiner Schwiegereltern gefahren, um den Sonnenaufgang über der Heide und die Heideblüte zu sehen/ zu fotografieren. Es war magisch und die Fotos zeigen gerade ansatzweise wie schön es war. Es war ein ganz ruhiger Morgen, nur das Summen der Bienen, die ihre fleißige Arbeit begannen, war zu hören.
Für meine selbstgenähte "Stadtsafari" Kollektion hatte ich eigentlich keine Shorts geplant, aber ich hatte das Gefühl mir fehlt eine gut sitzende Shorts im Kleiderschrank, daher habe ich eine eigentlich geplante lange Leinenhose weggelassen und dafür diese Leinen-Mix-Shorts genäht.

Die Shorts:
Stoff: Leinen-Viskose-Mix
Schnittmuster: Vogue patterns #V9008, Variante D
Größe: Ich habe mich nach meinen Taillen- und Hüftmaßen gerichtet und mich an der Tabelle im Schnittmuster orientiert
Passform: recht lockerer Sitz, Bund unterhalb der Taille
Änderungen: Für meine Langgröße habe ich 2cm in der Schrittlänge hinzugefügt, noch Mal 2cm im rückwärtigen Schnittmuster, außerdem habe ich, wie schon bei meiner letzten Hose nach einem Vogue Schnittmuster, die Bundteile so verändert, dass die Krümmung nicht ganz so stark ist.
Schwierigkeitsgrad: für etwas erfahrenere Näher/innen (der Reißverschluss könnte etwas schwieriger sein, der Rest ist leicht)
Anleitung: Die Anleitung enthält Illustrationen und Text, ich fand die Anleitung sehr ausführlich und gut bebildert.
Empfehlung: Ich mag den Schnitt sehr gerne und kann ihn sehr empfehlen. Ich mag ihn sogar so sehr, dass ich gleich eine zweite Shorts danach genäht habe, die zeige ich Euch im Laufe dieses Monats.

Das Top:
Stoff: Polyester (war Mal ein Onlinefehlkauf, der sich hier doch ganz gut bewährt hat)
Schnittmuster: La Maison Victor Jul/Aug 2019 - Capri Top
Größe: Ich habe mich nach meinem Oberweitenmaß gerichtet und mich an der Tabelle im Magazin orientiert
Passform: recht lockerer Sitz, durch die gebundenen Träger kann man die Länge anpassen
Änderungen: Ich habe ein Probestück genäht und dabei gefiel mir der Fall nicht so richtig (am Armausschnitt stand Stoff ab), daher habe ich eine Oberweitenanpassung vorgenommen und einen Brustabnäher konstruiert.
Schwierigkeitsgrad: super einfach, sehr gut für Anfänger geeignet
Anleitung: Die Anleitung enthält Illustrationen und Text, da das Top aber auch einfach zu nähen ist, gab es da nicht so viel falsch zu machen.
Empfehlung: Das Top ist absolut spitze. Vielleicht ist es Euch schon aufgefallen, ich habe zwei verschiedene Stoffe verwendet, dadurch ist das Top zweifach einsetzbar... einfach wenden. Mir hat der Schnitt so gut gefallen, dass ich mir, genau wie bei der heute gezeigten Shorts, ein weiteres Top genäht habe (ist auch schnell gemacht), auch dieses zeige ich demnächst.

In den 12 Tagen, die wir im Urlaub waren, haben wir 8 selbstgenähte Outfits meiner "Stadtsafari" Kollektion fotografiert und ich kann es gar nicht abwarten, Euch alle selbstgenähten Teile und die tollen Locations zu zeigen.
Ich hoffe, Euch am Montag schon das nächste Outfit zeigen zu können. Drückt, die Daumen, dass ich Zeit finde zu bloggen!
Habt eine schöne restliche Woche.
Liebe Grüße
Stef
fotografiert von JFN

4. September 2019

Wardrobe by me - Anna Shirt .:. Urban Safari - my DIY capsule collection


Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)

Shirt - handmade / Hemd - selbst genäht
Linen trousers - handmade / Leinenhose - selbst genäht
Bag / Tasche - Massimo Dutti
Slipper - Donna Carolina
Watch / Uhr - Cluse
Bracelet / Armreif - &other stories
Necklace / Halskette - Anthropologie

EN I don't take myself too serious... me next to a hippo? Why not? Just for the fun of it!
During our stay we visited Berlin Zoo and I wore handmade trousers as well as a handmade shirt. I talked about the trousers in a previous blogpost here, today I want to review the shirt pattern:
fabric: cotton-viscose/rayon-mix (linen optic)
size: I chose the size after my bust and hip measuremens
fit: quite lose fitted
alterations: I haven't changed a think and since I wanted to try the pattern, I haven't made a full bust adjustment, because in my opinion, the shirt fits perfect
level: mid level (collar, sleeve cuffs and slit, buttonholes, inserting sleeves may require some sewing experience or help from someone more experienced)
instructions: The instructions includes illustrations and text and in my opinion every step was clear explained.
recommendation: This pattern is perfect for soft fabrics that hang smooth from the body such as fabrics made of viscose/rayon. The shirt turned out exactly like I wanted it and like the design on the Wardrobe by me homepage. Even with a fuller bust, there is no adjustment needed and sometimes it's nice for us full busted girls to skip that extra step, right?!
In summary: I can highly recommend this shirt pattern.
My handmade "Urban Safari" collection comes together as I had hoped: I can mix and match the different pieces and have a lot of wardrobe basics. That's what I had hoped for, when I made my moodboard for my spring/summer collection: different options for work and play.
Hope you find my handmade collection inspiering.
See you next Wednesday and have a great rest of the week.
Sincerely,
Stef

DE Manchmal darf man sich selbst einfach nicht so ernst nehmen... ein (Bronze-)Nilpferd und ich zusammen? Warum nicht? Einfach nur aus Spaß!
Während unseres Besuches waren wir auch im Zoo Berlin und ich habe diesmal sogar zwei Teile meines Outfits selbst genäht. Die Hose hatte ich bereits in einem vorhergehenden Blogbeitrag vorgestellt, heute möchte ich den Hemdschnitt besprechen:
Stoff: Baumwolle-Viskose-Mischung in Leinenoptik
Schnittmuster: Wardrobe by me - Anna Shirt
Größe: Ich habe mich nach meinen Oberweiten- und Hüftmaßen gerichtet und mich an der Tabelle im Schnittmuster orientiert
Passform: recht lockerer Sitz
Änderungen: Ich habe keinerlei Änderungen vorgenommen, nicht Mal eine Anpassung an der Oberweite, da ich das Hemd so wie es ist perfekt finde.
Schwierigkeitsgrad: für etwas erfahrenere Näher/innen (Ärmel einsetzen, Knopfleiste, Ärmelschlitze und Hemdkragen nähen erfordert etwas Erfahrung / Hilfe)
Anleitung: Die Anleitung enthält Illustrationen und Text, allerdings ist der Text auf English. Ich fand die Anleitung sehr ausführlich und gut bebildert, man bekommt wirklich jeden Schritt gezeigt.
Empfehlung: Für einen weich fallenden Stoff ist dieses Hemdschnittmuster hervorragend geeignet, ich kann es sehr empfehlen. Das Hemd ist genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte und wie es auf der Webseite gezeigt wird. Besonders gefällt mir, dass ich keine extra Oberweiten-Anpassung vornehmen musste, dieser Extra-Schritt ist immer ein wenig nervig und zeitaufwändig. Alles in allem kann ich das Schnittmuster sehr empfehlen (wenn Euch die englische Anleitung nicht abschreckt).
Ich bin sehr zufrieden damit, wie meine selbstgenähte "Stadtsafari"-Kollektion Gestalt annimmt: Ich kann die verschiedenen Teile gut miteinander tragen und immer wieder neue Outfits zusammen stellen, sowohl für die Arbeit wie auch für die Freizeit. Genau das hatte ich mir vor der Planung meiner Frühlings/Sommer-Kollektion erhofft.
Ich hoffe, Ihr findet meine selbstgenähte Kollektion inspirierend und wir sehen uns nächsten Mittwoch wieder hier.
Habt eine schöne restliche Woche.
Liebe Grüße
Stef
 verlinkt beim Me Made Mittwoch                                                                         fotografiert von JFN